Detailfragen zu Gehege und Dauerauslauf

  • Die Rampen gehen normalerweise von den Gehege über Einstreuhöhe ab. Damit sind das - je nach Konstruktion 25 bis 35cm , die alleine deswegen zu überwinden sind. Daher kam ich auf die Idee, ein Loch in die Seitenwand des Geheges auf Bodenhöhe machen zu lassen. Das würde natürlich nur über Gänge im Streu - ggf. ergänzt um einen vorgefertigten Weg mit einer Röhre innerhalb der Einstreu - erreichbar sein.


    Der Vorteil wäre, dass man die Höhe der Einstreukante sparen würde und nicht die Schiebetür offen lassen und den Freiraum oben zusätzlich absichern müsste.

  • Nur warum ist dann noch kein anderer auf die Idee gekommen? Gibt es da einen Haken?

    Mir kam diese Idee mit dem Übergang auf Bodenhöhe während dem Gehegebau auch in den Sinn. Bei mir steht zwar das Gehege auf dem Boden neben dem Dauerauslauf, ich hab also keinen solchen Höhenunterschied, aber mir gefiel einfach die Vorstellung, dass der Hamster durch einen Tunnel in der Streu in den Auslauf gelangt. Ich hab mich dann aber dagegen entschieden. Hauptsächlich weil das Röhrensystem von Rodipet, was ich dafür nehmen wollte, einen zu kleinen Durchmesser für Goldhamster hat.


    Außerdem war ich mir aber auch bei folgenden Punkten nicht sicher:

    • Wenn der Hamster den Tunnel zum Auslauf selber durch die Streu graben soll, schafft er das? Und was, wenn er den Tunnel dann doch Mal - unabsichtlich - zubuddelt? Dann wäre der Weg in den Auslauf versperrt.
    • Wenn man einen festen Tunnel für den Hamster baut (aus Röhren oder so), und der Hamster richtet sich in dieser Röhre häuslich ein, ist es schwerer an ihn ranzukommen, falls man mal nach dem Rechten sehen will. Man müsste im Notfall die ganze Konstruktion ausbuddeln.


    Hier in den Hamstergeschichten lese ich öfter auch eine 3. Variante des Auslaufs (neben abendlichem Auslauf und Dauerauslauf): man setzt den Hamster abends in den Auslauf und morgens wieder zurück ins Gehege. So hat der Hamster viele Stunden im Auslauf, aber man umgeht den Bau von Übergängen/Ausgängen. Vielleicht wäre das auch noch eine Möglichkeit für dich, falls sich das mit der Gangway nicht machen lässt?


    LG

  • Ich habe dir ja schon einige Bilder gezeigt wie ich das mit dem Dauerauslauf geregelt habe .


    Wenn du auf Bodenhöhe diesen Aus/Eingang machst , könnte es passieren das dein Hamster nie in den Auslauf geht .

    Ganz viele von meinen Hamster tauchen höchstens schon mal ein Näschen in den Streu . So ein Hamster würde den Ausgang gar nicht finden .

    Selbst wenn ich von oben Röhren nach unten einbaue , werden auch diese je nach Hamster kaum bis gar nicht genutzt .


    Es gibt nichts schöneres als wenn ein Hamster selber bestimmen kann wann er in seinen Auslauf möchte . Besonders bei scheuen Hamster .

    Bei mir wohnen nun schon 18 Jahren und immer recht viele . Da habe ich oft erlebt das die Kleinen auch öfters ihre aktivsten Zeiten wechseln .


    Ich finde bei höheren Überbrückungen , diese Treppenhäuser am besten

    Patin von Shaima :love:




    Liebe Grüße Anne . ihre Fellnasen :familie:

    und Omi von Sophie <3

  • Vielen Dank für Eure Antworten! Ihr habt mich überzeugt, dass das keine gute Idee ist. Das spart Stress und Zusatzaufwand, es erst gar nicht zu versuchen.


    Wegen Treppenhaus oder langer geschlossener Rampe werde ich noch genauer planen, was da besser hinpassen könnte.

  • Ich kannte mal Jemanden, der ein Treppenhaus aus übereinander gestapelten Knuffs (Zeitschriftenhalter) mit gebohrten großen Löchern gebaut hat. Die kleinen Löcher hat er mit einem kleinen Pappelsperrholzquadrat verklebt. Die Knuffs dann immer gleich waagerecht gestapelt und an der offenen Seite Spanplatten dran. Leider habe ich glaube ich kein Foto mehr davon. Hat man verstanden, was ich meine? Sonst kann ich versuchen es aufzuzeichnen ^^


    Die Idee mit dem Auslauf am Boden bzw kurz über dem Gehegeboden finde ich sehr interessant. Meine Gehege hatten vom vorgänger Locheingänge vorne in einen Dauerauslauf mit besagtem Treppenhaus. Da ich keinen Dauerauslauf habe, habe ich sie Löcher verschlossen. Die Goldhamster, die beim Vorgänger drin waren hatten aber keine Probleme den Ausgang in den Auslauf zu finden. Der Eingang bzw Ausgang war tief in der Streu. Kommt bestimmt auch auf den Hamster an ^^

    "Fortes fortuna adiuvat" - Den Mutigen hilft das Glück

  • Für einen Stapel Knuffs braucht man schon etwas Platz, sind die doch fast A4 groß. Ich habe die als Ebene in den Gehegen, mit Dübelbalkon und korkbedeckter Schräge zum Aufsteigen.

    Die beiden kleinen, bereits vorhandenen Löcher und das neu gebohrte auf einer Seite (für den Aufstieg) haben 7cm im Durchmesser, für Zwerge also superbequem.

    IMG_6349.jpg  IMG_6350.jpg


    IMG_6351.jpg


    Sowohl Nommi als auch Würfel finden das prima.


    Handwerklich sind die leicht zu bohren und superstabil.


    Viele Grüße

    Susanne
    mit Timmy Würfel, Jaq Kiesel und mit Fussel, Coco, Radieschen, Om Nom und Agathe ganz tief im <3

  • Danke für die weiteren Anregungen!


    Derzeitiger Plan ist jetzt, dass ich eine geschlossene Rampe vorne am Gehege entlang gehen lasssen will. Wenn die mit Plexiglas (mit Luftlöchern) umschlossen ist, kann man sie gut einsehen und bei Bedarf durch Öffnen einer Seite bzw. des Daches saubermachen. Wenn ich unter dem Gehege nur 30cm lichte Höhe hätte, könnte die Rampe von der rechten Ecke vorne bis zur linken 50cm Höhe überwinden und auf dem Dach eines Einstreukistchens enden. Zum Boden wären es dann nur noch 15cm, in die Einstreu vielleicht 7cm.


    Ich verstehe gut, was Du, Anne, meinst, dass man nicht alles vorab planen kann und es auch vom jeweiligen Hamster abhängt. Das sind wichtige Hinweise. Eine möglichst gute Planung kann mir hoffentlich trotzdem unnötigen Aufwand vermeiden bzw. ein besseres Ergebnis für das Tier bieten.

  • Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis und freue mich auf Fotos. Man bekommt hier immer tolle Inspirationen und Tipps zum Bauen :handwerker:


    Viel Erfolg beim handwerkeln :schmetterling:

    "Fortes fortuna adiuvat" - Den Mutigen hilft das Glück

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!