Wohnfelsen basteln - Soft-Ton geeignet?

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe mir überlegt, dass ich gerne mal Wohnfelsen bzw. Felsenhöhlen basteln würde. Da mir die Variante mit Styropor und Fliesenkleber nicht so gut gefällt, habe ich drüber nachgedacht, was man sonst noch so nehmen könnte. Hat jemand von euch Erfahrungen mit Soft-Ton? Ist er ungiftig und wird er auch hart genug, wenn er trocken ist? ?( Oder gibt es bessere Alternativen? Die R******-Wohnfelsen finde ich super, aber die sind einfach so furchtbar teuer...


    Liebe Grüße,
    Lisa :)

  • Was ist denn Soft-Ton? Ton ist doch immer soft, solange er frisch ist :D .


    Ich kenne normalen Ton, also quasi das Naturmaterial, das aus Mooren abgebaut wird und aus dem man auch Vasen machen. Damit kann man bestimmt auch toll Felsen machen. Beim Trocknen wird er hart. Richtig hart und auch wasserundurchlässig wird er nur, wenn er in ganz toll heißen Brennöfen gebrannt wird. Und dann ist er auch schwer wie Stein. Es ist also quasi eine Felsenlandschaft wie aus Styropor und Fliesenkleber, nur das Fliesenkleber auch ohne Brennen hart und wasserundurchlässig ist nach dem Trocknen.


    Wenn Soft-Ton sowas wie die Modelliermasse von zoorizont oder NanuNana ist, kann ich dir aus eigener Erfahrung berichten, der ist so weich, dass ihn auch Zwerghamster annagen können.

    Viele liebe Grüße von Katharina mit Yuki und Tuffy :hamsterzwinkern:


  • MissHamster: und alle die sonst nichts damit anfangen können

    Was ist denn Soft-Ton?

    Das ist Soft-Ton http://www.amazon.de/Soft-Ton-…1040%C2%B0C/dp/B002OHXZRW
    Er härtet aus wie Ton muss aber nicht gebrannt werden.Meiner Meinung nach kann man ihn durchaus für Wohnfelsen nutzen sollte ihn allerdings nach dem trocknen mit Sabbberlack streichen

    Wenn du ein Problem hast ,versuche es zu lösen.kannst du es nicht lösen,dann mache kein Problem
    daraus (Siddhartha Gautama/Buddha)

  • Ah,danke. Jetzt hatte ich auch selbst Zeit Dr.Google zu benutzen und habe herausgefunden, dass es ein ganz normaler Ton ist, nur in einer anderen Zusammensetzung als zum Beispiel Aufbauton. Er enthält nur "weiche" Bestandteile". Andere Tonarten "muss" man übrigens auch nicht brennen, lufttrocknend sind die alle. Ist halt nur die Frage wie gut das Werk später zu bestimmten Zwecken zu verwenden ist.


    Ich habe keine Erfahrung mit der Verwendung von ungebranntem Ton. Meiner Meinung nach ist ungebrannter Ton wasserlöslich. Das sagen auch die Treffer bei Dr. Google zum Softton. Er muss mit einem Überlack wasserfest gemacht werden oder eben durch brennen.


    Aber um zum Kern der Frage zurückzukommen: Ich denke auch, dass er für Wohnfelsen verwendet werden kann, wenn du den Felsen lackierst oder nach dem Trocknen zum Brennen gibst.

    Viele liebe Grüße von Katharina mit Yuki und Tuffy :hamsterzwinkern:


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!