Käfig für Robo geeignet

Wichtiger Hinweis:
Die vorherige Warnmeldung zur fehlerhaften Anzeige von bestimmten Smileys aus der Kategorie "Schilder" muss auf alle Chromium basierten Browser ausgedehnt werden.
Nach aktuellem Stand kommt es unter folgenden größeren Browsern zur fehlerhaften Anzeige von Smileys :
Chrome, Opera, Vivaldi, Brave, Yandex Browser, Iridium , Iron, Torch, Microsoft Edge sowie den meisten Android Browsern.
Noch gibt es kein Zeitfenster bis wann das Problem gelößt sein wird, allerdings wird diese Info aktualisiert, wenn es Neuigkeiten gibt.
  • Hallo


    Ich hab einen Hamsterkäfig aus Holz gekauft, den ich eigentlich von einer süßen Hybriden hier von der HH bewohnen lassen wollte. Aber nun hab ich diese Anzeige hier gesehen:
    http://kleinanzeigen.ebay.de/a…fig-zu-verkaufen/34845344
    Falls der Kleine noch nicht verkauft wurde, möchte ich ihn aufnehmen, damit er aus seinem Gefängniskäfig raus kommt.


    Dennoch suche ich nach einem passenden Käfig für einen Robo. Ich hab hier im Forum viel gelesen, bin die Linkliste der Verkäufer durch - nichts.
    Nun hab ich nochmal bei ebay geschaut und den hier gefunden:
    http://cgi.ebay.de/1m6mm-Hamst…tiere&hash=item4aa959e2d1


    Ist der geeignet? Einen EB will ich mir nicht mehr zumuten. Der Käfig für Zac hat mich rund 250,- gekostet, da hätte ich ihn preiswerter kaufen können. Na gut, dann wäre er allerdings auch nicht so groß geworden. Dennoch möchte ich nicht nochmal selbst bauen. Wenn ich Mehrkammernhäuser baue, dann reicht mir das an Bastelarbeiten ;)


    Da ich ja für den Käfig auch passendes Zubehör kaufen muss (noch ein Laufrad, noch mehr Sand, Näpfe uvm), kann ich keinesfalls mehr als 60-80,- ausgeben. Und da ich auch nicht mobil bin mit meinen drei Kleinkindern geht halt nur per Versandhandel.


    Ich bin für Antworten und weitere Käfigvorschläge dankbar.


    VG, Ulrike

    Liebe Grüße
    Ulrike
    ~~~~~~~~~~~~
    Wer andern eine Grube gräbt, ist ein artgenossenfreundlicher Hamster. :D

  • Huhu Ulrike!


    Super, dass Du einem Robo ein Zuhause geben willst. Ich finde sie auch klasse!
    Der XXL Kaefig ist prima. Ich habe auch 2 mit Staender fuer meine Zwerghamster. Fuer einen Robo jedoch finde ich ihn weniger geeignet. Die Robos sind so winzig und flink und ich bin mir nicht sicher, ob sie sich nicht durch die Gitter hindurchzwaengen koennten.
    Fuer einen Robo wuerde ich Dir ein Terra oder ein Aqua empfehlen. DAnn kannst du auch prima eine grosse Sandflaeche einbauen , welche die kleinen Gesellen brauchen und es sieht einfach toll aus.
    Manche Aquarienhaendler geben sie guenstig ab, oder man findet sie in E-Bay Kleinanzeigen oder in oertlichen Zeitungen.


    Du kannst ja mal im Supermarkt wo Du einkaufen gehts einen Aushang machen.


    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen!!!!
    Viel Glueck bei der Kaefig Suche

    LG Uschi und Mittelhamstermann RASCAL :hamsterfilm: Biene im :herzhuepf:,Campbelldame Bianka :hcry: , Keks :hcry: Buffy :hcry: und Pablo :hcry: im RBL!!!

  • Da kann ich mich nur anschließen, für einen Robo finde ich den sonst brauchbaren Käfig absolut ungeeignet. Nicht nur, dass da schnell mal Lücken entstehen, wodurch sich so eine kleine Fellnase mal schnell durchquetschen kann. Weiterhin sind es die allerschlechtesten Kletterer überhaupt, was ich aus eigener Erfahrung auch nur bestätigen kann. Mein Robo saß übergangsweise zwei Tage im Gitterkäfig und war permanent am Fallen, das fand ich ohne Volletage schon sehr heikel. Da ddurfte nichts, aber auch absolut gar nichts am falschen Platz stehen, damit er janicht auf was hartes drauf gefallen wäre. Ich war echt froh, als er da raus kam. Und zu guter Letzt würde ich persönlich einen Robo möglichst größer setzen. Da wirst du nämlich kaum einen finden, dem du Auslauf bieten kannst. Also liebe gleich mehr Platz im Gehege.


    Dass das in der Anzeige kein Robo ist, hast du aber gesehen, oder? Ich versteh da nämlich gerade den Zusammenhang nicht. Aber vielleicht gibt´s da auch einfach gar keinen. ^^

  • Danke für die schnellen Antworten.


    Ich hab an den Käfig gedacht, weil der Gitterabstand recht gering ist.
    Und der Zusammenhang zu dem Hamster im oberen Link?
    Das hat mit meiner verkorksten Logik zu tun. Denn eigentlich hab ich "Flitzer" gesehen, der in Münster auf einen KG wartet und mich in ihn verguckt. Da dachte ich mir, wenn ich schon das süße Hybridenmädel aufnehme, warum dann nicht Flitzer gleich mit aufnehmen. Ist dann ja nur eine Fahrt. Darauf schaute ich nach einem passenden Käfig, der zugeschickt wird. Bei ebay fand ich nichts. In den verschiedenen Zoo-Links war auch nichts dabei. Kein Käfig mit den Mindestmaßen oder aber für unter 100,-
    Aber als ich zu ebay kleinanzeigen ging, wurde ich fündig. Nicht mit einem Käfig sondern einem Hamster. Danach suchte ich nochmal bei ebay und fand schließlich die Gitterkäfige. Und so kam es, dass ich zwei Sachen hier verknüpft hab...


    Den Robo größer setzen. Ja klar, ich hab mal wieder nicht dran gedacht, dass die Käfige nach unten extrem kleiner werden. Da ist bestimmt nicht die Grundfläche 90x50, wenn die oberen Maße nur 100x55 sind. Schade.
    Ich werds dann mal mit nem Aushang versuchen und nach einem Aqua suchen.


    VG, Ulrike

    Liebe Grüße
    Ulrike
    ~~~~~~~~~~~~
    Wer andern eine Grube gräbt, ist ein artgenossenfreundlicher Hamster. :D

  • Hallo Ulrike,


    Die XXL Käfige sind an sich okay, doch für einen Robo eher ungeeigent, da schließe ich mich den andern an. Das gäbe zudem eine riesen Sauerrei mit dem ganzen Sand :kaputtlachen: Als Innenmaß hab ich 4630cm² ausgerechnet, das ist nun nur ganz knapp über Mindestmaß :(
    Mir persönlich wäre das für einen Robo zu klein, da sie ja keinen Auslauf bekommen, und quasi ihr Leben komplett in diesem Käfig verbringen und eben wirklich extrem wuselige Tierchen sind :love:


    Mit einem Aqua wirst du da deutlich glücklicher denk ich, aber wenn du dich doch für den Käfig entscheidest dann gibt es ihn hier günstiger und sogar als Doppelstock (wobei die Rampe für Robos zu steil ist) http://xxl-heimtiercenter.com/shop/article_191/**XXL-1m-Mäuse-_-Hamster-_-Rattenparadies-Käfig-NEU.html?shop_param=cid%3D5%26aid%3D191%26


    Möchtest du generell nicht nocheinmal selber bauen, oder nur weil du es teuer findest ?
    Günstig selbstbauen ist ja nun auch ganz leicht ;) Ein "Becken" (Rundherum Spanplatte undd vorne Plexiglas) in ca. 150*50*50cm kostet nur ca. 50-60€, wenn man es im Baumarkt zusägen lässt.


    Wenn du selbst sägen kannst, dann schau bei ebay mal nach einem alten Schrank, der zu verschenken ist, daraus kann man sich die benötigten Platten sägen, und braucht nur Plexiglas zu kaufen, oder man zerlegt ein altes Aquarium, so kostet der Eigenbau dann ganz schnell nur noch 10-15€ :D


    Aussehen tut so ein Eigenbau dann so:


    oder so (hier wohnt Roboline Romi drin ;) )


    Mehr Infos :hier: Glöckchens Eigenbauten - Fragen, Pleiten, Berichte und natürlich Fotos


    Die Hamstersucht hat dich also auch gepackt :girliekaputtlachen: aber Robos sind auch was tolles 8o :love:

    Viele Grüße
    Glöckchen

  • Ich hab selbst noch keinen Dsungaren gehabt, aber von der Größe des Tieres her würde ich den schon deutlich eher in einen Gitterkäfig setzen als einen Robo. Aufpassen muss man natürlich generell bei allen Hamstern, dass die Fallhöhe nicht zu hoch ist. :)

  • Also ich habe den XXL Käfig und behaupte mal, dass sich da kein Robo durchzwängen kann!
    Bei uns wird der XXL Käfig von Mäusen bewohnt, auch die konnten sich als sie klein waren nicht durch quetschen. Das geht nur wenn eine Stange kaputt ist. Bei uns ist eine Stelle wo eine Maus hin und wieder raus geht.


    Mäuse können aber auch super klettern! Der Robo würde nie an den Gittern hoch klettern. Und wenn doch, würde er sich wohl verletzen.


    Da ich ja einen Robo in nem anderen Gehege habe, kann ich mir das zumindest nun gut vorstellen, da ich den direkten Vergleich in einem Raum habe:D.


    Was ich beim XXL unpassend für den Robo fänd, wäre die Einstreuhöhe. Du kommst auf 15 bis 20 cm, aber dann steht das Streu schon über die Wanne, also fällt alles raus.
    Du müsstest dann also beim XXL Käfig etwas nachrüsten und unten das Gitter mit Sperrholz von außen verkleiden. Kann man ja zuschneiden lassen.
    Aber dann hättest du immer noch das Problem, dass der Käfig aus einer Plastikwanne besteht und der Robo halt einen sehr großen Sandteil im Käfig braucht.
    Bei uns biegt sich die Wanne schon durch, wenn ich zu viel Sand und Zubehör im Mäusekäfig habe. Mit 1/3 Sand und so hoch wie es unser Robo hat, dass würde der Käfig auf Dauer nicht stemmen.
    Ich würde den Käfig nur für Mäuse, oder Hamster benutzen, die nicht so viel Sand brauchen.
    Von der Größe her finde ich ihn eigentlich auch schöner für einen Hamster der Auslauf hat, denn der Robo bleibt ja im Käfig und da freut er sich bestimmt wenn es etwas mehr Fläche zum rennen gibt. Die sind so was von super schnell. Klettern können sie eben gar nicht, aber rennen wie der Blitz:D. Wir haben 120 x 60 x 60 und haben sogar die Ebenen raus gemacht, weil unser Robo nicht hoch wollte und die Korkröhren und Häuschen immer anhimmelte von unten. Mir tat das so leid, dass ich dann einen Unterstand für`s Laufrad rein stellte und ihr sonst alles unten anordnete und es nun keine Ebene in dem Sinn mehr gibt. Seitdem ist sie echt happy und flitzt überall herum. Ich hab ihr dann zur Krönung noch ein extra Sandbad Glas (so ein großes Bonbon oder Einmachglas von IKEA) rein gestellt und auch das ist voll beliebt, trotz 5 bis 7 cm Sandbereich in 1/3 des Geheges.


    Du suchst günstig (60 bis 80 hast du geschrieben). Ich habe den Käfig:
    https://www.amazon.de/NKH-116-…TF8&qid=1313668520&sr=1-8


    Ich habe den Deckel einfach so drauf liegen. Man kann ihn hoch nehmen und an die Wand lehnen, passiert nichts.
    Die Ebenen hatte ich nochmal mit kleinen Schrauben fest geschraubt, aber die sind nun ja ab.
    Das kleine Haus hab ich ab gelassen, wir haben genug Häuschen gehabt. Diese Schublade habe ich gedreht und auch nochmal fest geschraubt, jemand hier im Forum hat mir das mit dem Drehen empfohlen, war ein toller Tipp! Also ich finde den Käfig ok und von der Größe her auch toll.
    Bei Ebay bekommst du den glaube ich sogar für 50 inklusive Versand.


    Das Zusammenbauen fand ich allerdings gruselig, dauerte 2 bis 3 Stunden und die Anleitung ist Grotten schlecht. Aber ok, am Ende klappte es und ich habe das ganz alleine geschafft :pst: :thumbup: .

    Liebe Grüße

    Tanja ^^

  • Ja eben. Mit meiner Mickri hab ich auch wie bereits erwähnt zwei Horrortage im Käfig erlebt, weil der andere einfach noch nicht da war. Weiß ja auch nicht, warum ich immer so spontan zu Hamstern komme. :whistling:


    Wenn schon ein Campbell mühelos (!) durch 2,5 cm durch kann, will ich nicht wissen, durch welche Löcher sich ein Robo quetschen kann. ^^

  • Hallo, nochmals danke für die vielen Hinweise.
    Der Aquabauer ist im Nachbarort, die anderen sind auch mehrere (viele) Kilometer von mir entfernt - ohne Auto ist da ein Transport nicht möglich. Meine Bekannte, die mir ab und zu aushilft und für mich fährt, wird mich aber nicht darin unterstützen noch einen Hamster aufzunehmen. Sie war bereits skeptisch als ich Hamster Nummer2 in meinen Haushalt aufgenommen hab (mit ihrer Hilfe).


    Aber so wie ich das lese und mein mitleidiges Herz kenne, ist ein Robo dann doch nichts für mich. Denn ich kann ihm allerhöchstens 110cm Länge (Außenmaß) anbieten, mehr Platz ist nicht da. Wenn Robos so gern laufen, reicht das ja nicht und ich würde mich dabei schlecht fühlen. Dann warte ich lieber noch ab was die Zukunft bringt.

    Liebe Grüße
    Ulrike
    ~~~~~~~~~~~~
    Wer andern eine Grube gräbt, ist ein artgenossenfreundlicher Hamster. :D

  • Du darfst 2,5 nicht mit 0,7 vergleichen:D. Die sind ja extra sooooo schmal, da passt weder ne Baby Maus durch, noch ein Robo. Also Luna hat ja eh im Vergleich zu den Mäusen eher eine Kugelfisch Form ( :pst: ich hab nichts gesagt) und da würde sie durch 0,7 nicht passen. Ich hatte auch bei jungen Mäusen echt Panik, aber selbst die schmalen Wusels schaffen es nicht:P.


    Echt, es gibt Robos sie klettern, so richtig?? Also davon würde ich nun natürlich super gerne mal ein Bild sehen :thumbsup: . Ich sehe da eben jetzt immer Luna vor meinem geistigen Auge und wie sie schwankend ab und zu zur Eben hoch ist und dann stur unten blieb und die Ebenen anguckte. Ein bissi wie Garfield :auslachen: . Sie ist eindeutig ein Bodenflitzer und der Road Runner im Laufrad :hamstergrins: .


    Aber wie auch immer, mit der Plastikwanne würde das mit dem hohen einstreuen und auch mit den Sandbergen nicht gehen. Das biegt sich wirklich durch und von der Größe her sollte es beim Robo doch eh größer sein, mangels Auslauf. Von uns aus könnte Luna hier gerne herum flitzen, aber ich bezweifle das sie jemals auf die Hand kommt. Wir sind ihr nach wie vor suspekt. Aber unser Essen liebt sie schon:D. Aber nicht aus der Hand, tsk was wir Körner Geber auch immer denken:P.

    Liebe Grüße

    Tanja ^^

  • Du darfst 2,5 nicht mit 0,7 vergleichen:D.


    Dass man das nicht direkt vergleichen kann, ist mir schon klar, aber wenn ein Campbell bequem durch 2,5 gehen kann, sich folglich noch durch viel kleine Abstände quetschen kann, kann es ein Robo erst recht. Ist nämlich von der Größe her noch mal eine ganz andere Liga. Und nachdem ich heute diesen Beitrag von Glöckchen gelesen habe, fühle ich mich einmal mehr bestätigt, da nicht allzu viele Experimente zu machen: Sechseckgeflecht für Zwerghamster?. ;)
    Ich sehe ja an meinem Gitterkäfig, wie schnell da mal irgendwelche Lücken da sind, wo der Abstand dann mehr als 0,7 ist, sei es beispielsweise an Türchen.


    Zitat

    Echt, es gibt Robos sie klettern, so richtig??


    Was heißt richtig...meine Mickri hing tatsächlich kopfüber oben am Gitter und hat sich da lang gehangelt. "Richtig" im Sinne von gut war die Kletterei allerdings nicht. Da gab es regelmäßig die Abstürze nach unten. Mit einem Bild kann ich für meinen Teil allerdings nicht dienen, weil ich sie nur zwei Tage im Gitterkäfig hatte. Den jetzigen Käfig (der gleiche den du für Luna hast) hab ich so eingerichtet, dass sie nicht an den Gitterdeckel drankommt. Wobei sie ohnehin die meiste Zeit unten ist, aber sicher ist sicher. Mickri stört sich nicht daran, dass sie nicht (gut) klettern kann, sie macht es trotzdem. ^^

  • Das 6 Eck Geflecht kenne ich jetzt gar nicht. Stimmt, wenn es an Türchen etwas größer ist, dann könnte das vielleicht ein Schlupfloch sein. Wobei bei uns selbst ganz kleine Mäuse nicht raus kamen, dass geht nur wenn das Gitter an einer Stelle nicht ganz ist, oder durch Äste vielleicht etwas verbogen ist. Wobei ich nun eher gedacht hätte, dass ein Robo mit der kugeligen Staue nicht raus kommt (im Vergleich zu einer schmalen kleinen Maus). Aber ich glaube dir das!


    Mit gut klettern meinte ich nun auch so im Vergleich wie die Mäuse, die hangeln sich ja ständig irgendwo entlang, ob hoch, runter, kopfüber... die sind ja echte Kletterprofis:D.
    Luna hingegen ist eher plumper und wackeliger beim bewegen finde ich, dafür aber rasend schnell!!! Also wenn Luna im Laufrad rennt, dass ist kein Vergleich zu den Mäusen, die sind dagegen ultra langsame Schnecken :P .


    Aber generell sind diese 0,7 Gitterkäfige ja extra für Mäuse und Hamster empfohlen, daher hätte ich vermutet, dass man das auch glauben darf. Alles was größeren Abstand hat ist ja eigentlich für Meerschweinchen, Hasen... Gibt es aber nicht viele die solche 0,7 Gehege haben und dazu was sagen könnten? Da muss es doch Erfahrungsberichte geben, oder ist das so selten das Käfige für Hamster benutzt werden? Sorry, kenne mich da nicht so wirklich aus. Ich habe halt damals auch wegen der Größe dann das Holzgehege genommen, was ich für Mäuse auch toll fänd. Ich finde es nach wie vor schön, einziger Nachteil ist meiner Meinung nach, dass man nicht von Vorne in den Käfig rein greifen kann, sei es zum Streu tauschen, als auch um dem Hamster mal was aus der Hand zu geben.
    Mag aber sein, dass das bei nicht so scheuen Rassen auch kein Problem ist, dass können andere hier sicher besser beurteilen wie ich als Neuling. Ich vertraue da schon dem was hier empfohlen wird. Sonst hätte ich mich auch nicht vor der Aufnahme hier angemeldet um für Luna ein optimales zu Hause zu gestalten.

    Liebe Grüße

    Tanja ^^

  • Huhu,


    unser Robo hatte ne komplette zweite Volletage, die er genutzt hat. Nicht allo Robos leben Bodennah. ;)
    Die Plasteunterschale des Käfigs kann sich übrigens nur in so nem Ständer durchbiegen. Wenn man die auf nen Tisch o.ä. stellt, ist das kein Problem.


    Achso, das sind übrigens 0,6er Gitterabstände bei den XXL-Käfigen. ;)


    Ok, und nun mein Tipp bzgl. eines Heimes für nen Robo. Der XXL Käfig von eBay geht, dahin haben wir meines Wissens nach auch schon Robos vermittelt, allerdigns sind Aquas allein wegen der Streu dem natürlich vorzuziehen.
    Für etwa 20€ kann ich Dir folgendes empfehlen: Kaufe bei den Kleinanzeigen einen gebrauchten Kaninchenkäfig (diese 100er oder 120er Knäste). Den kann man sich für 6,90€ Versand auch zuschicken lassen. Das Gitter kannste weglassen, das hat eh zu großen Abtand. Dann verfährst du weiter, wie im folgenden Link erklärt (springt gleich zum entsprechenden Beitrag). klick
    Dadurch ist es eigentlich egal, dass die Wanne nach unten kleiner wird, weil Du ja bis hoch Streu reinmachen kannst und der Hamster dann enstprechend die 100*50 hat. :)


    Liebe Grüße


    Kathrin

  • Hallo Kathrin


    Das sieht ja super aus. Ich bin gar nicht auf die Idee mit Gewebeklebeband gekommen. In allen anderen Beschreibungen ist da immer Silikon ohne Ende im Spiel. Was mir allerdings fehlt ist der Deckel. Dafür muss ja auch noch Volierendraht bestellt werden und passende Latten und alles zurechtschneiden, nageln, kleben uä Unser Baumarkt hat z.B. nur 12mm punktgeschweißten Draht - und der ist für Robos und auch für Zwerghamster allgemein ein Geschenk zum Ausbrechen.
    Außerdem ist da keine Ebene im Angebot. Ist die denn nicht auch für Robos Pflicht?

    Liebe Grüße
    Ulrike
    ~~~~~~~~~~~~
    Wer andern eine Grube gräbt, ist ein artgenossenfreundlicher Hamster. :D

  • Huhu,


    naja, Ebene gehört zur Einrichtung und hier ging es ja nur um den Käfig. ;)


    Naja, und so ein Deckel ist auch nicht soo schwer. Die Frage ist einfach, ob Dus schön oder nur praktisch willst. ;) Der Jelle aus der NN Nord baut auf Bestellung super passende Abdeckungen. für 100*50 hab ich mit Versand 30€ bezahlt. Vllt. wäre das ja was? Das ist dann eine zum aufklappen. Er würde aber bestimmt auch die Anleitung rausgeben, falls Du es selbst machen willst. Oder Du suchst im Flohmarktbereich einfach jemanden, der Dir eine einfache Abdeckung auf Maß baut. Da gibts bestimmt jemanden, der das kann.


    (Die Idee mit dem Gewebeklebeband habe ich so ähnlich für meinen geplanten Robo auch geklaut, das ist supereinfach und hält bombenfest!)


    Liebe Grüße


    Kathrin

  • Also mein Robo hat keine Ebene, weil er sie nicht benutzte.


    Stattdessen kann er aber auf sein Wohnlabyrinth und ich habe so einen Unterstand wo das Laufrad drauf steht, da ist sie dann auch gerne drauf. Das ist aber nicht so hoch, sondern über das höher werdende Streu einfach zu erreichen. Man muss keine Treppe/Rampe dafür hochgehen.


    Viele haben statt Ebenen solche kleine Flächen aus Holz selber gebaut. Man kann ja aus einer beliebig großen Holzform eine Ebene selber machen. 4 Füße dran, oder rechts und links ein Brett unten dran...

    Liebe Grüße

    Tanja ^^

  • Bei mir dient auch meistens das Hausdach als Ebene. Dort steht dann auch meist der Wassernapf und das FriFu drauf. Und das Sandbad. ^^ Große Häuschen sind schon von Vorteil. *lach*

  • Ich finde es nach wie vor schön, einziger Nachteil ist meiner Meinung nach, dass man nicht von Vorne in den Käfig rein greifen kann, sei es zum Streu tauschen, als auch um dem Hamster mal was aus der Hand zu geben.
    Mag aber sein, dass das bei nicht so scheuen Rassen auch kein Problem ist, dass können andere hier sicher besser beurteilen wie ich als Neuling.


    Ich empfinde das wirklich als überhaupt nicht problematisch, weil meine Gehege alle zumindest an einer Seite bis max. 10cm unter den Deckel eingestreut sind. Somit existiert kein großer Höhenunterschied zum Hamster und auch mein Robo stört sich daran kein bisschen. Der enorme Vorteil jedes Geheges, das sich nur von oben öffnen lässt ist aber die Einstreutiefe. Meine Hamster haben alle gebuddelt und deshalb halte ich Käfige als dauerhafte Behausung für an sich ungeeignet, genauso wie andere Gehege, die nur 5-10cm eingestreut sind.
    Ich frage mich immer, wie man ohne Ebenen auskommt, ich wüsste gar nicht, wo ich das ganze Zeug hinstellen sollte, wenn ich nicht 1/3 der Fläche mit Ebenen verbauen würde. Das ist gar nicht böse gemeint, ich bin manchmal überrascht, wie gut einige Gehege eingerichtet sind, obwohl sie nicht so viel Grundfläche und auch keine Ebenen haben. Hingegen empfinde ich den grundsätzlichen Verzicht auf Ebenen als Verlust für den Hamster, weil er einfach Lebensraum verliert.


    Ein 100x50er Deckel für 30€ ist echt super! Wie sieht der denn aus zum Aufklappen? Ich baue grad meinen ersten eigenen Deckel, selbst ist die Frau und so :thumbsup: das wird ein ganz simpler, aber wenn ich im Laufe des nächsten (halben) Jahres ein neues Gehege bekomme, hatte ich an einen Holzrahmen gedacht mit drei Abteilungen, die man getrennt öffnen kann. Und da mal was zu sehen wäre sicherlich hilfreich :)
    Caterina

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!