Bissiger Hamster?

Wichtiger Hinweis:
Die vorherige Warnmeldung zur fehlerhaften Anzeige von bestimmten Smileys aus der Kategorie "Schilder" muss auf alle Chromium basierten Browser ausgedehnt werden.
Nach aktuellem Stand kommt es unter folgenden größeren Browsern zur fehlerhaften Anzeige von Smileys :
Chrome, Opera, Vivaldi, Brave, Yandex Browser, Iridium , Iron, Torch, Microsoft Edge sowie den meisten Android Browsern.
Noch gibt es kein Zeitfenster bis wann das Problem gelößt sein wird, allerdings wird diese Info aktualisiert, wenn es Neuigkeiten gibt.
  • Hallo


    Bis vor wenigen Tagen hatte ich noch Null Ahnung von Hamstern. Bei einer Bekannten zu Besuch starrten ich und meine drei Kinder (5,3,2) gleich in den Hamsterkäfig und entdeckten auch recht schnell den kleinen Gesell. Mein 2jähriger Sohn steckte seinen Finger rein und der Hamster kam an und schnupperte. Ich hatte meine Hände frisch gewaschen, sie dufteten sehr stark nach Seife. Als ich meinen Finger reinsteckte, da kam er an und biß hinein. Weil ich damit überhaupt nicht gerechnet hatte, schrie ich leise auf und zog hastig meinen Finger zurück. Der Hamster machte einen erschreckten Satz nach hinten und blieb erstmal mitten im Käfig sitzen.


    Ist das ein normales Abwehrverhalten? Denn die Besitzer sagten, dass der Hamster nie beißen würde, aber nach mehrmaligem Nachfragen gaben sie schließlich zu, dass sie noch nie ihren Finger durch die Gitterstäbe hineingesteckt haben. Der Hamster läßt sich auch recht gut einfangen und beißt nicht, wenn er in der Höhle der beiden Hände getragen wird (es ist ein noch nicht ausgewachsener Goldhamster, ca. 8Wochen alt).


    VG, Ulrike

    Liebe Grüße
    Ulrike
    ~~~~~~~~~~~~
    Wer andern eine Grube gräbt, ist ein artgenossenfreundlicher Hamster. :D

  • Also ich weiß, dass meine Teddydame Schnuppi, die ich als Kind hatte, auch schonmal leicht gezwickt hatte, wenn ich den Finger durch die Gitterstäbe gesteckt hatte. Wurdest du denn richtig gebissen oder nur gezwickt? Ich denke, bei Schnuppi war es einfach, um zu probieren, ob mein Finger essbar ist oder nicht (sie hatte auch ab und zu mal was leckeres durch die Gitterstäbe bekommen.
    Ich kenn das auch von Neo, dass er, wenn er nicht sicher ist ob mein Finger Futter ist oder nicht (zum Beispiel weil sie nach Futter riechen), er mal kurz zwickt. Früher hatte er sich auch schonmal erschreckt, wenn sich meine Hand plötzlich bewegt hatte, inzwischen weiß ich aber ja, dass er nie was tun würde.
    Vllt hatte der Hamster deiner Bekannten das auch nur testen wollen? Wie roch denn die Seife, vllt duftete sie für ihn ja fressbar...

  • Hallo Ulrike,


    eure Bekannten scheinen noch nicht über viel Erfahrung mit Hamstern zu verfügen, sonst hätten sie euch nicht die Finger in den Käfig stecken lassen und das Kennenlernen für den Hamster positiver gestaltet. Da deine Kinder sehr klein sind, gehe ich mal davon aus, dass das Kennenlernen nicht in der Nacht stattgefunden hat, sondern am Tag.


    Hamster sind Nachttiere und mögen keine Störungen tagsüber, ob durch Unruhe oder laute Geräusche. Ich denke, der arme kleine Hamster hat sich bedroht gefühlt und deshalb zugebissen. Wenn dann der Käfig auch noch zu klein ist, ist das kein Wunder. Da mag ich dann fast sagen, gut gemacht kleiner Hamster. In einen Wolfskäfig würdet ihr den Finger ja auch nicht einfach stecken.

    Liebe Grüße
    Puck und Tessa

  • Das Gehege ist sein Reich und du läßt doch auch nicht jeden in deineWohnung oder?:kaputtlachen:Ein Hamster verteidigt seinen Bau und wenn man dann noch komisch riecht beißt er auch schonmal. Hamster orientieren sich zuerst nach dem Geruch, er mochte bestimmt die Seife nicht.

    Tiere in der Heimtierhaltung können nicht für sich selbst entscheiden und sind dem Menschen völlig ausgeliefert. Der oberste Grundsatz einer jeden Hamsterhaltung und -zucht ist deshalb, verantwortungsvoll und stets im Sinne der Tiere zu handeln. Denn ein einmal geschaffenes Leben kann nicht zurück genommen werden.

  • Vielen Dank für die Antworten.
    Ich kenne den Unterschied zwischen Beissen und Zwicken nicht. Es hat deftig weh getan, aber es floß kein Blut. Ich hatte nicht gedacht, dass so ein kleines Tier so kräftig beißen kann. Zumal er bei meinem Sohn nur schnupperte und bei mir dann reinbiß.


    Es war gegen 18 Uhr, da wird der Goldhamster immer gefüttert.
    Bei meinen Vögeln früher hat mir ein Züchter gesagt, ich solle zunächst einen Finger durch die Gitterstäbe reinstecken, damit sich das Tier so langsam an den Finger und später an die ganze Hand gewöhnen kann. Einem Hund halte ich auch erstmal meine Hand hin ehe ich mich mit dem ganzen Körper nähere. Deshalb hab ich es bei dem Hamster so auch gemacht. Finger(kuppe) rein... und schon kam er und biß zu.
    Ich nehme an, es lag dann wohl wirklich an der Seife, sie roch sehr intensiv nach Blume.
    Nun, nach diesem Schrecken fing ich an mich mehr über Hamster zu informieren und mich so allmählich in sie zu verlieben :)

    Liebe Grüße
    Ulrike
    ~~~~~~~~~~~~
    Wer andern eine Grube gräbt, ist ein artgenossenfreundlicher Hamster. :D

  • Hallo Ulrike,


    ja das hört man auch nicht oft: Hamster zwickt Mensch, Mensch informiert und verliebt sich;)
    Ich finds toll:)


    Also ich kann dazu nur sagen, dass mich meine Hamstis hier nie Zwicken oder beißen.
    Sie haben aber auch echt viel Platz und ich wecke sie nicht.
    Meine - leider früher aus Unwissenheit - schlecht gehaltenen Hamstis in Mini-Plastik-Knast die es immer in den Zooläden gibt haben aber ganz schön gebissen.
    Grad mein Dsungarischer Zwerghamster hat richtig "getackert"
    Aber seitdem meine Hamstis alle schön artgerecht residierden ist unser Zusammenleben viel besser.


    Um nochmal auf deine Erfahrung zurückzukommen:


    18 Uhr füttern finde ich eher grenzwertig.
    Ziemlich wenige Hamster sind dann schon wach, und wenn der Hamster hamstern darf, d.h. immer genug Futter bekommt, dass er sich was "zurücklegen" kann, dann stürzen meine Hamstis nciht auf das Futter, sondern sammeln es ein, wenn sie wach werden oder manchmal sogar erst, wenn ich schlafen gehe...
    Du siehst ja hier bei den zu vermittelnden Hamstern, ab wann sie aufstehen und die meisten Goldhamster stehen so zwischen 20-24 Uhr auf...
    Bei den Zwergen ist das etwas anders: Die sind auch mal Tagsüber zu sehen.


    Du hast ziemlich kleine Kinder und Hamster und Kleinkinder sind eine ziemlich schlechte Kombi.
    Hamster sind generell ja mehr Beobachtungstiere, aber Goldhamster kann man als Erwachsener oder älteres Kind auch mal raus nehmen oder sich zu ihnen in den Auslauf setzen.
    Für kleinere Kinder sollte klar sein, dass ein Hamster nur zum beobachten ist und sie nie alleine an den Hamster dran können/dürfen.
    Für Kinder ist es aber bestimmt toll den Hamster in einem Aquarium oder Terrarium zu beobachten.
    Besonders wenn tief eingestreut ist, sehen sie ja auch die unterirdischen Gänge.
    Ich fände dafür gerade Zwerghamster total idial, denn die sind eben mehr dämmerungsaktiv und buddeln was das Zeug hält.


    Wenn du die Seite http://www.diebrain.de/ noch nicht angeschaut hast: Die ist wirklich sehr empfehlenswert!

    Liebe Grüße von Esther und den Fellpopos


    Sei du selbst die Veränderung ,die du in der Welt sehen willst!
    Mahatma Gandhi

  • Hallo Ulrike,
    erst mal :willkommen2: bei uns Hamsterverrückten.


    ja das hört man auch nicht oft: Hamster zwickt Mensch, Mensch informiert und verliebt sich;)


    he die Reihenfolge finde ich einfach Spitze, hört man wirklich selten, aber was es alles gibt.


    Ich habe einen Dsungarischen Zwerghamster, er ist jetzt 9 Mon. alt und hat mich noch nie richtig gebissen. Ich habe ihn mit ca. 7 Wochen bekommen hier aus der HH. :sunny:
    Am Anfang hat er geschnuppert und dann auch mal vorsichtig gebissen, aber nie dolle, war mehr ein Zwicken, ich will damit sagen hat nicht weh getan. :wow:
    Sein Käfig ist sein Reich und ich wurde mal dermaßen angefaucht das ich richtig zurückschreckte, aber auch das ist nur am Anfang gewesen. Jetzt kommt er eher
    an und schaut warum wohl meine Hand da ist, sie könnte ja was Leckeres bringen. :lecker:
    Er ist über Tag manchmal bis zu 3 mal wach und kommt raus, manchmal gibt es Auslauf, manchmal wird nur kurz geschmust und manchmal will er nicht auf die Hand sucht nur was zu futtern und ist wieder verschwunden. Dafür kommt er dann nachts aber auch erst so gegen 2 Uhr. Für mich ok. :thumbup:


    Ich fände dafür gerade Zwerghamster total idial, denn die sind eben mehr dämmerungsaktiv und buddeln was das Zeug hält.


    Ja das ist schon süß sie zu beobachten. Da du kleine Kinder hast gebe ich Esther recht, nie ohne Aufsicht, denn Kinder verhalten sich falsch ohne es zu wissen, dann kommt der große
    Schreck....... der Hamster ist bissig. :dichfressen:


    Informiere dich hier einfach und dann wirst du schon die richtige Entscheidung treffen. :goodluck:

    [align=center][align=center]Liebe Grüße von Petra, Matthes :hamster: und Piwi :katze:


    Bobby, Linus,Troll, Kimmi und Lady Sunshine ganz tief im :herzhuepf:
    [size=8]Alle meine Patenkinder im :herzhuepf:

  • Es hat sich so angefühlt, als wenn mir jemand mit mehreren spitzen Nadeln in den Finger sticht. Es ist ein kurzer heftiger Schmerz, aber mehr auch nicht. Da es nicht geblutet hat, war der Schreck größer als die Not.


    Bei so kleinen Kindern passt eigentlich gar kein Haustier. Sie sind für alle zu klein. Natürlich liegt es in meiner Verantwortung darauf zu achten, dass sie den Hamster nie in die Finger kriegen. Denn während ein Hund oder eine Katze sich wehren können, kann es so ein kleiner Hamster ja nicht. Mein Sohn versucht ab und an auch unsere Kaninchen zu jagen. Manchmal schafft er es sogar unseren Zwergwidder zu fangen. Dann strampelt der sich frei und läuft in seinen Käfig, in den darf mein Sohn nicht folgen. Hat er vor ein paar Monaten noch gemacht, als er kleiner war und der Käfig neu, da hab ich meinen Sohn öfter mal aus dem Stall holen müssen, weil die Kaninchen nicht mehr rein konnten :)
    Doch der Hamsterkäfig wird von mir so gebaut, dass keines meiner Kinder den Versuch starten kann reinzuklettern. Und gegen das Öffnen will ich Klebe-Klettstreifen anbringen.


    Dass Zwerghamster buddeln was das Zeug hält kann ich so jetzt nicht nachvollziehen. Was ich gelesen hab buddelt der Roborowski nicht. Und die anderen Zwerghamster werden als sehr krankheitsanfällig beschrieben - da trau ich mich nicht ran als absolute Anfängerin. Ich möchte ja nicht alle paar Wochen mit dem kleinen Kerl beim TA sitzen und von Hunden und Katzen angestarrt werden.

    Liebe Grüße
    Ulrike
    ~~~~~~~~~~~~
    Wer andern eine Grube gräbt, ist ein artgenossenfreundlicher Hamster. :D

  • Das letztgeschriebene ist so nicht ganz richtig. Wo hast du denn gelesen?


    Eigentlich buddeln alle Hamster gerne. Allerdings fangen sie erst an zu buddeln, wenn sie deftig Einstreuhöhe haben, bei 10cm tut sich noch nicht viel. Alle Hamster sind grds. Erdbewohner und dem gehen sie wenn sie können auch nach.


    Anfällig sind Hamster grds. nicht. Es gibt eben typische Erkrankungen, die liste bei best. Hunderassen ist allerdings sicherlich wesentlich länger.
    :)


    Ich empfehle für Anfänger auch Dsungis...wobei, wenn man interessiert ist und auf das Tier eingeht ist eig. jeder noch so schwierige Hamster geeignet. Lieber interssierte Ersthalter, als abgestumpfte a La "ichhabdieschonewigichkennmichaus" :D ;)

  • Hallo Ulrike,


    ich finde ja immer noch, wegen Deiner zu kleinen Kinder ist ein Hamster nichts für Euch.


    Aber vertiefe Dich mal im Thema unter Hamsterinfo und diebrain.

    Liebe Grüße
    Puck und Tessa

  • Als ich meinen Finger reinsteckte, da kam er an und biß hinein.


    Heute hab ich meinen Goldi Zac in die Hand genommen zum Wiegen und Beschauen. Dazu musste ich ihn aus seinem frisch neu deklarierten Nest im Auslauf rausholen (wo er sowieso nicht bleiben kann über Tag). Er biß einmal kräftig zu, es blutete (und schmerzt sogar jetzt noch, 12 Stunden später) und dann hielt er still und ließ sich untersuchen.


    Wenn ich meinem Dsungi Miracle ein Leckerli hinhalte, dann schnappt er es sich und weicht scheu zurück. Ich lass meine Hand dann immer noch drin, damit er sich an sie gewöhnt. Witzig zu beobachten, wie er sich langsam ranschleicht, dann schnuppert und dann zubeißt und versucht die Fingerkuppe mit sich zu reißen. Weil das nicht klappt, springt er hektisch nach hinten und verharrt erstmal ruhig und ängstlich um dann wieder vorzupirschen und erneut an der Hand zu schnuppern und wieder zu knabbern.
    Einmal hab ich einen Maiskern zu sehr festgehalten. Er hat gezogen, aber nicht stark genug und konnte ihn nicht aus der Hand lösen, da sprang er auch erschrocken zurück. Wenn irgendwas anders läuft als er erwartet, dann macht er sofort einen Satz rückwärts, so wie damals der Goldhamster des Nachbarmädchens.


    Nun kenne ich eindeutig den Unterschied zu beißen und knabbern 8|

    Liebe Grüße
    Ulrike
    ~~~~~~~~~~~~
    Wer andern eine Grube gräbt, ist ein artgenossenfreundlicher Hamster. :D

  • Hallo Ulrike,


    ich hätte mal eine ganz andere Frage, die sich mir beim Lesen Deines Threads eben in den Sinn drängte. Drei kleine Kinder sind ja ein Fulltime-Job. 24-Stunden-Bereitschaftsdienst und wenn man Erziehungsarbeit beim Wort nimmt, dann ist es auch genau dieses: Arbeit. Ich bin nun seit 25 Jahren Mutter im Dauereinsatz und ich staune immer wieder, wenn Mütter mit kleinen Kindern sich mehrere Haustiere halten. Wie machst Du das zeitlich und finanziell?


    Wenn ich abends meinen kleinen Kindern noch Geschichten vorgelesen, nochmal über den Tag gesprochen und gekuschelt habe und dann endlich Ruhe im Haus war, dann gab es meist noch das eine oder andere zu erledigen und dann war ich auch selbst erledigt. Wenn ich die Zeit zusammenrechne, die ich pro Tier brauche, dann hätte mein Tag damals gar nicht so viele Stunden gehabt, wie ich für Kind/er, Haushalt, Teilzeit-Arbeit und Tiere gebraucht hätte. Ich hatte zwar bei meiner Tochter Meerscheinchen und bei meinem Sohn die zwei Kaninchen, aber damit war ich dann auch voll und ganz ausgelastet.


    Wie machst Du das?


    LG, Susanne

  • Wie machst Du das?


    LG, Susanne


    Hallo Susanne


    Ich habe zwei Hamster, wovon nur der eine Auslauf braucht. Wenn meine Drei abends schlafen, mache ich alles einbruchsicher und baue dann den Tunnel an den Käfig, so dass Goldi Zac raus kann, wann er möchte. Morgens um 6 Uhr dreht Zac meistens noch eine Runde im Laufrad ehe er schlafen geht, ich mache dann den Tunnel weg und räume alle Bretter fort, so dass ich und meine Kinder ungehindert laufen können. Nur heute morgen hat Zac es sich einfallen lassen, dass er im Auslauf schlafen will - was aber wegen der Kinder nicht geht. Da kann ich nicht alles gesperrt lassen den Tag über.
    Miracle benötigt keinen Auslauf und will er auch gar nicht. Im mom ist er mit seinem Gehege so glücklich, dass er noch keinen Sinn für eine noch größere Welt hat.


    Beide Tiere sind keine Kuscheltiere. Es sind - im Falle von Miracle - mehr oder weniger Beobachtungstiere.
    Zac sehe ich morgens oder - wenn ich nachts wach werde - mitten in der Nacht.


    Meine Kinder sind 2, fast 4, bald 6 und ich bin Vollzeit-Mutter (kein Teilzeitjob dazu). Somit habe ich genügend Zeit die Tiere zu füttern, am Wochenende die zwei Gehege teilzureinigen und einmal die Woche die Hamster genauer zu untersuchen.


    Da Dsungi Miracle total ängstlich und scheu ist, hat er in seinen sechs oder sieben Lebensmonaten keine besonders erfreulichen Erfahrungen mit Menschen gemacht. Somit vermisst er nicht die menschliche Nähe und "Kuscheln".
    Goldi Zac ist eindeutig Einzelgänger, der mich duldet, aber nicht in seiner Nestnähe. Da wird er dann bissig.


    Somit bin ich zufrieden mit den beiden Hamstern. Wobei für die Kinder natürlich Miracle wesentlich interessanter ist, weil sie ihn ab und zu auch über Tag sehen können, da er ganztags aktiv ist (mit Schlafrunden).

    Liebe Grüße
    Ulrike
    ~~~~~~~~~~~~
    Wer andern eine Grube gräbt, ist ein artgenossenfreundlicher Hamster. :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!