Juckreiz durch Tumor - Erlösen ja oder nein?

Wichtiger Hinweis:
Die vorherige Warnmeldung zur fehlerhaften Anzeige von bestimmten Smileys aus der Kategorie "Schilder" muss auf alle Chromium basierten Browser ausgedehnt werden.
Nach aktuellem Stand kommt es unter folgenden größeren Browsern zur fehlerhaften Anzeige von Smileys :
Chrome, Opera, Vivaldi, Brave, Yandex Browser, Iridium , Iron, Torch, Microsoft Edge sowie den meisten Android Browsern.
Noch gibt es kein Zeitfenster bis wann das Problem gelößt sein wird, allerdings wird diese Info aktualisiert, wenn es Neuigkeiten gibt.
  • Hallo Ihr Lieben,


    ich bins noch einmal. Leider haben wir den Juckreiz mit den Medikamenten auch mit Fenistil nicht in den Griff bekommen. Ich war mit Flauschi noch einmal in der Tierklinik zur gründlichen Untersuchung.

    Beim Tasten und beim Ultraschall sind am Hals und in den Leisten vergrößerte Lymphknoten aufgefallen. Einen Infekt können wir eigentlich ausschließen, danach sieht es nicht aus. Die Verdachtsdiagnose lautet jetzt Lymphom. Der Juckreiz kann daher kommen, das würde auch erklären, warum die Medikamente gegen Parasiten und Pilz nicht anschlagen. Er ist mit 18 Monaten auch in einem Alter, wo viele Hamster Tumore entwickeln. Letzten Monat musst ich mein Weibchen Vanilla damit gehen lassen. Aber bei ihr war die Sache klar.

    Er bekommt seit Montag auch Kortison, bislang auch ohne Erfolg. Das wirkt eigentlich relativ schnell. Ich habe auch noch einmal mit eine Veterinärdermatologin telefoniert und ihr das Problem beschrieben. Sowohl die Klinik als auch diese Ärtzin raten zum Einschläfern ... ;(

    Ich tue mich schwer damit. Denn neben all den negativen Aspekten, Juckreiz und Hauterscheinungen, gibt es auch positive. Er frisst noch sehr gut, wirkt eigentlich recht munter . Nach dem Aufstehen kratzt und putzt er sich recht viel und lange, aber er hat keine Kratzspuren. Nach einer Weile geht er dann auch ins Laufrad und gibt dort Gas, wie wir es von ihm kennen. Meine Tochter, derzeit auch eher nachtaktiv, hat ihn mehrfach in der Nacht im Laufrad gesehen.

    Schmerzen scheint er keine zu haben. Ich schaue auch mehrmals am Tag in seine Schlafkammer, ganz vorsichtig, um zu sehen, ob er schlafen kann. Das scheint auch größtenteils zu funktionieren. In den meisten Fällen schläft er ruhig, aber nicht immer.

    Wir können ihn leider nicht fragen, wie schlimm der Juckreiz für ihn ist. Ich stecke jetzt echt in einem Dilemma. Wann läßt man ein Tier wegen Juckreiz gehen? Momentan bringe ich es nicht übers Herz, da ich noch sehe, dass er ins Laufrad geht. Die Ärzte sagen, dass es leider keine Medikamente gibt, die ausschließlich den Juckreiz symptomatisch bekämpfen können.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann berichten?

    Liebe Grüße,
    Silke mit Harry :hamsterdrehen: + Heli :hamstern:
    und Yoshi, Elmo, Mick, Radieschen, Harley, Yuki, Nele, Goofy, Chuc, Ida, Vincent, Piet, Wika, Hanni, Vanilla, Flauschi und jetzt auch Tino tief im


    Patin von Ciri, Eric und Andria
    Mit den Patenhamstern Kalle, Batida, Mani, Josi, Findus, Miriam und Brya im <3

  • Bei einer Verdachtsdiagnose(!) brächte ich es nicht übers Herz ein Tier einzuschläfern das noch aktiv ist, gut frisst und keine Schmerzen hat. Solange sich der Zustand nicht so verschlechtert das er nichts mehr kann würde ich persönlich meinem Kleinen die restliche Zeit so schön machen wie es nur geht.

  • Hallo Silke,


    ich hing mit Claas im Gewissenskonflikt.


    Er bekam kahle Stellen, Hautverdickungen und kratzte sich. Es wurde palliativ mit Medis behandelt, da es keine Heilung gab.

    Über Wochen konnten wir mit Schmerzmittel und Prednisolon eine Lebensqualität für ihn sichern.


    Als er anfing sich blutig zu Kratzen und die Stellen sich entzündeten, da trafen wir mit unserer Tierärztin die Entscheidung

    zur Erlösung. Extremer Juckreiz ist eine Tortur und der Rat war eine Erlösung vom Leid.


    Viel Kraft bei dieser Entscheidung.

    Liebe Grüße Claudia

  • Das ist immer eine sehr schwierige Entscheidung ;(


    Wir wissen das gerade die Hamster ihre Wehwechen sehr gut verstecken können .

    Nach all den Erfahrungen weiss ich auch das wirklich sehr kranke Hamster das Futtern nicht immer einstellen.

    Ja , es ist wirklich dumm das die Tiere uns selber keine Antwort geben können.


    Du kennst deinen Hamster am besten , siehst ob er sein Verhalten geändert hat , ich denke dein Bauchgefühl wird dich leiten.


    Man soll es nicht vermenschlichen , aber wenn meine Allergie besonders stark ist und der Juckreiz so schlimm das ich mir die Haut blutig kratze , habe ich mir schon ganz oft Bauchweh gewünscht .

    Liebe Silke ich drücke dich mal feste in Gedanken und denke feste an euch

    Pate von Olivia :love: und Mason :love:




    Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:

  • Hallo Silke,


    ich kann deine Sorgen verstehen. Man will einfach das Beste für die Kleinen, weiß aber nicht immer was das Beste ist :troest1:


    Die Entscheidung musst Du natürlich alleine treffen, aber ich hätte auch Bedenken ihn einschläfern zu lassen. Wenn ich das Gefühl habe, es ist noch Lebensqualität und Freude am Leben vorhanden, dann versuche ich es immer noch ein Weilchen. Bei meinem Moritz war es z.B. so er hat auch noch gefuttert, aber ansonsten saß er nur noch in seinem Häuschen… und man hat dann so 2-3 Tage vor seinem Tod irgendwie gemerkt, er will nicht mehr ( es ist sehr schwer zu beschreiben). Er hat sich dann in der Nacht alleine auf den Weg gemacht, ansonsten wäre ich an dem Tag zum Tierarzt gegangen.


    Ich hoffe Du triffst für ihn die richtige Entscheidung.

    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  • Ihr Lieben,


    ich habe Flauschi gestern über die Regenbogenbrücke geholfen. Leider nahm der Juckreiz immer mehr zu und er wurde auch immer schwächer, es hat ihn fertig gemacht. Medikamente haben nicht geholfen. Ich wollte nicht, dass er noch länger leidet oder noch schlimmeren Juckreiz ertragen muss.

    Er ist in der Tierarztpraxis an meiner Brust friedlich eingeschlafen. Er war ein echtes Kuscheltier und so war ich in den letzten Momenten seines Lebens an seiner Seite. Es war ruhig und friedlich und ich bin unendlich traurig. Flauschi war ein sehr menschenbezogener Hamster, der kurzfristig überlegt hat, doch eher tagaktiv zu werden, damit er mehr vom Leben hat. Er fehlt hier unheimlich ... :weinen:


    :kerze1::trauer1::kerze1:

    Liebe Grüße,
    Silke mit Harry :hamsterdrehen: + Heli :hamstern:
    und Yoshi, Elmo, Mick, Radieschen, Harley, Yuki, Nele, Goofy, Chuc, Ida, Vincent, Piet, Wika, Hanni, Vanilla, Flauschi und jetzt auch Tino tief im


    Patin von Ciri, Eric und Andria
    Mit den Patenhamstern Kalle, Batida, Mani, Josi, Findus, Miriam und Brya im <3

  • Das tut mir sehr , sehr Leid liebe Silke :troest1: , wir müssen immer stark sein für unsere Lieben Kleinen auch wenn es sie immer ein Stückchen vom Herzen mitnehmen beim Abschied.

    für Flauschi :trauer6::trauer1::trauer6: machs gut


    einen ganz festen Drücker für dich Silke und einen mitfühlenden Gruß

    Pate von Olivia :love: und Mason :love:




    Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:

  • Du hast alles richtig gemacht, Silke, und Flauschi den letzten Freundschaftsdienst erwiesen. Du warst bei ihm, als er diese Welt verlassen hat und er durfte deine Liebe und Nähe spüren. Ich bin sicher, er passt gut auf das Stückchen Herz auf, das er von dir als Erinnerung mitgenommen hat.

    Ich wünsche dir viel Kraft, alles zu verarbeiten. :troest1:


    Komm gut rüber, Flauschi. :trauer6:


    Traurige Grüße

    Susanne

    Susanne
    mit Om Nom und Agathe und mit Fussel, Coco und Radieschen ganz tief im <3

  • Vielen lieben Dank an alle, die an Flauschis Schicksal Anteil nahmen und mir tröstende Worte geschrieben haben!

    Liebe Grüße,
    Silke mit Harry :hamsterdrehen: + Heli :hamstern:
    und Yoshi, Elmo, Mick, Radieschen, Harley, Yuki, Nele, Goofy, Chuc, Ida, Vincent, Piet, Wika, Hanni, Vanilla, Flauschi und jetzt auch Tino tief im


    Patin von Ciri, Eric und Andria
    Mit den Patenhamstern Kalle, Batida, Mani, Josi, Findus, Miriam und Brya im <3

  • Das tut mir sehr leid liebe Silke, mein Mitgefühl. :troest1:

    Ein Licht von mir soll Flauschi begleiten.

    :trauer6::kerze::trauer6:


    Traurige Grüße,

    Petra, mit Micky, Chicco, Susi und Sandy.

    :familie:    :dsungi:  :dsungi:


    Flipp <3

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!