Mein Zwergi Oskar soll operiert werden -Tumor ?

  • Ich handhabe es immer so: Schmerzmittel 1 x täglich, AB 2 x täglich (wegen dem schnellen Verstoffwechseln) und immer alles direkt in den Hamster.

    Liebe Grüße von Gudrun
    Bandid :hamsterdrehen: und Johnson :hamsterdance:
    und schon einigen süßen Fellnasen im Herzen.

  • Nun hab ich vom Schmerzmittel ja die für diesen Tag vorgesehene Gesamtdosis bereits gegeben...da kann ich die gleiche Menge doch nicht abends nochmal geben oder?

    wenn ich das Gefühl habe, dass mein Hamster nicht schmerzfrei ist, mache ich das. Die Dosis in dem Fall zu halbieren macht ja keinen Sinn, denn die verordneten Dosen für Hamster, wenn sie auf 24 h ausgerichtet sind berücksichtigen nicht, dass der Hamster diese in der Hälfte der Zeit bereits verbraucht- über den Stoffwechsel abgebaut hat.


    Auch bei der AB-Dosis wird ja nicht halbiert, dort wo man zu 12-stündiger Gabe übergegangen ist, sondern berücksichtigt, dass ein Hamstertag doppelt so schnell rum ist, wie z.B. ein Katzentag (von denen aus die Dosen für Hamster heruntergerechnet werden).

    Liebe Grüße, Eva

  • Hmm okay, ja, klingt logisch. Also den zahlreichen netten Hilfestellungen (vielen lieben Dank nochmal an alle :) ) entnehme ich nun doch einige unterschiedliche Handhabungen. Tendenziell möchte ich ganz gerne den Anweisungen der Tierärztin folgen und ihr vertrauen...
    Werde aber heute Abend mal schauen, wie Oskar sich verhält und dann ggfls. heute (und eventuell morgen) zweimal Schmerzmittel geben.
    Schwierig allerdings momentan einzuschätzen, da er ja so oder so sehr angeschlagen ist.

    Liebe Grüße
    von den Knuspernasen
    :rolleyes:
    ---------------------------------------------------------------
    Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

    ~Gretchen Wyler~

  • wir drücken hier gaaanz viele Pfoten und Daumen für den kleinen Oskar :daumendrueck::daumendrueck::daumendrueck:
    das wird schon, die kleinen Plezträger vertragen viel mehr als wir denken.
    Meine Emma :nini: hat gerade ihre Kastration überstanden....nach 3 Tagen ist sie schon wieder gedüst ohne Metacam

    LG


    Daniela
    mit Frederik und Jelly :dsungi:


    Patenhamster Carlos
    Cleo, Erina, Phantom-Robo Noelia, Karlchen, Yasemin, Meggy, Miracoli,Trex, Arthur und Käpt`n Migi im Herzen

  • Dankeschön ^^
    Oh, dann auch noch weiterhin gute Besserung für den kleinen Hoppel Emma :daumendrueck:

    Liebe Grüße
    von den Knuspernasen
    :rolleyes:
    ---------------------------------------------------------------
    Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

    ~Gretchen Wyler~

  • Ich sollte bisher nach großen Ops 2x täglich Schmerzmittel und auch AB geben. Zumindest die ersten 3 Tage. Ich gebe auch zumindest das AB gleich ins Mäulchen. Das Schmerzmittel war bisher immer Metacam wurde von fast allen Nasen freiwillig geschleckt. Auf jeden Fall weiter :gbes: für den süßen

  • Ich gebe immer am Tag 2x AB und auch bei akuten Fällen (nach OPs oder bei schwererer Erkrankung) 2x Metacam, da es ja nicht nur schmerzlindernd sondern gleichzeitig auch entzündungshemmend wirkt.
    Bei eher prophylaktischer Gabe oder bei Langzeitgabe, z.B. wenn ein Tier austherapiert ist (inoperable Tumore o.ä.), gibt es Metacam 1x täglich.


    Deinem kleinen Oskar gute Besserung :daumendrueck:

    Patricia
    mit
    Peterchen, Tara, Lolly, Fleur, Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne, Filou, Charlie und April
    und den Rennmäusen Linnea und Siri


    ;( und 99 weiteren im <3


    Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.

  • Vielen Dank für all eure Rückmeldungen :)


    Das AB, was ich gebe, ist nicht Baytril/Enrobactin, daher werde ich bei der Vorgabe der Tierärztin...1x täglich, bleiben.
    Das Schmerzmittel ist Melosus (ist wie Metacam), da habe ich nun gestern 2 x gegeben. Heute werde ich das vermutlich auch noch so machen und ab morgen dann evtl. nur noch einmal täglich.


    Oskar ist noch recht müde, nach der Medigabe geht er immer direkt wieder schlafen. Das entspricht aber alles in allem auch seinem bisherigen Aktivitätsverhalten zu den jeweiligen Uhrzeiten. Nachts, wenn er seine eigentlichen Hochphasen haben müsste, habe ich ihn nun nicht beobachtet. Er ist aber nicht komplett uninteressiert oder so, leckere Sachen schmecken immer noch und er guckt auch nach, was ich da so in seinem Krankenlager mache und hat heute den hingehaltenen Löffel auch begutachtet und auf Bissfestigkeit getestet :love:


    Momentan bin ich mir etwas unschlüssig, ob ich die Tierärztin nochmal auf den Bauch gucken lassen sollte, denn es hingen so Fadenenden an seinem Bauch und eine richtige Naht kann ich gar nicht so richtig erkennen ?( ...also hat er wohl irgendwie gezupft... Aber ich kann nichts offenes oder "Flüssigkeiten" (Eiter, Blut) etc. sehen.

    Liebe Grüße
    von den Knuspernasen
    :rolleyes:
    ---------------------------------------------------------------
    Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

    ~Gretchen Wyler~

  • Huhu,


    erst Mal gute Besserung an den kleinen Patienten. :gbes:
    Hast Du denn keinen Kontrolltermin bei deiner Ärztin? Also ich kenne es so, dass sie meistens nach 2-3 Tagen oder spätestens nach einer Woche (je nach OP) den kleinen Patienten nochmal sehen möchten. Wenn es Dir sehr komisch vorkommt würde ich auf jeden Fall nochmal hin.

    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  • @solymar81
    Huhu,
    doch, der soll aber erst nach etwa 10 Tagen als Abschluss stattfinden. Vorher kann aber jederzeit, auch am Wochenende, wenn etwas ist, angerufen werden.

    Liebe Grüße
    von den Knuspernasen
    :rolleyes:
    ---------------------------------------------------------------
    Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

    ~Gretchen Wyler~

  • Schön, dass es weiter bergauf mit Oscar <3


    Um die Fäden braucht man sich in der Regel nicht zu sorgen, es sei denn, die Innennähte wurden geöffnet.
    Ist schon toll, wenn sie nicht gleich am Tag der OP vom Patienten per Zahnzange entfernt werden, so dass die äußere Naht klafft (und selbst dann halten die inneren Nähte noch und alles verheilt, auch wenn es gruselig aussieht).
    Ein bisschen Fadengezupfe macht da rein gar nichts. Und wenn die Wunde reizlos geschlossen aussieht, ist mit Sicherheit alles in Ordnung.


    Drücke weiter fest die Daumen für eine komplikationsfreie Rekonvaleszens :daumendrueck:

    Liebe Grüße, Eva


  • Um die Fäden braucht man sich in der Regel nicht zu sorgen, es sei denn, die Innennähte wurden geöffnet.
    Ist schon toll, wenn sie nicht gleich am Tag der OP vom Patienten per Zahnzange entfernt werden, so dass die äußere Naht klafft (und selbst dann halten die inneren Nähte noch und alles verheilt, auch wenn es gruselig aussieht).
    Ein bisschen Fadengezupfe macht da rein gar nichts. Und wenn die Wunde reizlos geschlossen aussieht, ist mit Sicherheit alles in Ordnung.

    Bin da ja absolut unerfahren, aber richtig gruselig fand ich da nichts, also es war nicht so, dass ich seinen Bauch gesehen und gedacht hätte... "oh Mist, das sieht aber böse aus".


    Gestern am späteren Abend und heute Morgen war er auch schon etwas munterer <3

    Liebe Grüße
    von den Knuspernasen
    :rolleyes:
    ---------------------------------------------------------------
    Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

    ~Gretchen Wyler~

  • Hallo an alle,
    nun liegt die OP von Oskar ja schon 6 Tage zurück, AB bekommt er schon nicht mehr, das Schmerzmittel gebe ich aber noch.


    Mir stellt sich jetzt die Frage, wie ich hinsichtlich des Geheges und der Einrichtung weitermachen soll...er ist noch in dem Krankengehege und hat auch kein Laufrad und keinen Sand etc.
    Die Narbe am Bauch war ja wirklich groß und ich habe wirklich bedenken, dass es wieder aufreißt oder verunreinigt wird.


    Was sagen eure Erfahrungen bzgl ähnlich gelagerter Operationen/Wunden...
    Wann kann er in sein Gehege zurück?
    Oder sollte ich ihm zunächst in dem Krankengehege ein Laufrad und evtl kleines Sandbad anbieten?


    Lg und allen noch einen schönen sonnigen Sonntag

    Liebe Grüße
    von den Knuspernasen
    :rolleyes:
    ---------------------------------------------------------------
    Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

    ~Gretchen Wyler~

  • Huhu,


    das Laufrad würde ich ihm wieder geben und wenn die Wunde gut aussieht auch ein kleines Sandbad anbieten. Hast du dir die Wunde mal angeschaut?


    Tango wurde dienstags operiert und am Sonntag durfte er wieder in sein Becken. Da bekam er nur noch einmal am Tag Medis und dieses funktionierte auch im Gehege.

    Liebe Grüße Claudia

  • Wie fit ist Oskar denn ? und wie sieht die Narbe aus , ist sie trocken ?


    Mein Pearly hat ein Beinchen abgesetztbekommen , er sah auch sehr schlimm aus , bei ihm habe ich 3 Wochen gewartet bis ich ihn wieder ins sein Gehege zurück gesetzt habe . Sein Laufrad habe ich ihn immer nur kurz am Anfang gegeben .

    Pate von Knöpfchen :love:




    Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:

  • Huhu,
    Sand würde ich erst wieder anbieten, wenn du dir sicher bist, dass so ein Sandkörnchen keinesfalls mehr in die Wunde geraten / an der Naht hängenbleiben und für Reizungen sorgen kann - ein paar Tage fettiges Fell wäre mir da lieber als Komplikationen.
    Wenn er langsam gelangweilt und randalig wirkt, kannst du unter Aufsicht mal kurz das Laufrad reinstellen, damit er für den Stressabbau kurz radeln kann. Aber ohne Kontrolle und Eingriffsmöglichkeit über Nacht reinstellen würde ich das Laufrad noch nicht. Wir hatten das Laufrad mal zu früh angeboten und dann hatte es wieder geblutet, von daher wäre ich da nun vorsichtiger. Wenn er noch nicht danach verlangt, würde ich es auch noch nicht reinstellen. Wenn er unausgeglichen wirkt, würde ich anfangs vielleicht wirklich nur bei 15-20 Minuten Radelzeit anfangen und gut beobachten. Wenn die Wunde das schon verträgt, könnt ihr euch ja langsam steigern.

  • Huhu,
    also Oskar ist einigermaßen fit, aber dennoch noch nicht der Alte. Das Laufen sieht auch noch etwas staksig aus, vermutlich spannt es am Bauch.


    Momentan ist er absolut nicht randalig, er scheint eher ganz froh zu sein, dass er jetzt dieses übersichtliche Gehege hat und immer schnell wieder im Wohniglu verschwinden kann. Ich weiß natürlich nicht, wie es zu seinen aktivsten Phasen nachts aussieht, da beobachte ich ihn nicht.
    Das Wohniglu von Rodipet hat es ihm angetan, schade, dass ich in seinem richtigen Gehege keinen Platz habe, ihm das dauerhaft zu geben.


    Letzten Donnerstag war an einer Stelle im Übergang von Bauch zu Beinchen ("Achselhöhle") eine Art Riss, das sah wieder etwas blutig aus. Einen Tag später war aber schon wieder Schorf drauf. Habe mir deswegen etwas Vorwürfe gemacht, ob es eventuell meine Schuld war, da ich ihn zum Bauch angucken immer in einen Meßbecher habe krabbeln lassen. Da drin hat er sich dann immer gestreckt und ich konnte schön den Bauch sehen...aber vielleicht ist dabei auch die Stelle aufgerissen ;(

    Liebe Grüße
    von den Knuspernasen
    :rolleyes:
    ---------------------------------------------------------------
    Ich warte auf den Tag, wenn Tiere das Recht haben, zu rennen, wenn sie Beine haben, zu schwimmen, wenn sie Flossen haben und zu fliegen, wenn sie Flügel besitzen.

    ~Gretchen Wyler~

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!