Hamstertransport

  • Hallo, mich beschäftigt schon einige Zeit eine Frage und nachdem jetzt ein Hamster nach München vermittelt wurde frag ich einfach

    :)


    Wie ist das mit den Hamstern während der Autofahrt? Ich mein wenn ich ihn in max einer halbe Std vom Zoogeschäft nach Hause hole ist das doch was anderes als wenn ich 8 Std Autofahrt mit dem Kleinen habe. Muss man da was besonderes beachten?

  • Also klein Newton ist damals schonmal in den Urlaub mitgekommen und es ging im danach gut. Wichtig ist das es keine laute Musik im Auto gibt damit der Hamsti gut schlafen kann und das der Käfig/Die Transportbox sicher steht und nicht ruckelt. Am besten angesnallt. Wärme ist auch wichtig

    :)

    Das Leben ist zu kurz um Zeit zu verschwenden. Doch das Leben ist lang genug um andere Glücklich zu machen!

    :feuerwerk:
  • Normalerweise verschlafen die Hamster die Zeit in der Box. Es sollte dort natürlich kuschelig drin sein.

    Liebe Grüße von Gudrun
    Bandid :hamsterdrehen: und Johnson :hamsterdance:
    und schon einigen süßen Fellnasen im Herzen.

  • Hamster können prima in einer Transportbox mit viel Einstreu transportiert werden. Am Besten nimmt man dann noch ein, zwei Handvoll Streu aus dem dann ehemaligen Nest mit in die Box, damit es dort nach zuhause riecht. Vor Zugluft schützen. Im Auto sollte die Temperatur nicht unter 18 Grad und nicht über 22 Grad sein. Eine Wärmflasche auf einer Seite der Box (außen), aber nicht drunter, denn dann kann sich das Tier aussuchen, ob es es wärmer haben möchte oder nicht. Im entsprechenden Auto sollte nicht geraucht werden und keine laute Musik auf den Lautsprechern wummern. Im Sommer gilt es, das Tier vor Wärme zu schützen, also z.B. bei 30 Grad Außentemperatur ein Eispack an eine Seite der Box und den Transport auf kühlere Abendstunden verlegen.


    Ich mein wenn ich ihn in max einer halbe Std vom Zoogeschäft nach Hause hole

    In einer halben Stunde kann ein Hamster übrigens auch schon total erfroren oder an einem Hitzschlag gestorben sein. Das Tier muss je nach Wetter immer, unabhängig von der Witterung, der Witterung entsprechend befördert werden.



    Wenn du Tiere im Zoogeschäft kaufst, untergräbst du damit die tolle Arbeit, die Vereine wie z.B. die Hamsterhilfe NRW täglich leisten. Viele Hamster kommen krank oder trächtig - oder beides - aus dem Zoogeschäft in ihr neues Zuhause. Diese Tiere landen dann in den Nothilfen, ihre Nachkommen landen dann in den Nothilfen. Sog. ZoofachverkäuferInnen haben leider fast nie Ahnung und beraten KundInnen oft falsch, so dass noch immer zu kleine Gitterknäste und krank machendes Zeugs verkauft wird. Die dort angebotenen Tiere stammen nie aus "liebevollen Zuchten", sie stammen von skrupellosen VermehrerInnen.


    Bitte kaufe kein Tier in einem Zoogeschäft (bitte auch nicht bei sog. ZüchterInnen, es gibt genug Tiere, die ein Zuhause suchen, da müssen nicht noch extra welche produziert werden). Du zeigst ihnen damit, dass eine Nachfrage besteht, so dass sie weiter Tiere verkaufen.

    Viele Grüße von der Waterkant,

    :ente:


    Melanie

  • Als ich meinen Teddyhamster Russell aus dem ca. 70km von hier entfernten Tierheim in Worms (meiner Geburtsstadt) geholt hatte, hatte ich auch Bedenken wegen der Zeit. Wir sind wegen des Geburtstags meiner Oma dorthin gefahren und das hieß, dass der Hamster in dem kleinen Kinderzimmer (als Gästezimmer genutzt) während der Feier in der TB stehen würde vom Nachmittag bis zum Abend. Da nur wir da waren, ging es nicht laut zu und die Tür war auch zu (wichtig wegen unserem Hund, Paul).
    Zuerst hatte ich Bedenken, aber als man mir sagte, das das kein Problem sei, habe ich ordentlich Einstreu reingepackt, Salatgurte und tatsächlich hat er sich einfach eingegraben und geschlafen, bis wir zu Hause waren.

  • "In einer halben Stunde kann ein Hamster übrigens auch schon total erfroren oder an einem Hitzschlag gestorben sein. Das Tier muss je nach Wetter immer, unabhängig von der Witterung, der Witterung entsprechend befördert werden."
    Soweit klar. Aber nachdem ich persönlich auf konstante Temperaturen steh hat es bei mir im Auto immer 21°C. Ebenso zuhause. Da schwankt die Temperatur Sommer wie Winter zwischen 20°C und 23°C.
    " Wenn du Tiere im Zoogeschäft kaufst, untergräbst du damit die tolle Arbeit, die Vereine wie z.B. die Hamsterhilfe NRW täglich leisten."
    Man lernt nicht aus. Als meine Lebensgefährtin und ich uns vor 4 Jahren entschlossen zu "Hamstern" wussten wir noch nicht das die kleinen Schnuffel so eine Lobby haben. Wir haben inzwischen viel gelernt

    :)

    Aber so einen Hamster dann von weiter weg holen ist halt dann auch eine organisatorische und auch kostentechnische Aufgabe. 2x 8 Std Autofahrt, Übernachtung und mit der Arbeit und der Pflegestelle den Abholtermin koordinieren. Und sonst hab ich in D nichts gefunden wo man Hamster aus einer Pflegestelle holen kann. Das einzige was da innerhalb eines Tages zum abwickeln wäre wäre die Hamsterhilfe in Österreich.
    Und sorry, aber wie die Zitierfunktion auf mobilen Gerät fznktioniert: keine Ahnung

    :P
  • Es gibt hier im Forum ja die coole Funktion "Mitfahrgelgenheit" in der du Anfragen kannst und dann evt. Jemand Zeit hat den kleinen in deine Nähe zu bringen

    :)


    Vom Zoofachgeschäft würde ich euch auch auf jeden Fall abraten!

    Das Leben ist zu kurz um Zeit zu verschwenden. Doch das Leben ist lang genug um andere Glücklich zu machen!

    :feuerwerk:
  • Und sonst hab ich in D nichts gefunden wo man Hamster aus einer Pflegestelle holen kann. Das einzige was da innerhalb eines Tages zum abwickeln wäre wäre die Hamsterhilfe in Österreich.

    Es gibt überall in Deutschland verteilt Pflegestellen, die Hamster vermitteln. Die Hamsterhilfe NRW ist deutschlandweit die größte, aber nicht die einzige Hamsterhilfe.
    Schau mal, hier sind einige Hamsterhilfen und Pflegestellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach PLZ sortiert aufgelistet: http://www.hamsterinfo.ch/links/pflegestellen-zuechter/



    Soweit klar. Aber nachdem ich persönlich auf konstante Temperaturen steh hat es bei mir im Auto immer 21°C. Ebenso zuhause. Da schwankt die Temperatur Sommer wie Winter zwischen 20°C und 23°C.

    Die Autofahrt vom Zooladen zu dir ist auch nicht das größte Problem. Aber gegen die Fahrt, die der Hamster dort aushalten musste, ehe er überhaupt erstmal im Zoogeschäft gelandet ist, sind die 8 Stunden in einer Transportbox (zumal in einer Transportbox mit Streu zum vergraben, Gurke, TroFu, kleinem Versteck, ohne Artgenossen und bei konstanten Temperaturen) ein Klacks. Die Hamster für den Zoohandel werden quer durch Europa gekarrt, sind dort tagelang ohne Futter und Wasser zu Hunderten bis Tausenden im LKW zusammengepfercht und auf angemessene Temperaturen wird dort schon gar nicht geachtet. Viele Hamster versterben bereits auf den Transporten, aber für die Leute rentiert es sich mehr, diesen Verlust mit einzukalkulieren, als die Zucht- u. Transportbedingungen zu verbessern oder kranke Tiere zum Tierarzt zu bringen. Unter dem Begriff des Großnotfalls Troisdorf kannst du einmal das Forum durchsuchen, dann erahnst du, was hinter den Zooladen Tieren steht. Die "Troisdorfer" waren Hamster aus einem einzigen dieser Transporte; dass solch ein Transport stattfindet, ist die Norm, nur dass er gestoppt und beschlagnahmt wurde, war bei Troisdorf die Ausnahme. Der Troisdorfer Transport kam aus Belgien und sollte Zooläden in Spanien beliefern. Als das Fahrzeug in Troisdorf wegen einer Panne in die Werkstatt musste und den Leuten dort fast schon die Tiere entgegenfielen, waren bereits Hunderte Hamster tot, dabei war das Ziel Spanien noch weit entfernt.

  • Wenn man eine gute MfG hat, geht das aber erst mal finden. Als Samir von Hamster in Not hier einziehen woltle, war das echt nicht einfach.

    :whistling:


    Einer hat mehr oder weniger schnell aufgelegt, als ich erklärte, dass ein hamster mit sollte.
    Schließlich hatten es ein paar junge Leute für 5€ gemacht. "Oh, der ist so süß, wir haben schon gesagt, wenn er nicht abgeholt wird, behalten wir den selbst." Natürlich wurde er abgeholt.

    ;)


    Aber ich glaube, MfGs finden ist teilweise echt schwieirg, besonders, wenn das irgendwer macht, den man nicht einmal aus dem Forum kennt und bei dem man nicht weiß, wie die das Tier transportieren (bitte nicht im Kofferraum).

  • @Ajdika, diese Meinung zu Zoohandlungen teile ich. Jedoch möchte ich höflich bleiben und nicht weiter ausschweifen. Jeder hat eine eigene Meinung zum Thema. Jedes mal wenn ich in einem solchen Geschäft bin um einen Napf o.ä. zu besorgen wird ich mir auch am liebsten 10 Transportboxen schnappen und den armen Seelen ein sicheres Zuhause geben in dem sie behütet werden, weiß jedoch das sofort wieder "Nachschub" unterwegs ist

    :/

    Das Leben ist zu kurz um Zeit zu verschwenden. Doch das Leben ist lang genug um andere Glücklich zu machen!

    :feuerwerk:
  • Hab mir die Übersicht mal angeschaut. In unserem PLZ-Bereich natürlich keiner dabei

    ;(


    Und mit den kleinen Fellchen im "Zoo Fachgeschäft" geht es mir wie Newton... Würde da am liebsten alle retten wenn ich mal Nagergras oder sonstiges Zubehör hole. Ist echt eine schwierige Entscheidung: holt man sich einen aus einer Pflegestelle und boykottiert die Geschäfte in der Hoffnung das die das irgendwann mal aufgeben (eher unwahrscheinlich solange gesetzlich erlaubt) oder man rettet zumindest einen (hoffentlich in absehbarer Zeit dann zwei) kleine vor wahrscheinlich inkompetenten Familien die die Kleinen für die Kinder anschaffen. Da könnte ich zumindest schon zweimal verhindern das sich Uninformierte einen Hamster zulegen. Der Hinweis "Nachtaktiv und kommt selten vor 22.00 Uhr raus" hat bisher da geholfen. Und wenn man den Papieren des Geschäfts (fängt mit "D" an) glauben schenken darf kommen die von einem Züchter aus dem PLZ 8.... War so frei und hab bei einer Bekannten nachgefragt die dort aushilfsweise arbeitet.
    Freu mich schon auf die Fortsetzung der Unterhaltung wenn das Forum wieder up ist. Bleibt gesund!

  • Hab mir die Übersicht mal angeschaut. In unserem PLZ-Bereich natürlich keiner dabei

    Was ist denn dein PLZ-Bereich? Nicht jede PS steht auf dieser Liste und vielleicht können wir dir ja doch noch eine Pflegestelle in deiner Gegend zeigen.

  • Meine PLZ ist im 94er Bereich. Also im südöstlichen Zipfel Deutschlands an der österreichischen Grenze. Gefunden hab ich da nix. Die Strecke wäre mir auch egal, von mir aus würd ich mir eine Fellnase aus Schleswig-Holstein holen wenn der Kleine bei der Fahrt keinen Schaden nimmt und ich weit genug vorplanen kann :)

  • Hmm... Da gab es mal eine PS, zu der habe ich aber keinen Kontakt mehr und weiß nicht, ob sie noch aktiv ist, da wir vorsichtig ausgedrückt recht unterschiedliche Vorstellungen von der Pflegestellen-Tätigkeit hatten, was Rettungen um jeden Preis, das Einhalten der Mindestmaße, Quarantäne, etc. anging.

    Bei Rosenheim / München gibt es noch das "Zwergen-Eldorado" von Mandy, und in Augsburg gibt es die "Plüschmonster".

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!