Hamster liegt flach auf dem Bauch

  • Hallo Hamsterfreunde,


    ich bin etwas verunsichert. Mein Hamster legt sich regelmäßig nach dem laufen immer wieder in die selbe Ecke flach auf den Bauch und bleibt paar Minuten liegen, bis er dann wieder ins Laufrad springt. Auch ist es zeitgleich seine Pinkelecke. Dachte zuerst er wäre wegen der Hitze und habe eine Klimanlage im Zimmer stehen. Meine Temperatur im Zimmer ist in der Regel zwischen 19 und 23 grad (Zwerghamster bevorzugen 20 bis 22grad) Soll ich mit ihm zum Artz?

    Paar Infos:

    Hamster Art: Campbell, männlich

    Alt: 2 Monate

    Gewicht: +- 50g

    Gesundheitscheck: Ohren, Nase, Fell und co bestanden.

    Haltung: 1,2Mx0,4m Gehege. 30cm einstreu

    Gehege: Aquarium, oben ist offene Gitter.


    Freue mich über jede Hilfe.

  • Hallo,

    Bei dem Verhalten würde ich das Herz abklären lassen.

    Bei Hamstern hatte ich zwar noch keine Herzerkrankung, aber bei Ratten ist das ein typisches Symptom, dass bei körperlicher Anstrengung immer wieder ganz plötzlich eine pause gebraucht wird und das tier flach auf dem boden liegt.

    Weitere Symptome (bei Ratten) wären blasse Haut (Nase z.b), ungewöhnlich kalte pfötchen und Atemgeräusche. Es tritt aber nicht in jedem fall jedes Symptom auf.

    Ein guter Tierarzt kann eine Zusammenstellung aus Medikamenten verschreiben, falls es tatsächlich das herz ist.


    Eine andere Möglichkeit, da er ja immer in der Pipiecke liegt wäre Diabetes oder eine andere Erkrankung, die für viel Urinabsatz sorgt.

    Miss am besten mal die Trinkmenge über einige tage. Dazu nimmst du zwei identische Näpfe und füllst mit einer Spritze in beide eine identische Menge Wasser ein. Ein napf kommt normal ins Gehege, der andere auf oder neben das Gehege. Nach 24 Stunden wird die wassermenge in beiden näpfen gemessen. Die differenz ist die Trinkmenge. Durch den zweiten napf wird das Ergebnis nicht durch Verdunstung verfälscht. Normal wären 0,5-2ml pro Tag.


    1,2x0,4m ist übrigens etwas unter dem Mindestmaß von 0,5m² für Zwerghamster. Mittelfristig sollte ein größeres Gehege angeschafft werden. Für das aktuelle Verhalten ist das etwas zu kleine Gehege aber sicherlich nicht verantwortlich.

  • Ich war heute beim Tierartz.


    Meine Bewertung dazu:

    Ich bin wirklich schockiert von der Praxis. Es bezieht sich hierbei auf Nagetiere/Hamster. Ich werde ins Behandlungszimmer gerufen. Kurze Aufnahme von Informationen ihrerseits. Dann zur Behandlung. Der Behandlungstisch hatte keine Absperrung oder Ähnliches. Ein kurzer Hinweis, dass er aktiv und unruhig ist, wurde überspielt und die Transportbox wurde durchgewühlt. Dabei ist der Hamster herausgesprungen, und ich konnte ihn noch fangen! Was wäre, wenn... (ich betone, keine Absperrung oder Sicherheitsmaßnahmen) Mir wurde eine Herzkontrolle angekündigt. Durchgeführt wurde nichts. Sie hat es alleine versucht, ist daran gescheitert, und wir haben es dann gemeinsam versucht. Sie wusste nicht, wie sie es umsetzen kann. Der Hamster wurde dann wieder in die Transportbox gesetzt, und das war's. Dann folgten Sätze wie "Also, er ist aktiv und nach meinem Empfinden ist er gesund". Der Hamster wurde nicht auf eine Waage gestellt, obwohl ich die Sorge geteilt habe, dass er eventuell leichtes Übergewicht hätte (51 g - 2 Monate alt). Ich wurde auch damit vertröstet, dass sie ihn nicht als zu dick sieht.

    Wer jetzt nicht auf den Kopf gefallen ist, kann zuhause eine viel bessere Behandlung geben als diese TIERÄRZTIN. Ich habe jetzt meinem Hamster Stress bereitet, habe keine Behandlung bekommen und keine Klarheit darüber, ob etwas mit dem Herzen ist, und musste dafür 26,5 € bezahlen.

    Also, liebes Team, wenn ihr nicht in der Lage seid, Nagetiere/Hamster zu behandeln, dann nehmt diese bitte, bitte nicht in Behandlung. So viel Selbstreflexion muss sein! Für mich war der Besuch einfach aus Geldgier und nicht tierfreundlich. Klar KEINE Empfehlung meinerseits.

  • Hier gibt es eine Liste mit Tierärzten, die sich mit Hamstern auskennen. Ich setze dir nachfolgend mal den Link rein. Vielleicht ist ja einer in deiner Nähe.


    Hamstererfahrene Tierärzte
    Wenn es mehrere behandelnde Tierärzte in der Praxis bzw. Klinik gibt, sind die aufgeführt, mit denen wir Erfahrungen haben. Zu den anderen behandelnden…
    www.hamsterhilfe-nrw.de


    Liebe Grüße

    Annette

    Liebe Grüße

    Annette


    Im Herzen ganz nah

    <3 Willi <3 Ravioli <3 Oregon <3 Danilo <3 Jona <3

  • Danke Annette,


    ich habe schon bei den Ärtzen angerufen. Die haben leider keine Termin oder erst Monat/e später. Ich werde mir erstmal Coco nochmal weiter anschauen, das Verhalten zeigen nämlich viele Zwerghamster.


    Er hatte heute so viel Stress, allein weil ich sein Zuhause zum Teil kaputt machen musste um ihn heute raus zu holen, er ist immer tiefer in sein Haus geklettert und hat so viele Geräusche gemacht, das tat mir im Herzen weh.

  • Hallo Viktor,


    tatsächlich haben manche Hamster – Zwerge wie Miha – die Angewohnheit, sich platt ausgestreckt hinzulegen. Gern auch direkt im Rad.

    Meist steht das mit Anstrengung oder Hitzeperioden in Verbindung und kann als chillig angesehen werden.

    Eine Herzerkrankung kann natürlich auch hinter solch einem Verhalten stecken, aber wenn keine anderen Zeichen wie Atemnot oder Wasseransammlungen (Quaddelbildung) dazu kommen, ist es wahrscheinlich einfach nur eine Eigenart.


    Ärgerlich, was in der Praxis passiert ist. Und schon frech, den Misserfolg dann noch abzurechnen.

    Denn wenn der Zwerg schon auf Reisen gehen musste, wäre ein adäquates Ergebnis ja schon erfreulich gewesen.

    Rein vom Abhören lässt sich aber ohnehin nicht alles diagnostizieren und ein EKG oder Echo wird bei so kleinen Tieren höchstens in hochspezialisierten Kliniken gemacht.


    Ich denke aber, du kannst erst einmal davon ausgehen, dass das Männlein es gemütlich findet, auf diese Art in seiner geschützten Ecke zu entspannen.


    Trinkmenge messen ist bei Campbells übrigens nie verkehrt, und ein Gewicht über 55 g sollte vermieden werden, um keine Insulinresistenz zu provozieren. Je nach Statur sind bis zu 55 g völlig normal. Für manche ist es klar zu viel.

    Falls dich meine Einschätzung dazu interessiert, bräuchte ich mal ein paar Fotos von Coco :search:

    Liebe Grüße

    Eva

  • Ich wurde lieben gern hier Fotos rein stellen, allerdings sind die Dateien zu groß. Egal welches Bild ich schicken möchte.


    Meine Frage wäre deshalb ob es über andere soziale Kanäle gehen wurde?

    I

  • Du kannst doch die Bilder mit einem Bearbeitungsprogramm verkleinern. Andere Kanäle gibt es leider nicht.

    Liebe Grüße,
    Silke mit Addi :hamstern: + Jasmin :hamster: + Schnipsel :hamsterboxen: + Sushi :hamsterdrehen: + Hörnchen :hamsterdance:
    und schon einigen Fellnasen im <3


    Patin von Mads

  • Huhu,


    etwas schwer zu erkennen, Cocos Gesamtbild. Wirkt aber soweit okay, sollte allerdings nicht höher gehen, würde ich sagen. Was schwierig ist, weil die Kleinen bis zu einem Jahr gern noch was drauflegen, da ist ein Start mit 50 g bei 2 Monaten schon nicht ohne.

    Auf jeden Fall sehr niedlich und plüschig :love:


    (ich verkleinere auf 700 px und knapp unter 76 kB)


    Ich habe für dich zum vergleich Fotos von meinem Sternchen <3 Campbell Toffie, dem standen die 50 g in seiner Jugend (10 Monate alt auf dem Foto) ganz gut. Später wog er dann 45 g.

    Er war einer von denen, die sich gern mal für ein Päuschen langgelegt haben. Bis ich ausgelöst hatte, war er leider schon etwas auf der Hut und nicht mehr ganz so gechillt ausgestreckt. Trotzdem:


    Toffie40.JPG


    Toffie43.jpg

    Liebe Grüße

    Eva

  • :) Rudi hat das immer gerne bei den Pausen zwischen dem Laufen direkt im Laufrad gemacht und Calli macht das auch gerne bei den Pausen zwischen dem Radeln. Er flitzt dann aber ins Sandbadch und macht dann da den "Platthamster".


    Beim Verkleinern gehe ich gerne auf 600 px und das passt dann meistens auch.


    Wie liloba schon schrieb: 50g mit 2 Monaten, da muss man schon ein bisschen mit dem Futter aufpassen. Calli hat mit ca. 5 Monaten die 50g "geknackt". Heute ist er ein Jahr alt geworden und wiegt ca. 69g, ist aber recht gross. Trotzdem sieht man sein "Hüftgold" unter den Ärmchen (siehe Profilbild). Aber Puste zum Radeln hat er auf jeden Fall reichlich ...

    Liebe Grüße Ralf

    mit Calli, dem kleinen Manager

    und für immer im <3 Rudi, Prinzessin Riju, Wolbek, Captain Jerry Einohr und Kira

    sowie Rufus und Wilbur

  • Ich danke jeden für die Kommentare. Es beruhigt mich echt, dass es „Artgerechten“ Kreisen gesagt wird.


    Jetzt muss ich auf jedenfall auf eine kleinere Menge an Futter achten, damit Coco etwas dünner wird aber sonst kann ich beruht schlafen :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!