Schwarz Teddyhamsterweibchen "Mieke", geb. Ende Dezember 2020 (035/21) in Stuhr bei Bremen

  • Aufnahmedatum:
    17. Februar 2021
    Vermittelbar ab:
    8. März 2021
    Mindestinnengrundfläche Gehege (größer ist immer besser!):
    6000 qcm (z.B. 120*50 cm)
    Mindestinnendurchmesser Laufrad:
    ab 27 cm
    Geeignete Laufräder:
    hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=775
    Mindestdurchmesser Sandbad (mit Versteck):
    25 cm
    artgerechtes Mehrkammerhäuschen mit abnehmbarem Dach/ohne Boden:
    hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=778
    geeignetes Streu und Streuhöhe:
    Kleintierstreu; Streuhöhe 15 cm und ein Teilbereich zum Buddeln mindestens 25 cm
    abwechslungsreiche Einrichtung:
    mehrere Korkröhren, Verstecke, Grasnestern u.ä.
    alle Durchgänge müssen 7 cm Durchmesser haben
    kein Zubehör aus Nadelholz
    Auslauf:
    mindestens 1 m² groß, Auslaufbegrenzung etwa 50 cm hoch und aus stabilem Material (keine Gitter)
    Beispiele abwechslungsreicher Auslauf:
    hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=864
    geeignetes Futter:
    hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=6875
    geeignetes Frischfutter:
    hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=879
    geeignete Leckerchen:
    Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, Nüsse, Mehlwürmer, Flachs, Hirse, Darikolben
    Ansprechpartner:
    m´Momo: momo@hamsterhilfe-nrw.de
    Abholungsort:
    Stuhr bei Bremen

    Mieke stammt wie Daisi (034/21) aus einem Überraschungswurf. Die Mutter wurde unwissentlich trächtig gekauft und Ende Dezember lag dann eine Überraschung im Nest. Ihre anderen Geschwister sind bereits vermittelt. Nun sucht auch Mieke ganz bald nach einem neuen Zuhause.


    Da sie erst seit kurzem in der Pflegestelle ist, sind weder ihre Aufstehtzeigen, noch ihr Charakter beurteilbar. Bisher scheint sie Jedoch ein freundlicher Hamster zu sein. Da sie sehr aktiv ist benötigt Mieke ein großes Gehege mit viel Auslauf.


  • Mieke ist ein aktiver Hamster, der zwar ein bisschen skeptisch ist, aber wo dennoch die Neugier siegt. Sie liebt ihr Laufrad und rennt stundenlang darin. Im Gehege hat sie aktuell ein Rad mit 27cm Durchmesser, im Auslauf eines mit 30 cm Durchmesser. Da sie wirklich sehr viel rennt wäre ein großes Laufrad empfehlenswert.

    Im Auslauf muss sie immer alles erkunden und, wenn möglich, auch raufklettern.


  • Hallöchen,


    ich wollte auch mal wieder auf mich aufmerksam machen. Die Pflegestelle hat das zwar oben in dem anderen Beitrag schon ganz gut gemacht, aber man selbst kennt sich halt doch am besten.


    Wie schon beschrieben, bin ich ein aktiver Hamster, aber keine Randale-Braut. Mein jetziges Gehege mit 6000 qcm ist super und gefällt mir echt gut. Ich bin sehr viel im Laufrad unterwegs. Was ich aber auch sehr genieße ist der Auslauf.


    Ich liebe es auf den Sachen herumklettern, die da stehen, auch wenn sie eigentlich als Versteck gedacht sind. Wir Hamster sind da halt eigen.



    Auch das wilde herumbuddeln im Sand finde ich prima. Zwar habe ich im Gehege auch ein Sandbad, aber dieses Glas ist irgendwie noch toller.



    Natürlich muss ich auch im Auslauf das Laufrad ordentlich nutzen. Ich will ja nicht, dass sich das irgendwie benachteiligt fühlt, nur weil es kein eigenes Gehege hat und keinen speziellen Hamster, dem es dienen kann.



    Manchmal versucht mit de Pflegerin auch irgendwelche Sachen aus der Hand zu geben, aber so recht traue ich dem Braten noch nicht. Ins Hamstertaxi steige ich ja ohne Probleme, aber Futter aus der Hand... ich glaube da muss erst der richtige KG kommen und meine Zuneigung gewinnen. Aber schwer werde ich es ihm bestimmt nicht machen.


    Wir sehen uns...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!