Goldhamstermädchen pinkelt nicht mehr!?!?

  • Hallo,


    ich weiß nicht, ob das folgende nicht doch in die Sparte Krankenberichte gehört, aber ich fange mal hier an. Seit zwei Wochen kann ich bei Veenie keine Pipiecke mehr finden, nicht mal eine leicht feuchte Stelle in der Streu... Das beunruhigt mich, weil sie, als sie zu uns kam, regelmäßig am Wassernapf zu finden war und dementsprechend auch immer irgendwo eine nasse Ecke in der Streu hatte. Und heute habe ich beim Zimmerservice erneut nicht ein Fitzelchen feuchte Streu gefühlt, ich bin mit bloßen Händen unter jede Ebene und habe alles umgegraben, auch das Sandbad geprüft, nichts ?( ! Kann sowas normal sein? Ich würde sie sonst morgen gleich beim TA anmelden... Ich denke nicht, dass das gut ist, auch wenn sie keinerlei Anzeichen von Krankheit oder Schmerzen zeigt... Auf jeden Fall wäre ich froh über jede Rückmeldung, die mir jetzt weiterhilft.

    Susanne

  • Hast Du das ganze Gehege abgesucht?

    Meine hat ihre Toilette unterirdisch und buddelt ab und zu mal benutztes Streu nach oben, das ist trocken, riecht aber beim Check.

    Blasenprobleme kommen bei Hamstern schon häufiger mal vor (hatte selbst schon 2x Blasensteine).

    Sonst würde ich ggf. tatsächlich zum Tierarzt gehen, wenn es keine andere Erklärung gibt.

    Macht meiner Meinung nach aber nur Sinn, wenn der Tierarzt Röntgen oder Ultraschall mit leichter Narkose machen kann.

    Andererseits, wenn sie es schon so lange hat, müsste sie eigentlich auch Beschwerden haben....

    Liebe Grüße,
    Silke mit Gurke:hamsterdrehen: + Heli :hamstern: + Flocke :dsungi:+ Barny :hamsterboxen: + Baldur :hamsterdance:
    und schon einigen Fellnasen im <3


    Patin von Crumble, Alberto und Nathan

  • FrauHamster


    Ich habe an jeder Handvoll Streu, die ich nach oben befördert habe, geschnuppert, aber nichts gerochen. Werde das aber heute abend noch mal überprüfen, zur Not grabe ich alle Ebenen aus...


    Meine Tierärztin hat Ultraschall, ich glaube, ich rufe da morgen auf jeden Fall mal an...

    Susanne

  • Beim Terrius finde ich auch keine Pipiecken , nicht im Haus und auch nicht im Gehege , ganz selten ein Minipfützchen im Sandbad . Der Schelm pullert im Auslauf immer wieder an der Absperrung zur Diele . Er läuft als letztes und jeden Morgen muss ich darüber schmunzeln.

    Wenn sie ansonsten unauffällig ist , hat sie bestimmt irgendwo eine geheime Ecke .

    Bei Probleme müsste sie doch Wassereinlagerungen haben

    Pate von Sophie :love: und Mason :love:




    Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:

  • Lass dich mal von deiner Nase leiten. Tipp: zum Neutralisieren der Nase an Kaffeebohnen riechen.

    Susanne
    mit Agathe und mit Fussel, Coco, Radieschen und Om Nom ganz tief im <3

  • Hast Du Veenies Sandbad wirklich gut geprüft? Noelle (wie auch ihre Vorgängerinnen) nutzt das (zum Großteil überdachte) Sandbad in ihrem Gehege liebend gerne zum Pullern.


    Andererseits hat z.B. unsere Coco auch mal weniger gepullert als üblich. Es stellte sich heraus, dass sie eine Blasenentzündung hatte! Das wenige Pipi, das sie noch tröpfchenweise absetzte, hat allerdings auch ordentlich gemüffelt. Mit AB war die Sache ganz schnell überstanden. Abklären beim TA macht also absolut Sinn.


    Ich habe tatsächlich hinterher nie mehr eine so randvoll vollgepieselte Hamstertoilette gesehen! :hgrins:

  • Der kleine Oregon hat bei Blasenentzündungen auch nicht mehr gepillert. Deshalb bin ich immer in absoluter Alarmbereitschaft, wenn die Toiletten unbenutzt sind und ich keine Pipi-Ecke finde. Oregon hat sich in seiner Not wie immer verhalten, sogar im Laufrad ist er gerannt, der arme Kerl :pinch:.


    Wir haben es mit Antibiotika und Entzündungshemmer behandeln lassen. Da unser Männlein schon so häufig damit zu tun hatte, gibt es alle vier Tage prophylaktisch Cantharis in flüssiger Form in Oregons Brei und Avocadocreme.


    Wenn wir das Gefühl haben, da bahnt sich wieder etwas an, gibt es die Dosis täglich. Die Tierärztin hat uns die höchste Welpendosis, wegen dem schnellen Stoffwechsel empfohlen. Das Mittel ist homöopathisch, aber trotzdem würde ich stets mit einem Tierarzt über die Gabe sprechen und nicht „auf eigene Faust“ eine Behandlung starten.


    Alles Gute für Veenie :goodluck: :daumendrueck:!


    Liebe Grüße

    Annette

  • Eben hab ich mit der Taschenlampe eine "verdächtig" aussehende Stelle an der rechten Glasscheibe von außen abgeleuchtet, eindeutig gelblich eingefärbt :thumbup: ! Und es ist dieselbe Stelle, an der sie am Anfang hin gepullert hat :thumpbsup: ! Das Mädchen zieht ja andauernd um, weiß der Teufel, wo sie ihr Geschäftchen die ganze Zeit gemacht hat... :whistling: !

    Über was man sich doch alles freuen kann :pfeifen:!

    Aber im Auge behalten muss ich das auf jeden Fall und heute abend mal fühlen...

  • Ich habe bei meinen Zwergen an den merkwürdigsten Stellen unter Streu Pipiecken gefunden, als ich mal ein paar cm Streu abgetragen habe. Plötzlich war es dort gelb und roch auch entsprechend. ;)

    Susanne
    mit Agathe und mit Fussel, Coco, Radieschen und Om Nom ganz tief im <3

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!