Tagaktiv im Winter, wer noch?

  • Hallo!


    Ich habe keine nachtaktiven Hamster mehr!

    Mochi hat sein Verhalten komplett geändert. Wenn ich nachts aufwache und dann die Kamera checke: in 8 von 10 Fällen ist niemand zu sehen. Sein Laufrad zeigt morgens vielleicht noch 500m an, die Körnchen bleiben in der Nacht uneingesammelt.

    Dafür steht er gegen 9 Uhr auf und ist dann bis nachmittags aktiv, mit mehr oder weniger Pausen dazwischen.


    Haben eure Hamster ihr Verhalten jetzt im Winter auch so geändert? Bei Cookie war das nie so krass.


    Vielleicht hat es auch was mit Mames Auslauf zu tun? Wenn Mame gegen 12 Uhr in seinen Auslauf kommt, dann dauert es nämlich nur ein paar Minuten und Mochi taucht auf, rennt durch seinen eigenen Auslauf auf der Suche nach Körnchen, die er schon längst am Vormittag eingesammelt hat :rolleyes: Ich bin mir sicher, dass er Mame riecht. Er markiert auch wie ein Irrer. Wäre natürlich blöd, wenn wegen Mame sein natürlicher Rhythmus so durcheinander kommt.


    Mame war sowieso schon immer eher tagaktiv, er hat sein Verhalten nicht wirklich geändert. Hat Mochi sich uns angepasst?

    Mittlerweile kriege ich Mame auch kaum mehr aus seinem Auslauf raus :wacko: Die Geister, die ich rief...Setzt man ihn sogar nach 3 Stunden in sein Gehege zurück, versucht er mit allen Mitteln wieder zurück auf die Hand zu klettern oder er steht vorne an der Scheibe und will raus. Dauerauslauf geht allerdings bei Mame nicht.

    Ich glaube, wenn ich noch einen 3. Hamster hätte, wäre ich überlastet :scared:

    Viele Grüße,
    Silke mit Mame & Mochi und
    Cookie bei den Sternen

  • Filou ist die letzten Tage auffällig Tagaktiv (aber weiterhin auch in der Nacht). Jetzt haben wir immer fleissig Roborowski Action am Mittag.


    Unser Terrence hingegen pennt die gaaanze Zeit...er hat jetzt aber auch die 2 Jahre Marke übertreten, der darf das. :)

    Hamster sind die besten Menschen. Punkt.

  • Also mein Karlchen hat auch seine Zeiten massiv geändert.

    Wieder mal.

    Ich sehe ihn garnicht mehr persönlich, nur noch über die Camaufzeichnungen. :/


    Laut dieser Aufzeichnungen ist er erst zwischen 02:30 und 03:00 Uhr Nachts wach und dann bis 07:00 manchmal 08:00 Uhr immer wieder mal aktiv unterwegs.


    Leider kollidiert das wieder mit meinen Schlafzeiten :(


    Tagsüber lässt er sich garnicht mehr sehen. Vor ein paar Monaten sah das noch ganz anders aus. Da war er auch gegen Mittag noch mal 1 bis 2 Stunden aktiv.


    Habe keine Ahnung ob das nun am Winter (-Modus) liegt oder daran das er diesen Monat 18 Monate alt wird. ?(


    Du bist also nicht allein mit den verschobenen Aufstehzeiten :)

  • Verschobene Zeiten habe ich nicht, meine Hammis sind immer mal wieder tagsüber wach und aktiv. Allerdings schlafen sie abends etwas länger, bevor sie nachtaktiv werden. Leider kollidiert das manchmal mit meinen Wachzeiten, sodass sie nicht immer in den Auslauf können.

    Susanne
    mit Radieschen und Om Nom und mit Fussel und Coco ganz tief im <3

  • Hier!

    Teddy Flauschi macht tagsüber echt Action! Der ist tagsüber manchmal mehrere Stunden wach.

    Liebe Grüße,
    Silke mit Harry :hamsterdrehen: + Flauschi :hamstern: + Tino :hamsterboxen:
    und Yoshi, Elmo, Mick, Radieschen, Harley, Yuki, Nele, Goofy, Chuc, Ida, Vincent, Piet, Wika und jetzt auch Hanni tief im


    Patin von Ciri, Eric und Andria
    Mit den Patenhamstern Kalle, Batida, Mani, Josi, Findus, Miriam und Brya im <3

  • Danke für eure Antworten!


    Dann bin ich mal gespannt, ob die Nasen zu ihrem früheren Rhythmus zurückkehren, wenn die Tage wieder länger werden!

    Viele Grüße,
    Silke mit Mame & Mochi und
    Cookie bei den Sternen

  • Shinge wie misst du das am Laufrad?

    Ich habe Fahrradtachos an den Rädern.


    Guck mal hier gibt es mehr Infos zur Installation:

    Tacho installieren


    Ich hab mir ganz günstige Tachos für umgerechnet 8€ gekauft

    Tacho bei Amazon


    Gibt es vielleicht auch bei Amazon Deutschland.

    Ich hatte mal gelesen, dass man besser die mit Kabel kauft, weil sich die mit Funkverbindung nicht automatisch aktivieren. Weiß aber nicht, ob das immer noch gilt. Man muss das Ding dann halt so installieren, dass der Hamster nicht ans Kabel kommt.

    2021012509564300.jpg

    Bei Mochis Gehegelaufrad sieht das dann so aus.


    Aber bei den Laufrädern von Getzoo hat der Originalmagnet (links im Bild) nicht zwischen Laufrad und Standfuß gepasst.

    Hab dann überlegt, dass man eigentlich jeden beliebigen Magneten nehmen könnte. Die Magneten, die die Filterwatte meiner Dunstabzugshaube in der Küche halten sind so schön flach. Die hab ich jetzt bei den Getzoo Laufrädern installiert ^^ Und funktioniert!

    2021012509570700.jpg


    2021012509565700.jpg

    Finde das sehr interessant zu sehen, was die Hammis so zusammenlaufen. Bei Mame dachte ich immer, er läuft gar nicht. Aber er läuft schon, wenn auch nur 200m bzw. 3min oder so pro Nacht.

    Mochi hält den einsamen Rekord von 26km in einer Nacht. Insgesamt dürfte er jetzt schon über 2000 km gelaufen sein.

    Viele Grüße,
    Silke mit Mame & Mochi und
    Cookie bei den Sternen

  • Hallo Silke,


    unsere Roboline hat ihr aktive Zeit nun auch am Morgen. Erst wenn es dämmert geht es nun ins Nestchen.


    Bei Lutz und Supreme hat die Aktivität am Vormittag. Allerdings ist bei uns am Nachmittag immer Ruhe, da

    sehe ich keine Fellnasen. Unser Phantömchen hat sich nur einmal vertan und stand um 19:00 auf der Matte

    und auf Willi ist wie ein Uhrwerk... da gibt es keine Veränderung.


    Ein Tacho ist bestellt, bin noch am überlegen an welches Rad er kommt.

    Liebe Grüße Claudia

  • Unser Phantömchen hat sich nur einmal vertan und stand um 19:00 auf der Matte

    ^^ Das passiert vielleicht sogar dem besten Phantömchen :girliekaputtlachen:


    Das ist ja alles interessant! Wenn ich meinen Rhythmus so krass ändern müsste 8o Bin ja froh, dass ich nicht nachts arbeiten muss!

    Viele Grüße,
    Silke mit Mame & Mochi und
    Cookie bei den Sternen

  • Haben eure Hamster ihr Verhalten jetzt im Winter auch so geändert? Bei Cookie war das nie so krass.


    Vielleicht hat es auch was mit Mames Auslauf zu tun? Wenn Mame gegen 12 Uhr in seinen Auslauf kommt, dann dauert es nämlich nur ein paar Minuten und Mochi taucht auf [...].

    Ich bin mir sicher, dass er Mame riecht. Er markiert auch wie ein Irrer. Wäre natürlich blöd, wenn wegen Mame sein natürlicher Rhythmus so durcheinander kommt.


    Mame war sowieso schon immer eher tagaktiv, er hat sein Verhalten nicht wirklich geändert. Hat Mochi sich uns angepasst?

    Hallo Silke,

    vorweg: wie immer kann ich mich nur auf Erfahrungen mit Goldis berufen. Und da habe ich einfach die komplette Palette erlebt.


    Den Vogel in der einen Richtung haben vor einigen Jahren "Pharao" Hamses und Minnie Murmel abgeschossen. Beide Gehege in unserem Wohnbereich, nicht im ruhigeren Hamsterzimmer. Die beiden waren von allen Jahreszeiten praktisch komplett entkoppelt, lebten rein nach der Uhr. Das ging sogar absolut perfekt über die Sommer/Winterzeit-Umstellung hinweg. Sowas ist einfach nur möglich, wenn die sich ganz nach unseren menschlichen Aktivitäten richten - und die gehen eben nach der Uhr.


    Als bekennende Rampensäue wurden beide etwa um 19:30h (+/- höchstens eine halbe Stunde) aktiv. Dann hatte es ja auch Futter gegeben - für Minnie sicherlich das Hauptargument, aktiv zu werden. Nicht, dass noch eine(r) das wertvolle Futter klaut! Der völlig bekloppte Hamses lief sich hingegen schonmal im Laufrad warm für seinen Marathon-Auslauf. Ramponierte Fußsohlen - egal, Hauptsache, 10 Stunden laufen... :pillepalle: Jahreszeiten - wen interessiert denn sowas?


    Dann gab es aber auch die illustre Dämmerungs-Chefhamster-Fraktion. Ex-Labori Hannibal war der Erste, Traditionalist vom Scheitel bis zur Sohle. Hamster sind dämmerungsaktiv, so kann man nachlesen, was aber eher für freilebende Tiere gilt als für Haustiere. Wenn dem so ist, dann betrachtete sich Hanni wohl als freilebend! :thumpbsup: Irgendwann im Frühjahr und Herbst rastete er auf eine frühe Aufstehzeit ein, auf jeden Fall vor 20:00h. Im Sommer folgte er - über zwei Jahresläufe hinweg! - der immer später einsetzen Abenddämmerung, im Herbst landete er wieder bei 20:00h. Im Winter geriet er dann ins Schwimmen - eine so frühe Abenddämmerung wie in Mitteleuropa kennt man in den klassischen Hamstergefilden eben nicht. Ungefähr um Mitternacht beendete Hanni von sich aus seinen Auslauf und verzog sich in sein Bettchen. Zweiter Auslauf in der Morgendämmerung? Ja bitte, unbedingt! (Nur nicht mehr im hohen Alter, wegen der Gelenke...)


    Auf Hannibal folgte Alberich - und der hielt es praktisch genauso. Feiner Unterschied: im Sommer nicht ganz so fanatisch der Dämmerung folgend wie Hanni, dafür selbst im Alter unbedingt morgens nochmal raus. 70% Dämmerungshamster, 30% Rampensau, würde ich sagen.


    Und nun Sonnenschein Sammi, der nochmal in die gleiche Kerbe haut. Im Grunde wieder dieselben Aktivitätszeiten wie seine Vorgänger, abend- und morgenaktiv. Dabei tendenziell aber wohl noch etwas konstanter als Alberich: 50% Dammerungshamster, 50% Rampensau. :sunny:


    Im totalen Gegensatz dazu: Nachteule Gertrud! Zurzeit sehe ich die fast gar nicht. Obwohl ich durchaus weiß, dass es noch krassere Nachteulen gibt, die vielleicht erst um 02:00h aktiv werden. Vor 00:30h ist jedenfalls bei Trudchen nix drin, außer vielleicht an ausgeprägten Rolligkeitstagen. Dafür ist aber auch morgens tote Hose im Hause Gertrud... :whistling:


    Da lob' ich mir doch den Don Alfredo! Auch der ist zwar zurzeit im Winterblues und kommt Abends später in die Puschen (Schlag Mitternacht!) - aber das Versäumte holt er morgens alles nach, daran hindern ihn auch seine 2 Jahre nicht. Die flinken Beinchen wirbeln auch noch nach der Auslauf-Nachtschicht im Laufrad, dass es nur so kracht. Es liegt also definitiv nicht am Alter. Ich habe sogar den Eindruck, dass Alfredo vor 12 Monaten weniger aktiv war als jetzt. :streichel:


    Fazit: jeder Hamster ein Unikat, auch in Sachen Winterblues! :hgrins:

  • Wow, dass du dir das alles so im Kopf behalten kannst, wer wann wie lange wach ist :anbet:


    Ich hätte nicht gedacht, dass es so krasse Unterschiede zwischen Hamstern gibt :rotwerd:

    Viele Grüße,
    Silke mit Mame & Mochi und
    Cookie bei den Sternen

  • Weiß nicht, ob ich in diesem Thread richtig bin, aber irgendwo wurde mal geschrieben, dass man eine Lichterkette am Nagarium anbringen kann mit Rotlicht, um den Zwerg im Dunklen zu sehen. Muss das Infrarotlicht sein, wie bei einer Kamera, oder reicht auch einfach rotes Licht, wie z.B. an einer Lichterkette?

  • Mirie

    Juhu, um die Kleinen zu sehen, wenn sie kein Licht mögen, kannst du so einen LED Strip nehmen mit Fernbedienung. Die gibt es ja fast überall und dann machst du das rote Licht an. Die Stufe der Helligkeit kann man ja variieren.

    Liebe Grüße Ralf

  • Mirie

    Ob sie es gar nicht sehen können weiss ich nicht, sie nehmen es in der Regel nur nicht als störend wahr. Das war bei Kira und Jerry so und ist auch bei Riju so, obwohl der Licht sowieso total egal ist - sie macht so oder so ihr Ding.


    Bei Wolbek war es so, dass ihn das rote Licht schon gestört hat. Dann war er Nachts immer nur so zwei bis dreimal für kurze Zeit unterwegs. Erst als ich es wieder ausgelassen habe und es ganz dunkel war, war der Kleine auch wieder mehrere Stunden am Stück in der Nacht unterwegs. Ich denke aber, dass er eine Ausnahme war.


    Auf jeden Fall kann man die Kleinen so ganz schön sehen und beobachten, auch wenn sie sehr vorsichtig und scheu sind. Da jeder der Kleinen anders ist, hilft nur ausprobieren, aber ich denke bei rotlicht sind die Chancen mehr als gut, dass das funktioniert.

    Liebe Grüße Ralf

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!