Hamstertacho

  • Boah, wow, 18 km!!! Die würde ich nicht laufen wollen. Und dann ist sie auch noch recht schnell unterwegs, Respekt.
    Ist Rosi ein Mittelhamster? Wie alt ist sie denn? Ist ja echt witzig, dass sie sich die eine Nacht scheinbar fast ausschließlich dem Maiskolben gewidmet hat. :D Mein Hamster läuft immer etwa 3 Stunden/Nacht, da hat er auch drumherum Zeit, sich anderen Dingen zuzuwenden.

  • Ja, Rosi ist ein Mittelhamster. Einer von den ehemaligen Laborhamstern. Sie ist jetzt gut 10 Monate alt. 18 km war ihr Rekord, der Durchschnitt liegt ca. bei 11,3 km. Ihre Laufstrecke ist komischerweise auch nicht abhängig vom Auslauf. Den kann sie vom Gehege aus direkt erreichen und manchmal die ganze Nacht nutzen, aber manchmal zieht sie dann trotzdem das Laufrad vor und läuft da 4 Std. oder länger.

  • Bei uns ist es genauso. Toby kann jederzeit in seinen Auslauf und trotzdem läuft er seine 2-3 Stunden im Rad.
    Rosi muss ja echt ein Energiebündel sein, immerhin hat sie die erste Zeit Muskeln, Knochen und Kondition nicht wirklich trainieren können. Wie schön, dass sie das nun so in Anspruch nimmt. Hast du Rosis Laufverhalten schon von Anfang an gemessen? Würde mich ja schon interessieren, wie sich das entwickelt hat.
    LG Julia

  • Wir haben ca. 3 Wochen nach ihrem Einzug hier angefangen zu messen. Zu dem Zeitpunkt war sie schon etwa 2 Monate in "Freiheit". Anfangs ist sie vielleicht etwas weniger gelaufen als jetzt, aber es hat sich nicht viel geändert.

  • hallo,


    nach einigen Laufradwechseln habe ich nun ein K**** Holzlaufrad gekauf.
    Die Kleine wird leider immer älter und es hat sie viel Kraft gekostet ihr WW und das RW von Trixie anzuschieben.
    Das Holzlaufrad mit Kugellager ist denke ich wesentlich einfacher.
    So nun habe ich mit Kabelbinder das Empfangsteil befestigt und mit doppelseitigem Klebeband den Magneten (extra einen ganz kleinen und leichten).


    Aber trotzdem läuft der Dsungipopo nur noch 20 min., 1,6km. Aber bei einer Maximalgeschwindigkeit von 6,3km/h...


    Gibts das bei euch auch?
    Liegt es wohl am Alter?
    Ich mach mir ein wenig Sorgen....

    Liebe Grüße von Esther und den Fellpopos


    Sei du selbst die Veränderung ,die du in der Welt sehen willst!
    Mahatma Gandhi

  • Hallo Esther,


    deine Konstruktion sieht gut aus! Ich habe auch überlegt, den Sender eher mittig anzubringen, damit das Rad noch gut ausgewuchtet ist, mich aber dann doch dagegen entschieden.
    Ich werde heute oder morgen nochmal alles auseinander nehmen, um das Rad zu reinigen und schau dann, ob ich doch alles eher in die Mitte packe.


    Das Tacho habe ich ja erst am Montag gekauft und darum noch keine Langzeit-Werte. Mein Eindruck bisher war, dass T in Phasen echt viel im Rad läuft und dann gibt es auch Zeiten, in denen er sich mehr für anderes interessiert. Die letzten Tage zeigen aber eine Tendenz dahin, dass mich mein Gefühl da etwas täuscht, da er in der ersten Nacht, in der ich ihn nicht einmal laufen gesehen habe, 6 km gerannt ist und an anderen Tagen, bei denen ich ihn fast nur joggen gesehen habe, sogar weniger gemessen wurde.
    Die letzte Nacht über ist er ohne ersichtlichen Grund bisher am langsamsten und am kürzesten im Laufrad gerannt, in etwa 4,5 km in 2,3 h. Als vmax wurde 3,2 km/h gemessen.
    Bei deinen Werten finde finde ich auffällig, dass sie eine sehr hohe Durchschnittsgeschwindigkeit hat, sogar noch höher, als die Geschwindigkeit aus deinen ersten Post. Vielleicht powert sie sich einfach zu schnell aus oder kommt mit der Geschwindigkeit nicht so gut zurecht? Ich hätte erwartet, dass ein kleiner Zwerghamster langsamer läuft, als ein Mittelhamster.


    Toby ist übrigens 1 Jahr und 5 Monate alt und am liebsten würde ich ihm auch mal 'ne Miniatur Langzeitüberwachung anbringen. Belastungs-EKG eines Hamsters :D


    LG

  • Hallo,
    ich habe mit Begeisterung dieses Thema gelesen und bin am Samstag auch in den Baumarkt gefahren. Ich bin einfach schwer begeistert. Auch hier mal andere Werte zu sehen. Falls ihr das hier fortsetzen wollt würde ich es schön finden, wenn man kurz schriebt, was man für einen Hamster hat, so ist es leichter, zu vergleichen.
    Ich habe einen Campbell und den Tacho seit 4 Tagen angebracht und seine längste Strecke waren 12 km. Ich finde das sehr beeindruckend!
    Danke für die schöne Idee, auch wenns aus einem andere Forum ist, aber da bin ich wohl nicht angemeldet ;)

  • Huhu,


    ich hab schon länger keinen Tacho mehr dran, da ich umgebaut hatte und noch nicht dazu gekommen bin. Aber ich glaub, ich muss die mal wieder startklar machen, damit wir hier mal gut vergleichen können :) Also bei mir sind ein Robo und ein Dsungi am Start!


    LG,
    Anna

    Viele Grüße, Anna

  • Ach, wie schön, dass sich so viele hier melden und auch so 'nen Spaß am Messen haben, wie ich! Seit 9 Nächten ist das Tacho nun angeschlossen und seit 9 Tagen notiere ich akribisch die Werte in eine Tabelle. :tock:
    Anna, auf die Werte deines Robos bin ich gespannt! Eure kleinen Zwerghamster laufen echt beeindruckend viel.
    Tobys (Goldhamster, 17 Monate) weiteste Strecke beträgt 6,998 km und die höchste Geschwindigkeit war 7,1 km/h. Meistens liegt die Höchstgeschwindigkeit zwischen 5 und 6 km/h und die durchschnittliche Geschwindigkeit bei 2,1 km/h.
    In den letzten 9 Nächten war Toby aber regelmäßig mit Unsinn beschäftigt und ich bin auf die nächste Zeit gespannt.
    LG

  • Huhu,


    mein Robo ist vorletzte Nacht 16,8km gelaufen und hatte dabei eine Maximalgeschwindigkeit von 5.8 km/h (wenn ich mir jetzt recht erinnere). Der Kleine war schonmal schneller (7.2km/h - sogar live gesehen), aber vllt kommt das ja noch. Außerdem hat er gerade ein krankes Beinchen und dafür finde ich das schon eine gute Leistung.


    Lg,
    Anna

    Viele Grüße, Anna

  • wahnsinn ... 16km... da soll mal wer sagen, hamster brauchen kein Laufrad...

  • WOW!!
    16 km für einen Robo, Wahnsinn!!!
    Mein Campbell hat sich jetzt bei ca. 9 km eingependelt, mal paar Meter mehr, mal ein paar weniger. Durchschnittsgeschwindigkeit liegt immer bei 3,4 ca.
    Ich finde auch dass das wirklcih eine tolle Art ist auch deutlich zu machen, wie wichtig Laufräder für Hamster sind!

  • Hallo miteinander,
    merkt ihr einen Unterschied im Laufverhalten, jetzt, wo das Wetter so viel besser ist?
    Mein Hamster hat über Nacht die mit Abstand kürzeste Strecke hinter sich gebracht und ich überlege, ob das mit dem Wetter zusammenhängen könnte?
    Richtig drückend finde ich es bei mir in der Bude noch gar nicht, eigentlich kann ich es ganz gut aushalten und T zeigte auch sonst kein auffälliges Verhalten, das darauf schließen ließe, dass es ihm zu warm ist aber für Sport war es ihm vielleicht schon zu warm?
    LG Julia

  • Also ich habe auch shcon das Gefühl, dass es meinem Kleinen zu warm wird, noch vor drei Tagen ist er nachts um die 9km gelaufen, nun nur noch ca. 4. Meinn Zimmer ist zum Süden hin und obwohl ich Jalousien und Vorhänge zu habe wirds hier natürlcih wärmer. Ich versuche, es abends wieder kälter zu kriegen, mag aber auch nicht nachts das Fenster auflassen, weil ich Angst habe er erkältet sich.
    Aber ich denke auf jeden Fall, dass das weniger Laufen mit dem Wetter zu tun hat!

  • Hallo Murphy,
    vielen Dank für deine Antwort. Ich habe gestern abend festgestellt, dass das Tachometer nicht mehr misst, doofes Billigding...ich habe es nämlich vor wenigen Tagen ausgetauscht und billig durch noch billiger ersetzt und schon von Anfang an Probleme mit dem Sender-Empfänger-Kontakt gehabt. Gestern abend hat das Ding dann gar nicht mehr gemessen. Jetzt bin ich nicht mehr sicher, ob in der Nacht davor noch nur z. T. gemessen wurde oder ob Toby wirklich so wenig gelaufen ist, weil er gestern Nacht echt viel geradelt ist. Wobei da war es auch nicht ganz so warm, wie die Tage davor. Normalerweise läuft T >5 km/Nacht und die besagte Nacht waren es nur ~1,5 km/Nacht.
    Der Sommer steht ja noch in den Kinderschuhen, mal schauen, wie es sich weiter entwickelt. Heute z.B. ist es gerade ganz angenehm hier.
    LG

  • Hallo Zusammen,


    ich habe gerade den Hamstertacho-Thread hier entdeckt und spinne gerade aus der Not heraus eine Idee:
    Weil ich meine Hamster zeitweise schonmal selten zu Gesicht bekomme und auch nicht jeden Abend unbedingt jeden Hamster sehe,
    lege ich zur Aktivitätskontrolle immer etwas Einstreu auf das Laufrad.
    Das funktionierte bis vor kurzem ganz gut.
    Allerdings stehen meine vier Nasen im selben Regal.
    So fiel mir auf, dass sich die Schwingungen eines Laufrades teilweise so sehr auf das benachbarte Gehege übertragen,
    dass je nach Aktivität des Hamsters die Einstreuaktivitätskontrolle auch vom Laufrad im benachbarten Gehege herunterfällt und somit Ihre Funktion außer Kraft setzt.
    Desweiteren braucht der Hamster das Laufrad ja nur einmal zu betreten und schon ist die Einstreu ebenfalls wieder unten.


    Weil ich gerne wissen möchte, wie aktiv meine Nasen sind (und somit eventuellen Krankheiten schnellstmöglich begegnen zu können),
    stelle ich nun Überlegungen an, wie die Laufradaktivität am Besten erfasst und ausgewertet werden kann.
    Folgende Anforderungen stelle ich persönlich an die Lösung:
    - Fünf Laufräder sollen rund um die Uhr überwacht werden
    - Die Daten sollen permanent auf einen PC übertragen werden und parallel dazu auf dem Sendemodul gespeichert werden
    - Die Lösung soll für weitere Laufräder erweiterbar sein
    - Die Datenerfassung soll in einer Tabellenkalkulation erfolgen, damit man die Daten einfach und übersichtlich optisch aufbereiten kann und somit Veränderungen direkt graphisch erfassen kann.
    - Am tollsten wäre es, wenn die Lösung per Funkübertragung funktioniert, weil mein PC rund 10 Meter von den Hammigehegen steht
    - Die Lösung muss bezahlbar bleiben ;)


    Ihr mögt mich jetzt für total Gaga halten :tease:, aber mich interessieren die Daten wirklich.
    Außerdem glaube ich, dass hier einige Programmierer/-innen und Elektroniker/-innen im Forum aktiv sind.
    Ich selber bin Elektroniker aber trete gerade etwas auf der Stelle.
    Über eine PN oder einen Eintrag in diesem Thread freue ich mich deshalb sehr.
    Um allerdings den Thread jetzt nicht zu sprengen, schlage ich bei weitergehendem Interesse einen neuen Thread oder gar eine anderes Kommnikationsmittel vor ;)


    Ich freue mich auf Eure Antworten und fange schonmal mit dem Basteln an :handwerker:.


    Lg, Cara

    Hier könnte Ihre Werbung stehen...

  • Mich würde das zwar auch interessieren, aber mir wäre das wohl zu aufwändig...
    Du solltest nur auch bedenken, dass alle Messgegenstände am Laufrad für den Hamster am besten nicht zu erreichen sind.


    Eine Möglichkeit wäre ein Lichtsensor. Wenn man z.B. an einer Aquawand das Messgerät mit Lasermessung anbringen würde und am Laufrad ein "Signalpunkt" angebracht wird, der bei jeder Umdrehung den Sensor streift, so könnte man die Umdrehungen messen. Mit der Technik an sich kenne ich mich nicht aus.

  • Hallo ihr Tacho-Messer ;)


    eigentlich wollte ich mir hier Bestätigung holen, dass Zwerghamster nicht nur langsamer, sondern auch weniger im Laufrad unterwegs sind, als Mittelhamster, aber da hab ich mich wohl getäuscht.


    Mein Goldhamster hatte deutlich mehr Platz und Materialien zur Verfügung, als meine dicke Hybride Maiki-Rainer (6 Monate, quirlig, fit und fröhlich), und ist trotzdem immer gern und ausdauernd im Rad gelaufen.
    Dicki läuft trotzdem deutlich weniger und langsamer: Letzte Nacht hat sie ihre halbe Stunde Sport tatsächlich noch unterboten und ist nur 4 Minuten im Rad gelaufen. :S Sie hat noch ein Flying Saucer im Gehege, das sie früher auch gern und viel benutzt hat (ich hab sie sogar viel viel öfter auf dem Ufo beobachtet, als im Rad) aber schon seit Wochen sehe ich sie nur noch zum Sitzen und Klettern draufsteigen.
    Exzessives Laufen konnte ich bei Maiki noch nie beobachten, aber diese extrem niedrigen Werte überraschen mich.


    Was machen eure sportlichen Pelzkugeln denn aktuell?


    LG Julia

  • Hallo,


    so oft habe ich schon von Tachos am Laufrad gelesen. Immer am Überlegen und auf später mal verschoben.


    Dann stellt Shinge:hier:dort solche Fotos ein. Ein klare Einladung zum Basteln. :handwerker: Ein Tacho ist bestellt, versuche es trotz Warnung mal mit einem kabellosen Tacho.


    Jetzt kommst das größte Problem. An welches Laufrad kommt der Tacho? Bei Schlafmütze :herzhuepf: Willi Wichtel, Claas dem Phantom, Prinzessin Supreme, Roboflitzer Ziti oder Racker Lutz? ?(


    Oder klappte eine Montage, die man leicht Wechsel kann? Kann man nicht einen alternativen Magnet nutzen? :gruebel:


    Vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps für mich.

    Liebe Grüße Claudia

  • Klare Antwort: du brauchst noch weitere 4 Tachos :D

    Bei meinem ersten Tacho hab ich für Magnet und Schaltkontakt glaube ich Leim benutzt. Jedenfalls ging das nur schwer wieder ab.

    Die an den neuen Rädern hab ich einfach mit Doppelklebeband rangemacht. Hält auch, bis jetzt.


    Als Magnet könntest du theoretisch alles benutzen. Ich nehme die Magneten von meiner Dunstabzugshaube, die sind sehr klein und leicht und haben auch kein Plastikgehäuse, das der Hamster evtl. annagen könnte.

    Wenn du an jedem Laufrad ein Magnet befestigst bräuchtest du dann eigentl. nur den Schaltkontakt zw. den Rädern hin-und herwechseln.


    Das würde mich interessieren, ob die kabellosen auch funktionieren! Wüsste nicht, warum die sich nicht selbst aktivieren sollten, wenn das Rad anfängt sich zu drehen. Der Post, in dem ich das gelesen hab, war glaube ich auch schon etwas alt.

    Viele Grüße,
    Silke mit Mame & Mochi und
    Cookie bei den Sternen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!