Fragen und Antworten

Wichtiger Hinweis:
Die vorherige Warnmeldung zur fehlerhaften Anzeige von bestimmten Smileys aus der Kategorie "Schilder" muss auf alle Chromium basierten Browser ausgedehnt werden.
Nach aktuellem Stand kommt es unter folgenden größeren Browsern zur fehlerhaften Anzeige von Smileys :
Chrome, Opera, Vivaldi, Brave, Yandex Browser, Iridium , Iron, Torch, Microsoft Edge sowie den meisten Android Browsern.
Noch gibt es kein Zeitfenster bis wann das Problem gelößt sein wird, allerdings wird diese Info aktualisiert, wenn es Neuigkeiten gibt.
  • Danke jacky ;) ... Frösche im Laufrad :rollweg: ich lach mich schlapp. Werde mal im Sommer bei uns am Tümpel eins hinstellen vielleicht kann ich da auch mal aufnamen von machen :klatsch:

    Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt!!!! :reiten1:

    Einmal editiert, zuletzt von Ines ()

  • Ja, in der Natur und gleichzeitig wird das Revier abgesteckt. In Gefangenschaft brauchen sie das aber nicht, das Futter ist ja nie Kilometer weit entfernt.
    Der Instinkt und der Bewegungsdrang sind aber trotzdem da und das Rad wird genutzt, um ihn zu befriedigen.

    Liebe Grüße,
    Jacky

  • Einfach Neugier? Das werden dir wohl nur die Wildtiere beantworten können.
    Ich denke, das Experiment hatte jetzt keinen tieferen wissenschaftlichen Hintergrund bzw sollte nur wiederlegen, dass Laufrad radeln ein unnatürlicher Zwang ist.


    Wenn dich das genauer interessiert schau doch, ob man die Abhandlung irgendwo lesen kann.

    Liebe Grüße,
    Jacky

  • Huhu,


    ich würde gerne einmal wieder eine Kastra-Patenschaft übernehmen. Und da ist mir aufgefallen, das es dafür gar keine öffentliche Anlaufstelle gibt.
    Im Prinzip ist es ja auch egal, für welche Böckchen sie letztendlich verwendet wird. Soll ich also einfach ins Blaue hinein eine mit dem allgemeinen Vermerk "Kastra-Patenschaft, Campbell Projekt" starten?
    :gaensebluemchen: ^^ Oder bekomme ich hier vielleicht einen Vorschlag?

    Liebe Grüße

    Eva

  • Huhu,


    ich würde gerne einmal wieder eine Kastra-Patenschaft übernehmen. Und da ist mir aufgefallen, das es dafür gar keine öffentliche Anlaufstelle gibt.
    Im Prinzip ist es ja auch egal, für welche Böckchen sie letztendlich verwendet wird. Soll ich also einfach ins Blaue hinein eine mit dem allgemeinen Vermerk "Kastra-Patenschaft, Campbell Projekt" starten?
    :gaensebluemchen: ^^ Oder bekomme ich hier vielleicht einen Vorschlag?


    Liebe Eva,
    das ist ganz lieb von Dir :love:
    Du kannst gerne eine mit dem allgemeinen Vermerk "Kastra-Patenschaft" machen und wir melden uns dann vom Patenteam noch einmal mit Vorschlägen bei Dir :girliebigkuss:

    Patricia
    mit den Zwergis
    Peterchen, April, Jay-Jay, Oskar, Herr Schnürschuh und Solah


    ;( und 127 weiteren im <3


    Solange Du kein Tier geliebt hast, wird ein Teil Deiner Seele nie erwachen.

  • Wie geht so eine Vergesellschaften eigentlich vonstatten? Setzt man zwei charakterlich potentiell passende Kandidaten auf neutralem Grund zusammen und guckt, was passiert?

    Susanne
    mit Om Nom und Agathe und mit Fussel, Coco und Radieschen ganz tief im <3

  • Hallo ihr beiden.


    Ich muss leider gerade vom Rechner weg.

    Gerne schrieben ich euch aber morgen in Ruhe


    Ich werde diese Beiträge dann in den fragen und Antworten thread für cmapbells verschieben.


    Viele Grüße

    Und schönen Abend.

  • Hallo DsungiMika und RaddiCo


    endlich möchte ich euch in Ruhe Antworten,
    bitte nicht wundern, ich dachte es passt ganz gut hier her, falls noch mal jemand anders eine ähnliche Frage hat, sucht er oder sie ggf eher hier.

    Wir Vergesellschaften nach unterschiedlichen Methoden, alles hat vor und Nachteile und sollte auf die Hamster selber zugeschnitten sein.

    Nach Trenngitter Methode Vergesellschaften wir nicht.
    Das geht eher in die Richtung Rennmäuse und Degus etc.

    Bei den Campbells ist es nicht so, das sie sich, "nur weil sie sich nicht leiden können" direkt versuchen zu töten.
    Sie müssen auch keinen gemeinsamen Geruch entwickeln, bevor sie sich kenenn lernen.

    Ich nehme eine große Salma, also ca. 3200qcm und stelle ein Haus oder eine Ebene, ein oder zwei Räder rein und Streue gut ein.
    Dazu kommt Futter und Wasser.
    Dort setze ich beide relativ Zeitgleich hinein, nun muss ich beobachten.
    Läuft es nicht gut, werden sie getrennt, läuft es gut verbleiben sie für kurze Zeit in der SAlma.
    In der Regel 1 bis 7 Tage. Nur in Ausnahmen länger.
    Ich gebe jeden Tag etwas neues zum Beschäftigen rein.

    Eine Salma nehme ich nur deshalb, weil ich mir, falls ich die Tiere besser beobachten möchte, sie mal eben mit nehmen kann.
    Möglich währe auch sicherlich ein größeres Gehege.

    Für mich der Vorteil bei der Methode ist, das die Tiere sich miteinander beschäftigen müssen.
    Den sie haben nicht viel anderes.


    Danach kommen beide direkt in richtiges Gehege, meistens voll Eingerichtet.
    Bei Vergesellschaftungen, wo ein Partner bereits ein großes Gehege Bewohnt hat, wird dieses sogar oft von beiden bezogen wie es verlassen wurde, also nicht komplett gereinigt.


    Es gibt noch die Möglichkeit die Tiere im voll Eingerichteten Gehege oder Freilauf zu Vergesellschaften.
    Ich finde die Möglichkeit deshalb überholt, weil wir es nicht mit reinen Campbells zu tun haben.
    Mit Campbells die richtig Sozial geht, habe ich gehört, funktioniert das Super.

    Ich kann meine Erfahrungen, leider nur auf Hybriden mit erhöhtem Campbellanteil stützen und dort funktionierte eben dies am besten.

    Einmal editiert, zuletzt von Momo ()

  • Danke für diese tolle Erklärung! Wie oft kommt es bei der HH vor, dass die Tiere sich mögen bzw. nicht mögen? Klappt es eher oder nicht?

    Susanne
    mit Om Nom und Agathe und mit Fussel, Coco und Radieschen ganz tief im <3

  • tja, das ist eine gute Frage.

    Intern Dokumentiere wir dies natürlich und mein Wunsch ist es, daraus bei Zeiten eine Statistik zu machen.
    Dafür fehlt mir bei der vielen arbeit am Tier, leider die Zeit gerade.


    Dies muss nämlich etwas Differenziert werden.
    Warscheinlich würde auf dem ersten Blick, ganz viel nicht funktionieren.
    Wenn wir aber nur die Tiere nehmen, die jemals Glücklich mit einem Partner gelebt haben, sind es die wenigstens
    die im Alter irgendwann alleine bleiben wollen.


    Es sind aber ganz viele, die in Gruppen gelebt haben, die nach dem Bruch der Gruppe, nicht mehr mit einem neuen Tier zu Vergesellschaften sind.


    Das ist jetzt aber nur mein Bauchgefühl, keine aussagekräftige Anwtort.


    Zumal wir ja nie wirklich wissen, was in den Tieren drin steckt,
    viIele wirklich schlechte Vorerfahrung gemacht haben, ohne die sie eventuell anders reagiert hätten,
    wWir ja auch immer nur eine gewisse Auswahl an Partner haben und viele natürlich etliches mehr.

  • Auf jeden Fall sind die Geschichten und Bilder der Paare/Gruppen immer herzallerliebst, wie sie kuscheln, sammeln, radeln... :love:

    Susanne
    mit Om Nom und Agathe und mit Fussel, Coco und Radieschen ganz tief im <3

  • Hallo ihr,


    ich hoffe, meine Frage passt hier ganz gut


    Niemand  Tigerlilly  liloba


    Wenn ihr Gehege für neue Campbellgruppen einrichtet, verwendet ihr dann nur neue Einrichtungsgegenstände?

    Ich bin gerade dabei, das Gehege für meine Jungs-Truppe einzurichten und habe noch einige Tunnel etc. von Mame. Bin mir aber nicht sicher, ob das durch Ausbacken und Dampfreiniger wirklich geruchsneutral wird.

    Das wäre ja fatal, wenn die Jungs dann ständig ein unbekanntes Männchen riechen würden.

    Wie macht ihr das, wenn ihr neue Campbells bekommt?

    Viele Grüße,
    Silke mit Mochi & Himawari und
    Cookie & Mame bei den Sternen

  • Das wäre ja fatal, wenn die Jungs dann ständig ein unbekanntes Männchen riechen würden.

    Wie macht ihr das, wenn ihr neue Campbells bekommt?

    ich würde sagen, es wäre sogar gut, falls daran noch etwas zu riechen ist, dass sie davon zunächst ein wenig gedeckelt werden und sie schön dagegen zusammenhalten, bis sich ihr Eigengeruch gleichmäßig breit gemacht hat. So ein urplötzlich erworbenes Eigenheim kann ja auch Größenwahnsinnig machen ;)


    Auch von Mama und Schwestern würde ich etwas Streu und Nestzeug mit ins neue Jungsgehege eingeben.


    Wie schnell der Umzug nun heranrückt ... :goodluck:

  • Ok, super - Danke! <3

    Dann ist schon wieder Geld gespart ^^

    Nestzeug und Streu zieht dann auch mit um.

    Viele Grüße,
    Silke mit Mochi & Himawari und
    Cookie & Mame bei den Sternen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!