Wir haben Corona im Haus, wie umgehen mit den Hamstern?

  • Hallo ihr Lieben,


    mein Mann wurde gestern positiv auf Corona getestet (ihm geht's gut, nur Halsschmerzen, und Fieber ist schon weg). Ich hab keine Symptome. Ich denk aber mal, bin trotzdem infiziert, werd aber in den nä. Tagen auch testen lassen.


    Mein Mann hat natürlich sofort Hamsterzimmerverbot bekommen. Und er lebt jetzt isoliert in einem extra Zimmer, aber er muss ja auch zur Toilette und ins Bad.
    Aber ich befürchte, das Virus ist schon im Hamsterzimmer, eingeschleppt mit Schuhen etc. Dass Hamster sich infizieren können, ist ja erwiesen, ich weiß allerdings nix über den Krankheitsverlauf.


    Ich vermeide jetzt halt so gut es geht den Kontakt mit den Hamstern, nur füttern, saubermachen. Natürlich mit Maske und vorher Hände desinfizieren.
    Dann halt gut lüften.
    Gibt es noch was, was ich machen könnte? War von euch schon jemand in der Situation?

    Viele Grüße,
    Silke mit Mame & Mochi und
    Cookie bei den Sternen

  • Hey, erstmal alles Gute für euch, für deinen Mann ganz besonders! :gbes:


    Hatte beim Lesen der Überschrift überlegt, was ich machen würde. Genau das, was ihr schon macht: lüften (kein Dauerlüften sondern immer wieder Stoßlüften, damit sich die Luft auch bewegt), nur mit Maske rein, Hände waschen etc. Lüften ist wirklich das A und O, damit sich die eventuelle Viruslast verringert.


    Und ansonsten... kannst du wohl nicht viel mehr machen.

    Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
    Melanie

  • shinge
    erstmal keine Panik
    zu euch erstmal :bei meiner Kollegin hatte der Schwager auch corona im Haushalt hatte sich sonst niemand angesteckt obwohl seine Frau im selben Bett geschlafen hat auf sportliche aktivität im selbigen wurde zwar verzichtig auch geschmust küsschen gabs in der zeit nicht oder das selben Besteck nutzen vom selben teller essen wurde verzichtet


    ansonsten wurde ganz normal gelebt mit normalen hygiene ,sprich vor und nach klo Hände waschen ,Klobrille abwischen nach benutzen, vor nach essen Hände waschen


    wichtig wird oft im Hautschutzplan vergessen oft Hände eincremen die Fettschicht ist auch eine Schutzschicht



    zu den Hamster:


    puuh da es hier keine erkenntniss gibt Würde da vitaminreich füttern füs imunsysthem kann ja nur gut sein und halt immer kochendes wasser zum reinigen der wassernäpfe nutzen



    soo


    wünsche euch alles gute und keine panik

  • Ohje, gute Besserung deinem Mann und dir. Ich würde die Hamster wohl nurnoch mit Maske und Latexhandschuhen an den Käfig, du hast in Japan eine so gute Industrie dafür das jene sogar stylisch aussehen können, im Gegensatz zu hier. Bei Hamstern aber vllt keine mit Katzenschnurrhaaren benutzen. :p


    Lüften sollte auch gut sein, laut Jonathan Oh ist es in Tokio momenten wärmer als normal um diese Jahreszeit.


    Beide deine Bällchen sind ja noch jung und du ernährst sie sicher auch gesund. Ich denke denen wird es gut gehen.


    Und mehr als Vorsichtsmaßnahmen kannst du am Ende nicht tun und als gute Hamsterhalterin sind die ja selbstverständlich. Ich kann die Panik aber durchaus nachvollziehen, hatte ja damals zu deinem Posting schon geschrieben das ich mich darum sorge wenn das hier passiert und daher gerne mehr Informationen über den Krankheitsverlauf bei Haustieren hätte.


    Ich drücke die Daumen und unsere Hamsterlinge ihre Pfoten für euch 4!


    Ganbatte!

    Hamster sind die besten Menschen. Punkt.

  • zu euch erstmal :bei meiner Kollegin hatte der Schwager auch corona im Haushalt hatte sich sonst niemand angesteckt obwohl seine Frau im selben Bett geschlafen hat

    Ui, das ist ja ne gute Nachricht! Hab mich schon gewundert, dass ich nicht krank bin, normalerweise rufen meine Bronchien immer ganz laut "hier!", sobald irgendeine Bakterie/ein Virus in Sicht ist. Andererseits, wenn ich nicht infiziert bin, muss ich bis 9.12. zu Hause rumsitzen. Wenn ich auch positiv bin, dann nur bis 25.11.


    Lüften tu ich fleißig, wir haben um die 20 Grad, ideal für die Hamster.
    Handschuhe sind auch noch ne gute Idee!


    Vielen Dank für eure Antworten!

    Viele Grüße,
    Silke mit Mame & Mochi und
    Cookie bei den Sternen

  • Toi-toi-toi! Ich drücke euch die Daumen, dass es deinem Mann rasch wieder gut geht und du und die Fellnasen es nicht einfangen.
    Ich würde die Türklinken, Treppenhandläufe und auch die Lichtschalter ab und an mal desinfizieren, da alle dort immer mal wieder anfassen.


    Viele Grüße
    Susanne

    Susanne
    mit Radieschen und Om Nom und mit Fussel und Coco ganz tief im <3

  • Ich kann mich da nur anschließen...Maske auf, Lüften, Handhygiene auch beim Futter schnippeln und Näpfe reinigen - mehr geht wohl nicht.
    Ich sende viele liebe Gedanken nach Tokio - TOI, TOI, TOI! :goodluck::daumendrueck:

  • Alles gute für deinen Mann und für dich drücke ich die Daumen das du dich nicht angesteckt hast

    Pate von Knöpfchen :love:




    Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:

  • Alles Gute für euch und gute Besserung.
    :daumendrueck::goodluck:

    LG Jani


    .............................................................................................................................................................
    Du kannst den Regenbogen nicht haben, wenn es nicht irgendwo regnet.

  • Hallo Silke,


    erst mal gute Besserung für deinen Mann.


    Eine Kollegin von mir war im Frühjahr an Corona erkrankt, bei ihr hat sich der Mann und die Kinder auch nicht angesteckt.
    Sie haben Abstand gehalten, regelmäßig gelüftet und regelmäßiges Hände waschen sowie die üblichen Hygiene Maßnahmen
    bei Erkrankung umgesetzt. Ich drücke dir fest die Daumen, dass der Kelch an dir vorbei geht.


    Ich spüle die FriFu und Wasserschälchen immer mit kochenden Wasser aus.


    Denken an euch :goodluck:

    Liebe Grüße Claudia

  • Liebe Silke,


    gute Besserung für deinen Mann und für dich und eure Hamster die besten Wünsche, dass ihr euch nicht infiziert.


    Als Ravioli hier lebte, hatte ich mehrere hartnäckige HNO-Infekte. Damals habe ich beim Versorgen des Hamsters (Gemüse schneiden, etc.) nur vorsichtig durch die Nase geatmet (mit Hilfe von Nasenspray), medizinische Handschuhe getragen, seine Näpfe und sein Gemüsemesser mit Spülmittel gewaschen und zum Abtrocknen Küchenrolle genutzt, die im Schrank untergebracht war. Auch habe ich mich möglichst wenig im Wohnzimmer aufgehalten. Sein Abendliches Konzert bekam er wie gewohnt täglich, nur durch die Tür. Im Bezug auf Corona wäre ich noch vorsichtiger. Da würde ich auch eine Maske tragen, Handschuhe, alle Hamsternahrung in verschlossenen Behältnissen aufbewahren, die nur kurz unter Sicherheitsvorkehrungen geöffnet werden, kurzes Lüften und sonst möglich kurzer Aufenthalt im Hamsterzimmer. Auskochen der Näpfe und aller weiteren Instrumente wurde schon mehrfach empfohlen und ist bestimmt sicherer als normales Abwaschen mit Spüli.


    Hier geht seit Monaten rum, dass regelmäßiges Anwenden von Mundspülungen aus der Apotheke helfen könnten, eine Infektion zu vermeiden, oder abzumildern, besonders wenn man auch gurgelt. Derzeit laufen noch Studien dazu. Ich ziehe das seit zwei Monaten 2 - 3x pro Tag durch. Wer weiß, wozu es gut ist, aber es ist günstig und einfach realisierbar.


    Alles Liebe und Gute für euch! Meldet euch mal, wie es euch geht! :goodluck:


    Liebe Grüße
    Annette

  • Oh da wünsche ich Deinem Mann :gbes: und Dir das alles gut bleibt.
    :)


    Bezüglich der Hamster, würde ich es auch so machen wie die Anderen hier schon geschrieben haben.


    Ich denke mehr geht wohl im Moment nicht. :nixw:


    Liebe Grüsse sende ich Euch und ich Drücke Euch ganz doll die Daumen das alles gut verläuft :daumendrueck:

  • Vielen Dank für eure Daumendrücker!
    Ich koche die Näpfe jetzt einmal pro Tag aus und gehe nur noch zum Füttern ins Zimmer. Da sind die Hamster normalerweise sowieso nicht wach. Danach 10min über-kreuz-lüften. Das muss doch funktionieren! Hoffe nur, sie haben sich vor diesen Maßnahmen noch nicht angesteckt. Gesundheitscheck geht ja jetzt auch nicht mehr. Aber bislang verhalten sie sich jedenfalls ganz normal und essen auch fleißig.


    Ich habe heute auch testen lassen. Ergebnis bekomme ich aber erst am Freitag. Ich habe aber gar keine Symptome, und der Mann ist auch fast wieder fit. Seine Isolationshaft in seinem 3qm-Minizimmer macht ihn aber so langsam wahnsinnig. Für ihn wäre es ne Erleichterung, wenn ich auch positiv testen würde, dann könnte er da raus :rolleyes:


    Gurgeln ist hier auch üblich, auch wenn man nicht krank ist. Das mache ich jetzt auch, schaden kann es ja nicht.

    Viele Grüße,
    Silke mit Mame & Mochi und
    Cookie bei den Sternen

  • Isolation auf 3qm stelle ich mir wahrhaftig anstrengend vor! Es ist erstmal beruhigend, dass dein Mann keine starken Beeinträchtigungen hat und dass es dir gut geht. Ich drücke euch die Daumen, dass es bei deinem Mann kontinuierlich mit so guter Tendenz bergauf geht und dass du symptomlos bleibst, auch wenn das Testergebnis positiv ausfallen sollte. Versucht euch zu entspannen, gönnt euch Ruhe und vermeidet Stress, damit eure Immunsysteme gut arbeiten können. Ich hoffe, ihr habt Familie und Freunde im riesigen Tokio, die euch in dieser Zeit mit dem Notwendigen versorgen. Dem Rat von helmut.t, nicht in Panik zu verfallen, würde ich mich anschließen. Ihr seid beide, was Hygiene, Gesundheitsschutz und Rücksicht angeht bestens informiert und erprobt (meines Wissens nach ist man in Japan in diesen Dingen weit voraus), so dass ich sicher bin, dass dein Mann das Ansteckungsrisiko für dich und ihr beide das Ansteckungsrisiko für eure Hamster denkbar gering haltet. Auch ich kenne eine Familie, wo der Vater erkrankt war und Ehefrau und Sohn verschont blieben, auch wenn ich die Erkrankung keineswegs verharmlosen will. Ihr schafft das!


    Alles Liebe und Gute für euch!


    Liebe Grüße
    Annette

  • Ach Mensch! Sowas Blödes...


    Glaubt man den offiziellen Zahlen, sind die Infektionszahlen in Japan aktuell deutlich geringer als hier (aber vielleicht ja nicht in Tokio...?). Großes Pech, wenn man sich da angesteckt hat. :gbes: für Deinen Mann!


    Auch wir haben von Familien gehört, wo sich nicht alle im Haushalt Lebenden mit Corona infiziert haben.


    :daumendrueck: nach Tokio!

  • Herrje, habe das gerade erst gelesen... :whistling:
    Ich wünsche Dir von hier aus auch gute Besserung! :thumbsup:  
    Eine gute Bekannte von mir hat auch einen Coronafall in der Familie, der Sohn. Aber keiner sonst hat sich da infiziert, das scheint nicht ungewöhnlich zu sein.

    Liebe Grüße


    Susanne

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!