Eigenbau - Tipps und Tricks?

Wichtiger Hinweis:
Die vorherige Warnmeldung zur fehlerhaften Anzeige von bestimmten Smileys aus der Kategorie "Schilder" muss auf alle Chromium basierten Browser ausgedehnt werden.
Nach aktuellem Stand kommt es unter folgenden größeren Browsern zur fehlerhaften Anzeige von Smileys :
Chrome, Opera, Vivaldi, Brave, Yandex Browser, Iridium , Iron, Torch, Microsoft Edge sowie den meisten Android Browsern.
Noch gibt es kein Zeitfenster bis wann das Problem gelößt sein wird, allerdings wird diese Info aktualisiert, wenn es Neuigkeiten gibt.
  • Hallo,


    wir, also mein Freund und ich hatten über einen Eigenbau nachgedacht.


    Erst war unsere Idee, das wir mehere Terrarien (aus Holz) bei Ebay ersteigern und alle aufeinander stapeln. Jedoch werden die immer sehr teuer (ab 50 euro aufwärts) und zudem sind die Dinger ja Sau Schwer.


    Meine Idee war von vorneherein gewesen eigenständig was zu bauen. Mit Platten aus dem Baumarkt.. selbst zuschneiden.


    Als Gläser dann Plexiglas(da normales Glas echt teuer ist!), welches mit Führungsschienen gehalten wird.. und damit die das nicht auf bekommen, spezielle Terrarienschlösser dran machen.


    Bestrichen wird das alles mit Sabberlack, zumindestens da, wo Streu liegen wird.


    Geplant ist eine Breite von 100cm, Tiefe von 50 - 60 cm, wie tief genau wissen wir noch nicht. Und eine Höhe von insg. ca. 150 cm. In 5 Abteile gliedern. sodass jeder Zwerghamster eine Fläcche von 100*50-60*30 zur Verfügung hat.


    Rechts und Links kommen Luftlöcher mit Lochblech hin, je 2 auf jeder Etagenseite. Also 4 insgesamt für einen Zwerg.


    Genug Luftzirkulation? Allgemein genug Platz?


    Irgendwelche Ideen oder Verbesserngsvorschläge?


    Ich hab mal eine Skizze angehangen.


    Die abstände sollten alle gleich werden.. ist nur mit Paint nicht so einfach machbar.




    LG


    eb_passig_gemacht.jpg

  • Hallo! Das klingt ja nach einem grössenen Bauprojekt :)


    Wenn die tolle Gelegenheit besteht, einen Neubau nach Wunschmaßen zu machen, finde ich bei einer festen geschlossenen Abteildecke 30cm aber zu niedrig auch für Zwerghamster. Sobald man etwas groszügig einstreut, hängt der Hamster an der Decke, d.h. da ist keine Luft mehr, und ich stell mir das auch mit der Belüftung schwierig vor (Angenommen die Tiere bekommen 20cm Einstreu, dann ist die "Luft" nur noch eine schmale, 60cm tiefe und 1 meter breite Schicht - im Sommer möchte ich da nicht drin sitzen da es keine Zirkulation gibt). Ein Rad aufstellen wird auch schwierig - ein WodentWheel ist ja vom Durchmesser her schon 27cm, wenn dann noch der Ständer dazu kommt passt es mit Glück gerade so rein, aber Einstreu ist dann an der Stelle des Geheges Fehlanzeige. Ich würde bei einer festen Decke für ab 40cm oder 45cm Innenhöhe votieren.


    p.s. wir haben für unsere EBs weiß beschichtetes Pressholz oder Sperrholz genommen, für Zwerge ist das gut genug da es abwaschbar ist - das wäre vielleicht eine Alternative zu großflächig Sabberlack auftragen.

  • Hey,


    Stimmt. An das Laufrad hab ich irgendwie gar nich gedacht. Also an das Laufrad selber schon.. nur nicht das an den 27cm Durchmesser ja noch ein Ständer dran ist :D


    Wir haben das gestern Abend im Halbschlaf im Bett besprochen :pst: ^^


    Dann sollten es mindestens 40cm Höhe sein.. Dann wird der EB 2m hoch 8|


    Das klappt so aber nicht. Dann komm ich nicht mehr an den Obersten ran. Dann werden es wohl doch eher 4 Etagen werden und der eine Zwerg muss in seinem zuhause bleiben.. selbst 1,60 ist ziemlich hoch.. Aber es geht ja eigentlich noch.. da der Zwerg ja nicht ab 1,60m erst da ist.. sondern schon bei ca. 1,40 cm oder so. Das ist akzeptabel.



    Wegen dem weißen Pressholz bzw. Sperrholz. Ist ansich eine gute Idee, aber wir wollen bei Holzfarben bleiben, da unser Wohnzimmer, wo der EB dann auch stehen wird, auch aus vielen verschiedenen braunen Holztönen ist. Weiß ist eh nicht so meine Farbe. Dann geb ich lieber die 20 Euro für den Sabberlack aus und gut ist :D

  • Hallo,




    Wegen dem weißen Pressholz bzw. Sperrholz. Ist ansich eine gute Idee, aber wir wollen bei Holzfarben bleiben, da unser Wohnzimmer, wo der EB dann auch stehen wird, auch aus vielen verschiedenen braunen Holztönen ist. Weiß ist eh nicht so meine Farbe. Dann geb ich lieber die 20 Euro für den Sabberlack aus und gut ist :D


    VIelleicht wäre ja auch Sperrholz Spanplatten in Holzdekor eine Alternative? Da gibt es oft verschiedenste Holztöne zur Auswahl und könnte in einem "Holz"-Wohnzimmer stimmiger aussehen als weiß. Wenn ihr allerdings nur Massivmöbel hättet, weiß ich nicht wie das aussehen würde...



    Liebe Grüße,
    Emiljana

    Einmal editiert, zuletzt von Emiljana () aus folgendem Grund: Ich meinte Spanplatten - nicht Sperrholz, verwechsele das immer wieder :/

  • Hallo!


    Ich baue gerade auch selbst, wollte dazu allerdings demnächst noch einen Thread erstellen, wenn ich ganz fertig bin.


    Ich habe ein Ikea-Regal (Ivar) als Grundstock genommen um das nicht selbst zimmern zu müssen, das dann von 3 Seiten mit Sperrholzplatten verkleidet (inklusive Lüftungsflächen in Rückwand und Seitenwänden). Die Maße sind 179x50 Grundfläche (2 80er-Regalabteile zusammen plus Regalpfosten), 180cm Höhe. Der Streuschutz besteht aus Holzrahmen, hinter die ich Plexiglas geklebt habe, mit durchgehenden Holzplatten hätte es zu massiv ausgesehen, darüber dann auch Plexi-Schiebetüren.
    Du hattest schon gesagt, dass du bei den Etagenhöhen eingeschränkt bist. Ich habe nur zwei Hamsterwohnungen in dem Gehege, sodass ich jedem Tier knapp 60cm Etagenhöhe geben kann. Dadurch kann ich 25-35cm Streutiefe anbieten (Hälfte 25, Hälfte 35). Unser Chinese z.B. buddelt gern, braucht aber auch Platz nach oben zum Klettern.
    Allgemein kommt man mit einer höheren Etage auch besser "ran". Wenn du mal an den Hamster ran musst (TA oder so) und du musst ihn ausgraben, wird das sehr unbequem wenn du gerade noch den Arm zwischen Streuschutz und Decke hineinschieben kannst...


    Wegen den Farben: Ich habe meinen EB mit Sabberlack bestrichen... außen ein dunkles schokobraun, innen altweiß. Innen hell zu streichen bietet sich bei einem von 3 Seiten geschlossenen Gehege irgendwie an. Da wir sonst nur dunkle Möbel haben, ist er von außen eben dunkelbraun. Unbehandeltes Sperrholz sieht allerdings wirklich nicht so schick aus wie Massivholz...

  • Also die Idee ist wirklich klasse, Nimue. Ich kannte die Ivar-Reihe von Ikea nicht und habe sie mir eben angesehen. Von den Größen her wirklich perfekt für Hamster. Wir hatten für die Ratten auch mal ein Gehege in einem alten Regalschrank und das ist eigentlich die einfachste Methode eines Eigenbaus. An den Seiten, könnte man vielleicht auch Plexiglas verbauen, damit es heller ist. So hatten wir es damals gemacht.
    Nimue, ich freu mich auf jeden Fall schon auf den Thread zu deinem Eigenbau und die Fotos :)

  • Hey,


    also mein Freund und ich haben gestern nochmal ausgiebig darüber gequatscht.


    Es wird ein kompletter Eigenbau, mit Plexiglasscheiben.


    Welches Holz weiß ich noch nicht. Es muss aber eine Stärke von 10mm haben. Der EB wird jetzt 180 cm hoch, 100 breit und 50cm Tief. Das sind alles Außenmaße. Sprich er wird innen ca. 96x48x39 (lxtxh) pro Etage haben.


    Auf meinen Hinweis hin dass das Einstreu mindestens 10cm hoch ist, wird die vordere Leiste ca. 14cm hoch sein, darauf kommt die Führungsschiene sprich wir sind bei 15 cm. Genau wie oben auch eine hin kommt.


    Wir haben es so gerechnet, das die Plexiglasscheiben die man hier kaufen kann, genau rein passen. Diese haben eine größe von 50x25 cm. Sprich die beiden 50-er Längen überlappen sich ein wenig, wie es auch bei Terrarien der Fall ist.


    Ich hab nochmal eine Skizze angehangen.


    (Mist, klappt auf Arbeit nicht. Mein Bild ist zu groß -.-)

  • Hi,


    Eigenbau ist eine feine Sache :)


    Größe: Nimm immer das Maximum was möglich ist, da die Abteile aktuell recht klein geplant würde ich auf jeden Fall höher bauen und mehr als 15cm Streuschutz planen !
    20cm Streu + 30cm Laufrad, damit wärst du bei 50cm, wenn du darunter bleibst wirst du dich irgendwann ärgern, besser wären 30cm Streuschutz.


    Glas/Plexiglas: Glas ist nicht teurer als Plexiglas ;) Die Preise bei den Glasern sind sehr unterschiedlich, frag einfach bei mehreren nach, da wo ich meine Scheiben gekauft habe war es günstiger als das Plexi ausm Baumarkt.


    Holz: Aus Sperrholz würde ich nicht bauen, und wenn es Echtholz sein muss, dann Multiplexplatte, aber das ist recht teuer. Plattenstärke sollte mindestens 12mm sein, sonst bekommt du Probleme beim Verschrauben.
    Spanplatten gibt es eigentlich in allen möglichen Dekoren, und sind als Käfig verbaut eben recht langlebig und pflegeleicht. Bei Span empfehlen sich 16mm starke Platten.


    Die Belüftung würde ich deutlich größer ansetzen, so ein richtiges Gitterfenster wie bei den Nagerhütten, damit die Luft auch richtig zirkulieren kann.

    Viele Grüße
    Glöckchen

  • Moin,


    bedenke dass Deine geplanten Innenmaße nun knapp unter 5000 qcm sind und nichtmehr die HH-Vermittlungsvoraussetzungen für Zwerge ohne Pflichtauslauf erfüllen.

  • Hey,


    das mit den Innenmaßen ist mir bewusst.


    Allerdings bekommen die Zwerge täglich ihre 2 Stunden Auslauf. Ich denke dann ist es wieder ok, oder?


    Ansonsten muss ich doch nochmal einiges umkrämpeln.


    Die Größe ist schon ans Maximum geplant. Tiefer geht nicht. Und in die Breite nur noch maximal 5 cm. Dann steht der EB aber sehr stramm da wo er stehen soll.


    Edit: Die Lüftungslöcher sind momentan in 40*20cm auf beiden Seiten geplant. Also 40 länge, 20 höhe. Ich denke da kann dann genug zirkulieren

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!