Tumor-OP ja oder nein?

Wichtiger Hinweis:
Die vorherige Warnmeldung zur fehlerhaften Anzeige von bestimmten Smileys aus der Kategorie "Schilder" muss auf alle Chromium basierten Browser ausgedehnt werden.
Nach aktuellem Stand kommt es unter folgenden größeren Browsern zur fehlerhaften Anzeige von Smileys :
Chrome, Opera, Vivaldi, Brave, Yandex Browser, Iridium , Iron, Torch, Microsoft Edge sowie den meisten Android Browsern.
Noch gibt es kein Zeitfenster bis wann das Problem gelößt sein wird, allerdings wird diese Info aktualisiert, wenn es Neuigkeiten gibt.
  • Hallo zusammen,


    Ich könnte ein paar Erfahrungen oder Ratschläge für eine schwere Entscheidung gebrauchen. Mein Zwerghamster Pavel (ich habe ihn vor einem halben Jahr von der Hamsterhilfe bekommen) hat einen großen Tumor am Hinterkopf. Er wurde auf Verdacht erstmal als Abszess behandelt, aber wächst trotzdem weiter (mittlerweise fast pflaumengröße! ;( ) und somit steht für den Arzt nun außer Frage, dass es ein Tumor, höchstwahrscheinlich bösartiger Natur, ist.
    Bis auf die unangenehme Optik geht es ihm aber relativ gut, er frisst und ist aktiv, er zeigt auch keine Schmerzen (auch wenn man das ja wohl bei Hamstern immer schwer einschätzen kann). Der Arzt stellte mich daher heute vor die Entscheidung: OP ja oder nein? Der Arzt meinte eine OP wäre bei solch kleinen Tieren sehr riskant, zudem könne man ja auch erst während der OP feststellen ob der Tumor überhaupt operabel sei und dann wäre ja auch noch die Wundheilung nach der OP, die bei Hamstern oft kritisch sei. Dazu kommen natürlich auch nicht unerhebliche Kosten (Kostenaufstellung 300-400 Euro!!). Die Alternative wäre die verbleibende gemeinsame Zeit zu genießen und der Sache ein Ende zu bereiten, wenn man das Gefühl hat, dass seine Lebensqualität nicht mehr gegeben ist. Ich will ehrlich sein, - ich tendiere zu letzterem nach dem Gespräch heute, auch wenn es sehr schwer fällt.
    Aber da ich ja vermutlich nicht die Erste in dieser Situation bin, würden mich eure Erfahrungen sehr interessieren? Habt ihr Erfahrungen mit Hamster-OPs, wie liefen die? Lohnt es sich eine weitere ärztliche Meinung einzuholen?


    Ich freu mich über jeden Ratschlag!


    Liebe Grüße,
    Anna

  • Was ich sagen kann:
    - OPs beim Hamster sind nicht grundsätzlich riskanter als bei anderen Tieren, wenn der Tierarzt es drauf hat
    - 300-400 € sind wahnsinnig viel dafür und kann ich nicht nachvollziehen
    Da würde ich definitiv eine zweite Meinung einholen.


    Ob man operieren sollte oder nicht, ist aus der Ferne immer schwer zu beurteilen.
    Grundsätzlich bin ich aber immer dafür, wenn der Hamster ansonsten fit ist und der Tumor gut abgrenzbar ist.


    In deinem Fall geht das Risiko wahrscheinlich vor allem von der Größe des Tumors aus. Wenn du sagst, er ist pflaumengroß, stelle ich mir das fast genauso groß vor wie den Hamster.
    Da entsteht natürlich eine große Wunde beim entfernen und der Tierarzt muss schauen, wie es sich vernähen lässt.
    Zusätzlich ist ein Tumor meist gut durchblutet und eine so große Wucherung, die plötzlich entfernt wird, ist natürlich eine große Herausforderung für den Kreislauf.

    Liebe Grüße,
    Jacky

  • Wie hat der Tierarzt denn den vermeintlichen Abszess behandelt, ohne dabei erkennen zu können, ob es ein Abszess oder ein Tumor ist?

  • Vielen Dank für eure Antworten! :) Er hat eine Woche lang entzündungshemmende Medikamente bekommen um zu schauen ob es zurück geht. Ich werde mir jetzt noch eine weitere Meinung bei einem anderen Tierarzt einholen und hab da auch schon einen guten Tipp bekommen. :)
    LG
    Anna

  • Bei Verdacht auf Abszess (noch dazu so einem so großen!) eine Woche lang lediglich entzündungshemmende Medis zu geben, erscheint mir vollkommen unzureichend, da bei so einem Vorgang ja auch Krankheitserreger eine Rolle spielen, die dringend aus dem Körper geleitet und gezielt medikamentös bekämpft werden müssen. Leider gibt es immer wieder Tierärzte, die Kleintiere nur halbherzig behandeln, oder tatsächlich auf dem Gebiet wenig erfahren sind, gerade bei Hamstern. Deine Entscheidung, eine zweite Meinung einzuholen finde ich persönlich sehr gut. Manchmal kann es helfen, vor dem Besuch in der Praxis anzurufen und sich zu erkundigen, ob man dort Erfahrung in der Behandlung von Hamstern hat, aber leider bekommt man auch auf diesem Wege nicht immer eine der Realität entsprechende Auskunft. In der Rubrik "Krankenzimmer" findest du unter den angepinnten Themen oben eine Auflistung der Hamsterhilfe NRW, der du hamstererfahrene Tierärzte entnehmen kannst. Vielleicht ist ja einer mit seiner Praxis in deiner Nähe.


    Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Gute für dich und deinen Pavel :goodluck: .


    Liebe Grüße


    Annette

  • Danke, Annette! Ich habe jetzt am Montag einen Termin bei einem hamstererfahrenen Arzt hier aus der Liste. Ich hatte auch den Eindruck, dass der vorige Arzt zwar nicht direkt unerfahren, aber etwas halbherzig war. Und vor allem teuer! Ich bin mal sehr gespannt auf Montag und bedanke mich für eure Nachrichten :)

  • Das klingt sehr gut!


    Ich drücke dir die Daumen, dass du dich dort mit deinem Pavel besser aufgehoben fühlst, eine richtig gute Beratung erfährst, die dir bei deiner Entscheidung hilft und vor allem, dass du eine kompetente Begleitung durch die kommenden Zeiten hast.


    Alles Gute :daumendrueck: !


    Liebe Grüße


    Annette

  • Danke, Annette! Ich habe jetzt am Montag einen Termin bei einem hamstererfahrenen Arzt hier aus der Liste. Ich hatte auch den Eindruck, dass der vorige Arzt zwar nicht direkt unerfahren, aber etwas halbherzig war. Und vor allem teuer! Ich bin mal sehr gespannt auf Montag und bedanke mich für eure Nachrichten :)

    Das ist super. Halt uns auf dem laufenden und alles Gute für deinen kleinen Wuschel!

    Hamster sind die besten Menschen. Punkt.

  • Hallo zusammen,


    Leider musste Pavel heute beim Tierarzt erlöst werden. Der Tumor ist einfach zu schnell gewachsen und es konnte nichts mehr für ihn getan werden. Der Arzt war aber wirklich total einfühlsam und toll (Danke für den Tipp Denise!) und so ist es für alle Beteiligten wirklich erträglich über die Bühne gegangen. So weh es auch tut, ich bin erleichtert, dass er es nicht mehr mit sich rumtragen muss.
    Danke für eure Tipps und Hilfe,
    Anna

  • Das tut mir unendlich leid. :(
    Aber ich bin sicher Pavel ist dir dankbar das du ihm geholfen hast. ♥


    :kerze1:

    Hamster sind die besten Menschen. Punkt.

  • Hallo Anna,


    es tut mir von ganzem Herzen leid, dass es so gekommen ist ;( .


    Du hast alles für deinen Pavel getan, was du tun konntest. :troest1:


    Komm gut rüber, Pavel :trauer6:


    Liebe Grüße


    Annette

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!