Lilly hat eine Gebärmutterentzündung... :( EDIT: Lilly hat eine Erkältung;(

  • Wegen der OP solltest du den TA fragen. Lilly ist ja schon älter; das birgt auch wieder ein Risiko.
    Es kommt auch darauf an, welche Art der Narkose dein TA macht; meine TA arbeitet zb. mit einer Inhalationsnarkose.


    Drücke deiner Lilly auf jeden Fall weiter die Daumen, das sie erstmal wieder gesund wird.
    :daumendrueck: :goodluck: :daumendrueck:

    Sinéad

    <3 Snoopy <3 Pikachu <3

    <3 Knoppers <3 Bijou <3

    <3 Brownie <3 Peanuts <3


    The quarternary code
    Gave mankind a rose
    So we could see the beautiful die



  • Huhu


    einmal meine GBE Erfahrung.
    Ich habe einmal mit Medikamenten behandelt und musste dann
    doch operieren und das war dann leider schon zu spät gewesen.
    Seit dem operiere ich immer sofort die erste hat die OP Super überstanden
    und Nummer 2 sitzt aktuell noch im Krankenlager hat die OP auch Super
    überstanden und die Wunde ist auch gut am verheilen das sie mirgen wieder auf Streu
    kann. :)
    Sie waren sind aber beide jünger als deine Lilly.
    Wie ein Hamster der älter ist das verkraftet weiß ich nicht Daisy war 1 Jahr und 3 Monate
    alt und Missi ist 9 Monate alt.

    Liebe Grüße Sassi

  • Ich halte euch auch die Daumen :daumendrueck:


    Ganz gute Infos zum Päppeln und Füttern gibts auf der Seite DieBrain.
    Toll, dass Du Dich in Deinem Alter schon so engagierst und informierst, find ich super!

    LG, Perdita Ulrike



    Spring und lass Dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen (Ray Bradbury)

  • Hallo,


    zu deiner Frage mit dem Joghurt: nein, Baytril darf man nicht mit Milchprodukten mischen!


    Und wegen der OP: wenn dein Hamsterli noch fit genug ist würde ich operieren.
    Allerdings solltest du zu einem Tierarzt gehen der eine Inhalationsnarkose macht!
    Die ist viel schonender als eine Injektionsnarkose.
    Frag das bei deinem Tierarzt bitte auf jeden Fall nach.


    Ich halte die Daumen gedrückt! :gbes:

  • Hallo,
    Lilly geht es jetzt viel besser! :thumbsup:
    Sie ist zwar immer noch geschwächt aber sie ist auf dem besten Weg wieder gesund zu werden!
    Am Samstag haben wir einen Termin beim Tierarzt.
    Da frage ich nochmal wegen der OP nach. Und wegen der Narkose auch.
    Lilly ist eigentlich fit nur das mit der GBE schwächt sie etwas.
    Sie ist jetzt fast 2 (am 06.03 wird sie zwei :D ) und sie war bisher noch nie krank oder so. Nur jetzt halt. Aber ich hoffe das wird schon :thumbup:
    Würdet ihr das Risiko mit der OP eigehen? Sie hätte danach ja eine recht große Wunde. Was soll ich da beachten?
    LG :)

  • Hi,


    also wenn sie wieder einigermaßen beisammen ist und vor allem nicht stark abgenommen hat würde ich das Risiko eingehen.


    Ich hätte es bei Motsi auch gemacht, allerdings hatte sie durch die GBE stark abgebaut, deshalb war es zu riskant.


    Ich würde aber dem Rat deines Tierarztes folgen wenn du ihm vertraust!


    lg

  • Schön, dass es ihr besser geht. Ich hab noch einen Tipp für`s nächste Mal. Wenn Medikamente fies schmecken kann man sie ganz toll mit Nutri mischen ;) . Das mögen eigentlich fast alle.


    Bei unseren Mäusen hab ich es aber auch schon auf die gemeine Tour gemacht und es ins Fell getropft, was sie sofort sauber schleckten... Bekam ich irgendwo als Tipp :) .


    Wir haben zum Antibiotika immer 2 bis 3 Stunden nach dem Antibiotika Bene Bac gegeben, dass unterstützt die Darmflora.
    Ich will jetzt keinen Unfug erzählen, aber ich glaube mich zu erinnern, dass es auch mit bestimmten Joghurts geht die positiv auf die Darmflora wirken. Aber frag mich nicht welche, ich hatte das Bene Bac gekauft, weil einfacher und es schmeckt wohl auch gut.


    Weiterhin Gute Besserung für deine Lilly !! Wir haben auch eine Teddy Lilly, die im März 2 Jahre alt wird, witzig oo)


    LG

    Liebe Grüße

    Tanja ^^

  • :gbes: Lilly! Wird wieder gesund bitte :daumen: :goodluck:

    Lieben Gruß von Brigitte und :katze: Pepa


    :hlaugh: Patentante von Elfi, Janosch und Ottavio :love:


    Patenhamster Selena, Eowyn, Creamy, Samson, Benedict, Eden, Yessi, Fussel, Ilana, Cheng Gong, Iowa, Fridolin, Lisann, Madalina, Günther, Dankwart, Noah, Rubino, Idra, Ludwig, Holunder, Loki und Zebulon im Herzen :herzhuepf:

  • Von mir auch weiterhin :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: :goodluck:


    Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen. Lass dich von dem Tierarzt gut beraten :daumendrueck: .

    Viele liebe Grüße von Katharina mit Yuki, Dumbo und Seffren :hamsterzwinkern:


  • Hallo,
    ich war gerade mit Lilly beim Tierarzt. Er meinte sie hätte kein Eiter mehr. 8o Er hat mir davon abgeraten eine OP zu machen da es ein großes Risiko in ihrem Alter ist. :huh: Ich soll ihr jetzt noch 5 Tage baytril geben. Er hat mir noch etwas gegeben, dass den Eiter bekämpft. Das soll ich ihr jetzt Morgen und Übermorgen geben (oral). Lilly geht es wirklich sehr viel besser und abgenommen hat sie auch nicht. :thumbsup: Nächste oder Übernächste Woche darf sie sogar in ihren neuen Käfig ziehen. :thumbup: Ah ich bin soooo froh das Lilly das überstanden hat. :hurra2: Der Tierarzt meinte die Gebärmutterentzündung kann wieder kommen - muss aber nicht sein.
    LG und DANKE für EURE GENESUNGSWÜNSCHE !! :thumbsup: :love: :hamsterknuddeln:

  • Na das hört sich toll an, schön das es der Mausi wieder gut geht.


    Schön noch die Medis nehmen kleine Maus und wir wünschen weiter Gute Genesung :hamsterknuddeln: :daumendrueck: :goodluck:

  • Oh, wie schön :thumbsup:
    Drücke die Daumen, dass es das jetzt war... :daumendrueck: :daumendrueck: :goodluck:

    Liebe Grüße von Kerstin
    - leider zurzeit hamsterlos -
    mit den Schweinchen Stormy und Lilli
    Hanni, Delta, Hermine, Möppi, Cheesecake, Lorkin, Betty, Herzensschwein Hermann und Leon für immer im Herzen :snief:

  • Sooo Hallo,
    Gestern habe ich bemerkt, dass Lilly wieder so unangenehm richt. Als ich dann nachgeguckt hatte habe ich gesehen, dass Lilly auch ein wenig Eiter da hatte. Also sind wir auf zum TA. Der meinte dann nur das sind Rückstande und das ich ihr noch 5 Tage Baytril gebensoll und so ein Zeugs das hat er mir auch gegeben (damit sich kein neuer Schleim bildet und der alte Schleim rauskommt) und dass muss ich ihr 3 Tage geben. So weit so gut ihr ging es bestens und sie war auch Gestern im Auslauf. Heute Morgen habe ich ihr dann Baytril und das andere Medikament gegeben. Da ging es ihr auch noch ganz gut. Heute nach der Schule ging ich mit ein paar Freunden in die Stadt und war um ca. 15:00 zu Hause. Da sah ich Lilly total zitternt in ihrem Häusschen. Ich rief sofort meinen Vater und wir riefen dann den TA an. Doch alle TÄ hatten bis 16:00 Pause. Wir machten uns dann fertig nahmen Lilly mit und fuhren auch sofort los. Um 16:00 waren wir auch ca. dort und der TA meinte zu mir Lilly hätte eine schlimme Erkältung ;( ... Ich war total schokiert denn bei uns zu Hause ist es immer warm und mindestens 20 C°. Er hat ihr eine Spritze gegeben die gegen Fieber war. Er meinte ich soll gucken wie sie sich entwickelt. Lilly geht es jetzt gerade sehr schlecht sie zittert und bewegt sich kaum.... :S
    Lilly Erkältung kann auch dacher kommen, dass wir Gestern ca. 7m zu Fuß zum TA gelaufen sind.... ;(


    Kennt ihr euch mit Erkältungen aus bzw. habt ihr schon Erfahrungen gemacht dies bezüglich?
    Soll ich Lillys Streu wieder auswechseln wenn sie wieder gesund wird?


    LG

    2 Mal editiert, zuletzt von Goldhamsterfan ()

  • Och Mann, die arme Maus! Hoffentlich geht es ihr bald besser! :gbes:


    Bei Erkältungen habe ich nie die Streu ausgewechselt, denn ich wollte die Tiere nicht noch zusätzlich zu stressen. Du solltest drauf achten, dass Lilly genug trinkt, Du kannst ihr auch Gurke hinstellen, da ist viel Flüssigkeit drin, die wird bei so einem Infekt benötigt, um den Schleim und damit die Bakterien nach außen zu bringen. Ich habe auch immer zusätzlich noch Brei angeboten, einmal hat er auch viel Flüssigkeit und dann ist er gut zum Päppeln, denn bei Erkältungen haben die Kleinen auch oft einen verminderten Appetit. Ansonsten kannst Du noch Echinacea (Sonnenhut) geben, das unterstützt das Immunsystem, gibt es auch in getrockneter Kräuterform und wurde hier immer sehr gerne gegessen. Ansonsten ist noch wichtig, dass Lilly nicht auskühlt, gib ihr viel Nistmaterial, evtl. kannst Du aber auch eine Rotlichtlampe anbieten, die darf allerdings nicht zu heiß sein und Lilly sollte die Wahl haben, auch ausweichen zu können, da sie bei zu großer Hitze noch mehr austrocknet.


    War Lilly denn bei dem Stück Fußweg zum TA warm eingepackt mit der Transportbox? Dann dürfte sie da ja eigentlich nichts abbekommen haben von der Kälte draußen...Manchmal kann man einfach nicht nachvollziehen woher so ein Infekt kommt....


    Ich drücke Lilly ganz feste die Daumen! :gbes: :daumendrueck: :daumendrueck: :goodluck:

    Patricia
    mit den Zwergis
    Asher, Taro und Lieschen, Robo Wilson, Goldimädel Betty Boop und Goldijunge Cenn

    :dsungi: :dsungi: :dsungi: :hamsterrollen: :hsmiley: :hsmiley:


    ;( und 170 weiteren im <3


    Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.

  • Hm, ist es bei Hamstern nicht auch so wie beim Menschen, dass sich ein Infekt draufsetzt, wenn man schon vorher was gehabt hat? Das Immunsystem ist ja dann schon angegriffen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!