Abrupte Gewichtszunahme

Wichtiger Hinweis:
Aktuell führt die Google Chrome Version 90.0.4430.93 (aktuelle Version, mobil und Desktop) zur fehlerhaften Darstellung mancher Smileys. Das Problem sollte bald behoben werden da aktualisierungen hier oft erfolgen.
Wenn ihr also Chrome nutzt und etwas nicht seht, hängt es damit zusammen.
  • Hallo zusammen!


    Einmal wöchentlich wird meine Goldhamsterdame (sieben Monate alt) von mir mittels Hamstertaxi (Messbecher) und Küchenwaage gewogen, ihr Gewicht bzw. die „Wiegetoleranz“ schwankt immer zwischen zwei bis drei Gramm. Ich achte immer darauf, dass ihre Hamsterbacken leer sind, bevor es auf die Waage geht, um das Gewicht nicht durch gehamstertes Futter zu verfälschen.


    Gerade beim Wiegen habe ich mich aber total erschrocken - denn innerhalb von einer Woche hat sie laut Waage 15 Gramm zugenommen und soll nun 180 Gramm wiegen. Ich habe die Waage mehrfach neu eingestellt und komme aber immer wieder zu dem gleichen Ergebnis.


    Meine Mutter hat sich in der letzten Woche vier Tage lang um Leila für mich gekümmert. Dass meine Mutter den Hamster „überfüttert“ hat kann ich eigentlich ausschließen, da ich ihr alles ausführlich gezeigt und erklärt habe etc. - zu 100 Prozent wissen tu ich es aber natürlich nicht.


    Ist es denn überhaupt möglich, dass ein Hamster innerhalb einer Woche so viel zunimmt, weil er plötzlich mehr Futter/Leckerchen etc. bekommt oder bspw. schlagartig faul geworden ist? Oder muss zwangsläufig eine Erkrankung dahinter stecken?


    Eine Verhärtung im Bauchraum konnte ich gerade nicht ertasten, muss allerdings dazu sagen, dass Leila das Abtasten immer total blöd findet und mir dabei durch die Finger wegflutscht und ich mir somit nicht in Ruhe Zeit nehmen kann zum Fühlen.


    An sich ist mir sonst aber nichts ungewöhnliches am Verhalten, Trinkmenge etc. aufgefallen, ist augenscheinlich putzmunter.


    Ich bin gespannt auf eure Ratschläge und hoffe immernoch, dass die Waage kaputt ist, oder ich heute einfach zu blöd zum Kopfrechnen bin... :wacko:

  • Hey, solche Gewichtszunahmen und -Abnahmen auch können schon mal vorkommen. Tatsächlich liegt hier der Verdacht ja nahe, dass deine Mum es wohl etwas zu gut gemeint hat. Oder dass sie gemerkt hat (also Leila, nicht deine Mum) es ist Winter, da fress ich mal bisserl mehr.


    Dass Leila sich benimmt wie immer, heißt ja leider erstmal nichts - sie würde sich eine Krankheit, Schmerzen erst ansehen lassen, wenn es wirklich nicht anders geht. Beute- und Fluchttier halt.


    Was würde ich in einem solchen Fall machen? Erstmal durchatmen ;) Und dann:


    Riecht sie anders als sonst, auch anders als an den Rolligkeitstagen? Auch bei einer versteckten GBE kann es sein, dass sie zunimmt. In dem Fall würde ich sie nochmal beherzt per Hamstergriff in die Hand nehmen und vom Brustbein abwärts Richtung Genitalien streichen. Manchmal kommt ein normales Sekret raus, wir hatten aber auch schon, dass dann Eiter/ Entzündungsflüssigkeit raus kam. Das müffelt dann wirklich sehr unangenehm. Dann ab zur TÄ.


    Ist sie aufgebläht, vor allem im unteren Bereich? Oder hat sie die gleiche Figur wie immer?

    Sehen die Duftdrüsen gut aus?

    Sind die Augen klar?

    Hat sie Kot abgesetzt, gepinkelt?


    Wenn du alles beantworten kannst mit: so wie immer, dann... würde ich erstmal abwarten und sie statt in einer Woche schon in vier Tagen wieder wiegen. In der Zwischenzeit gut beobachten.

    Viele Grüße von der Waterkant, :ente:
    Melanie

  • Hi Zitronenjette , lieben Dank für deine schnelle Antwort!


    Da sagst du was mit dem Durchatmen, das ist abends irgendwie immer besonders schwierig. :rolleyes:


    Augen, Ohren, Maul, Fell, Haut, Figur, Urin- und Kotabsatz - alles sah gestern aus wie immer. Einen ungewöhnlichen Geruch konnte ich auch nicht feststellen.


    Ich habe gestern Abend auch extra ein Körnchen oben auf das Laufrad in ihrem Dauerauslauf gelegt, was da heute Morgen noch immer liegt - sprich am Radeln war sie letzte Nacht nicht, hätte ja sonst runterfallen müssen. An den Laufteller habe ich allerdings nicht gedacht und kein Körnchen etc. drauf gelegt, sprich ob sie diesen genutzt hat, weiß ich nicht. Das andere Futter in ihrem Dauerauslauf hat sie aber eingesammelt - also war sie zumindest im Auslauf. Ich werde den Dauerauslauf dann heute einfach mal wieder umgestalten, das habe ich zuletzt ein paar Tage gemacht, bevor meine Mum da war. Die Beobachtung habe ich bei ihr schonmal gemacht, dass Leila das Laufrad irgendwann nicht mehr nutzt, wenn es immer an der gleichen Stelle steht.

  • Hi,


    also der Laufrad-Check ist für mich auch sehr wichtig. Wenn so ein junges Tier nicht ins Laufrad geht, da schrillen bei mir alle Alarmglocken. Das könnte ein Hinweis auf Schmerzen sein. Ich würde sie auf jeden Fall so schnell wie möglich durchchecken lassen beim TA. Ultraschall machen lassen. Eine GBE kommt leider auch bei jüngeren Tieren vor und ist sehr schmerzhaft. Wenn es eine geschlossene GBE ist, riecht das Tier auch nicht unbedingt.

    Ich hatte genau das bei einem älteren Tier, Gewichtzunahme plus Inaktivität. Sie konnte dann erfolgreich operiert werden.

    Liebe Grüße,
    Silke mit Harry :hamsterdrehen: + Flauschi :hamstern: + Tino :hamsterboxen:
    und Yoshi, Elmo, Mick, Radieschen, Harley, Yuki, Nele, Goofy, Chuc, Ida, Vincent, Piet, Wika und jetzt auch Hanni tief im


    Patin von Ciri, Eric und Andria
    Mit den Patenhamstern Kalle, Batida, Mani, Josi, Findus, Miriam und Brya im <3

  • Sie ist ja erst 7 Monate alt, da hat sie vielleicht einfach ihr Endgewicht noch nicht erreicht.

    Ich würde beobachten, aber mir keine Sorgen machen, wenn sie sich ansonsten normal verhält.

    In den nächsten Tagen das Gewicht weiter kontrollieren und schauen, ob sich eine Tendenz ergibt.


    Sie hat ja einen großen Dauerauslauf zur Verfügung, nicht jeder Hamster bevorzugt das Laufrad als Hauptbeschäftigung.

    Ich hatte auch schon Hamster, die ihr Rad phasenweise kaum nutzen. Wenn das bei ihr häufiger so war, ist es ja kein akut ungewöhnliches Verhalten.

    Es kommt immer auf den Gesamteindruck an: hat der Hamster insgesamt sein Verhalten geändert? Ist er insgesamt inaktiver?


    Eine GBE bei so jungen Hamstern ist sehr selten, bei Verdacht und normalem Verhalten empfehle ich zunächst ein Tagebuch:

    Einfach mal eine Woche lang (oder länger) täglich überprüfen, ob sie Ausfluss hat und welche Farbe/Konsistent/Geruch er hat.

    Immer notieren, so kann man Muster identifizieren.

    Eine Regelmäßgkeit (ca, alle 4 Tage) spricht für einen normalen Zyklus, bei Unregelmäßigkeiten kann eine Erkrankung vorliegen.

    Liebe Grüße,
    Jacky

  • Hi,


    auch euch Zwei vielen Dank für eure Nachricht!


    Ich werde sie mir heute Abend nochmal genau anschauen und auf Ausfluss achten.

    Zudem das Laufrad und den Laufteller so manipulieren, dass ich sehe, wenn Leila sie benutzt.


    Vom Gesamteindruck ist ansonsten wirklich alles wie immer.


    Einen TA, der sich mit einem Ultraschall bei Hamstern auskennt, suche ich trotzdem schonmal raus.

    Einmal editiert, zuletzt von charloe ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!