Am Anfang war die Kraft für ein neues Leben - die Patienten aus der "Hobbyzucht"-Aufnahme




  • Viele Hamster aus der Aufnahme sind momentan gar nicht vermittelbar und es ist auch noch nicht absehbar, ob sie es jemals werden.

    Sie brauchen Zeit und medizinische Versorgung, damit sie ihr altes Leben hinter sich lassen und einen Neuanfang starten können.


    Damit sie alle die Daumendrücker bekommen, die sie verdienen, stellen wir sie hier in Form einer Kurzpatenschaft vor.

    Jeder Hamster hat einen Namen und eine Geschichte, die nicht untergehen soll.

    Sie alle sind Kämpfer und haben es schon bis hierhin geschafft. Wir hoffen, dass sie nun noch viel Zeit haben, um ein artgerechtes Leben zu genießen.


    Wir dokumentieren hier ihren Weg und hoffen, dass er positiv verläuft.

    Wenn du diesen Weg als Pate begleiten möchtest,

    schreib eine Mail an pate@hamsterhilfe-nrw.de

    Liebe Grüße,
    Jacky

  • Bei mir sind Maui und Makani.


    Maui ist ein sehr hübscher und aktiver Hamstermann. Durch die Gruppenhaltung ist er von älteren Bisswunden und Narben gezeichnet, seine Ohren sind zerfressen.

    Bei Aufnahme hatte er außerdem eine größere, schwarze Wucherung am Bauch.



    Da er wirklich fit ist, wurde er heute direkt operiert und die Wucherung entfernt.

    Sie war nur oberflächlich an der Haut, gut möglich, dass auch hier mal eine Bisswunde war, die nicht gut verheilt und ausgeartet ist.

    Maui hat alles gut überstanden und die Mitarbeiter der Tierarztpraxis um den Finger gewickelt, da er ein total liebes, niedliches Kerlchen ist :love:

    In den nächsten Tagen muss die Wunde gut verheilen und ich hoffe, dass er in ein paar Wochen in ein artgerechtes Eigenheim ziehen kann.

    Zunächst soll er sich erholen und natürlich die Naht in Ruhe lassen ;)







    Makani hat auch einige Bisswunden, aber auch eine Schwellung auf der linken Seite seiner Schnauze.



    Seine Augen sind immer mal wieder ein wenig verklebt und er zeigt insgesamt wenig Aktivität oder Körperspannung.

    Auch er war direkt beim Tierarzt, die Ursache für die Schwellung konnte nicht direkt gefunden werden.

    Er ist doch recht wehrig und für die genauere Untersuchung des Mundraumes wäre eine Narkose notwendig gewesen.

    Die würde er bei seinem derzeit schlechten Allgemeinzustand allerdings nicht überstehen.

    Nun bekommt er Antibiotika und Schmerzmittel, wir hoffen, dass es sich dadurch bessert.

    Dann schauen wir weiter.



    Das Fressen scheint trotz Schwellung zu klappen, wenn es auch sicher unangenehm ist.

    Er bekommt zusätzlich zum normalen Futter Brei und weiche Lebensmittel, um es ihm etwas leichter zu machen.

    Ich hoffe, er kämpft weiter und wir können ihm helfen.

  • Bei mir ist der plüschige Morton. Morton sieht zuerst einmal gut aus, aber der Schein trügt ;( Der Kleine hat mehrere Bisswunden an seinen Hinterbeinchen. Besonders sein linkes Bein ist betroffen, hier hat sich ein tief blaues großes Hämatom gebildet. Morton war so erschöpft, das er beim Hochnehmen und umsetzen wie ein nasser Sack in meiner Hand hing. Nun muss erst einmal alles abheilen und der Kleine sich ausschlafen und erholen. Er wird medizinisch versorgt und ordentlich verwöhnt und wir hoffen das sein Bein keine weiteren Probleme macht.


  • Ja, solchen Tieren muss geholfen werden.

    Ich warte mal einige Tage, bis noch mehr Hamster vorgestellt werden und spreche dann mit der Geschäftsleitung der Silja Hamster-AG ab, welchen wir mit einer Kurzpatenschaft helfen können.


    Hoffentlich werden sie alle gesund :3

    Silja Hamster-AG

    Am Königseck 1
    Geschäftsleitung: Silja
    Tel: 0800-555-FELL
    12050 Schloss Zobel
    Hauptverwaltung: Perdita
    Fax: 0800-555-NASE
    Steuer-Nr.: 06/04/2021
    Presse/Kontakt: Katniss
    Email: Knuspernase@Hamster-AG.nom

    Öffnungszeiten: 21:00-06:00

    Anfragen richten Sie bitte an die oben genannte E-Mail-Adresse oder rufen Sie uns einfach an!

    (2,50 Pinienkerne pro Anruf aus dem Netz der Hammifon-AG)


    Hausmeister: Tapsy


    Die himmlische Königsgarnison



    Meine Patenkinder


  • Hier sind die Pfleglinge Beanie, Amar und Pandora gelandet - sowie Enid.


    Mit den Süßen ging es dann auch gleich zum Tierarzt. Besonders arg hat es Beanie erwischt.

    Seine größte "Baustelle" ist ein offener Abszess unter dem linken Auge .

    Außerdem hat er mehrere Bisswunden - unter anderem eine am Hoden, die zum Glück schon langsam verheilt

    und auf dem Rücken sind auch 2 größere Wunden.

    Die scheinen aber auch gut abzuheilen. Wir hoffen das der Abzsess keine weiteren Probleme bereitet...

    Er findet die Hand allerdings :dichfressen:





    Diese kleine Goldidame ist Amar.

    Sie wiegt gerade mal 77g und hat Probleme mit dem rechten Auge.

    Dort hat sie einen "Cut", der aber wohl auch gut zu verheilen scheint. Es sieht schon besser als bei der Aufnahme aus.

    Die Ärztin sagte, man wird es wohl immer leicht sehen - damit kann sie aber gut zurechtkommen.

    Es wird für sie so wie ein leichter Schleier sein.

    Außerdem hat sie eine ausgeprägte Gesäugeleiste - sie wird wohl schon mindestens einen Wurf gehabt haben.

    Auch Amar findet die Hand nicht toll :rotwerd:




    Die dritte im Bunde ist die kleine Hybridendame Pandora.

    Sie ist soweit ganz fit, unheimlich lieb und hat "nur" Probleme mit den Lidranddrüsen.

    Da müssen wir mal schauen :)




    Wir hoffen alle werden wieder fit .

    Nun sollen sie aber erst einmal in Ruhe ankommen ..



    Aber wir möchten auch noch ein Lichtlein für Enid senden, die auch mit aufgenommen worden ist.


    :trauer6:

    Enid war ein kleines saphirfarbenes Hybridenmädel.

    Sie hatte einen bösartigen Tumor (Sakrom) am Unterboden, der schon nach außen aufgebrochen und nekrotisch war.

    Es war sehr groß und am Rücken hatte sie auch schon eine Stelle. ;(

    Die kleine durfte ins Regenbogenland, wo sie nun hoffentlich mit ihren Artgenossen ohne Beschwerden wuseln darf.

  • Bei mir sind Pfötchen und Fipsy. Auch mit den Beiden ging es sofort zum Tierarzt.


    Pfötchen hatte eine Verdickung an der Pfote.

    Da die Tierärztin einen Tumor vermutete wurde sofort für den nächsten Tag ein OP Termin vereinbart.

    Allerdings war der Tumor sehr groß. Pfötchen verlor sehr viel Blut während der OP und ist leider in der Aufwachphase verstorben.


    :trauer6:


    Fipsy hat eine große "Verkrustung" am Rücken und ein geschwollenes Auge. Da ihr Allgemeinzustand sehr schlecht ist, hat die Tierärztin ihr erstmal Ruhe, gutes Futter, ein Antibiotikum, eine Augensalbe und Schmerzmittel verordnet.

    Die Augensalbe soll die kleine Dame 5-mal tgl. bekommen was ihr ziemlich missfällt.

    Um sie bei Laune zu halten gibt es dazu immer "etwas Leckeres" (ist ja tierärztlich verordnet :D ) und mit 32 g kann Sie etwas "Zusatzfutter" auch gut gebrauchen.

    Ein weiterer Termin beim Tierarzt ist für nächste Woche geplant.





    Inszwischen hat sich Fipsy sehr gut eingelebt. Sie ist sehr aktiv und sehr hungrig.

  • ;(

    Ich werde mich an den Tierarztkosten beteiligen.

    Und allen betroffenen Fellnasen drücke ich die Daumen! :daumendrueck: :goodluck:


    Für alle, die es nicht geschafft haben ...


    :trauer6: :kerze: :trauer6:

    Liebe Grüße,
    Silke mit Gurke:hamsterdrehen: + Heli :hamstern: + Flocke :dsungi:+ Barny :hamsterboxen: + Baldur :hamsterdance:
    und schon einigen Fellnasen im <3


    Patin von Crumble, Alberto und Aljoscha

    Einmal editiert, zuletzt von FrauHamster ()

  • Für Pfötchen ein :trauer6: :kerze: :trauer6:  :snief:

    Fipsy sieht ja sehr schlimm aus :daumendrueck: :goodluck: :daumendrueck: da hoffe ich ganz feste , auf ein kleines Wunder

    Vielen Dank an alle Pflegemamas und -,papas :blumen:

    Pate von Sophie :love: und Hazel :love:




    Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:

  • Na ja , er hatte ja auch Leid wie Jacky geschrieben hat , irgendwie mildert das aber nur ein wenig .

    Er hätte wirklich früher um Hilfe bitten müssen. Wenn man so viele Tiere hat muss man immer an den Notfall denken.

    Alle hier schon vorgestellten Notfellchen sehen einfach schlimm aus . .Das sie sich nicht anfassen lassen wollen , nach dem Trauma verständlich :girlietempo:

    Pate von Sophie :love: und Hazel :love:




    Liebe Grüße Anne und ihre Fellnasen :familie:

  • Für Pfötchen und Enid: :trauer6: :trauer6:

    Macht es gut :traurigwink:

    Helena mit Nyssa :htongue:
    Und meinem kleinen Newton <3 :hsmiley: und meinem kleinen Armi <3 :hgrins: ganz fest im Herzen <3

    Patin von Sneezy, Panni und Poseidon <3

  • Für alle kleinen Nasen, die es nicht in ein besseres Leben geschafft haben. :trauer6:

    Für alle anderen :daumendrueck: :goodluck:

    Und ein dickes Dankeschön an die Pflegestellen!

    Ohne euch hätten die Hammis keine Chance.

    Susanne
    mit Agathe und mit Fussel, Coco, Radieschen und Om Nom ganz tief im <3

    Einmal editiert, zuletzt von RaddiCo ()

  • Einfach nur traurig was so in manchen Hobbyhütten passiert.

    Die Silja Hamster-AG wird sich nach heutiger Ratssitzung zusammen mit dem Königreich Zobel für diesen Notfall engagieren und einen hier nicht genannten Leistungsumfang für alle Notfellchen gleichermaßen bereitstellen.

    Entsprechende Dokumente wurden von mir bereits diktiert.


    Gez.

    Silja (Geschäftsleitung)


    Für Pfötchen und Enid stelle ich höchstpersönlich ein Carepaket zusammen und heisse sie herzlich willkommen. :kerze1:


    Gez.

    Houria (Verwaltungsleitung)

    Silja Hamster-AG

    Am Königseck 1
    Geschäftsleitung: Silja
    Tel: 0800-555-FELL
    12050 Schloss Zobel
    Hauptverwaltung: Perdita
    Fax: 0800-555-NASE
    Steuer-Nr.: 06/04/2021
    Presse/Kontakt: Katniss
    Email: Knuspernase@Hamster-AG.nom

    Öffnungszeiten: 21:00-06:00

    Anfragen richten Sie bitte an die oben genannte E-Mail-Adresse oder rufen Sie uns einfach an!

    (2,50 Pinienkerne pro Anruf aus dem Netz der Hammifon-AG)


    Hausmeister: Tapsy


    Die himmlische Königsgarnison



    Meine Patenkinder


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!