Beiträge von zieselchen

    Hallo Sabrina,


    hat Deine Haustierärztin mal ein Röntgenbild oder Ultraschall gemacht?
    Ihr in NRW seid viel besser dran mit super Tierärzten (siehe nur die Berichte der arbeitenden TÄ für die HH), als wir im tiefsten Niedersachsen. Wenn Dein TA nicht zu diesen Hamstikundigenärzten gehört, frag bitte unbedingt bei der HH nach.
    Sehr oft kann man (TA) nichts fühlen, aber gewisse Erkrankungen lassen sich nun mal nicht ertasten, einige erst am Anfang nicht ... und wenn dann doch, könnte es evtl. zu spät sein.


    Curly wünsche ich alles Gute und dickes :daumendrueck:

    Hallo Carolin,


    schade, dass Du nicht schnell genug für die Krabbelviecher warst!
    Immerhin scheint es sich wirklich um Milben bei Rufus zu handeln und die sind bedeutend besser zu bekämpfen (obwohl, bei Schuppenbildung kommen sofort die Gedanken - Pilz).
    Bei Pünktchen hatte ich am Anfang auch Krabbelviecher entdeckt und es entwickelte sich daraus leider eine lebenslange Schuppenerkrankung, aber vielleicht hatten die Schuppen auch nichts mit den Viechern zu tun und nur durch Zufall kamen plötzlich zwei Erkrankungen zum Vorschein. Keine Ahnung, kein TA konnte diese Zweifel wirklich ausräumen.
    Hab Pünktchen sofort aus seiner Nagerhütte ausquatiert und in ein etwas kleineres Aqua (schon aus "hygienischen" Gründen und den besseren Reinigungsmögilchkeiten) gesetzt und für mehrere Wochen in einen anderen Raum gebracht. Neue Einrichtung, Holz wurde kurzerhand gegen Pappe ausgetauscht und nur gereinigte Keramikgegenstände wurden übernommen. Hab die Nagerhütte, sämtliches Inventar und den ganzen Raum, Auslauf und Umgebung intensiv mit Ardap ausgesprüht. Reichinventar (die Sachen aus Holz) anschließend nochmals ausgebacken und dann mit Bactazol eingesprüht.
    Die Krabbelviecher haben nicht überlebt, aber leider die Schuppenerkrankung. Die Schuppenerkrankung wurde nie aufgeklärt, warum, wieso, weshalb???? Vielleicht war es "nur" ein Gendefekt und nur der Zufall brachte Beides zusammen.


    Wünsche Dir viel Erfolg bei der Beseitung von den Krabbelviechern und hoffentlich bleibt es dabei :hoff:
    Rufus, kleiner Mann .... halte durch! Deine Untertanin Carolin reinigt dein Reich von sämtlichen Rebellen und gemeinsam ihr werdet es schaffen!


    GLG und :daumendrueck:

    Liebe Nadine,


    möchtest Du für Deine süße Kitty nicht einen Gruß im Regenbogenbrückenthread hinterlassen?


    Sei nochmals lieb gegrüßt und ein dickes :troest: erl für Dich.
    So schwer es auch ist, Kitty geht es jetzt gut.


    GLG

    Liebe Anne,


    Du umsorgst Deine Hamstis so toll, kennst ihre Eigenheiten und Bedürfnisse - auch kleinere Rückschäge gehören manchmal zu einem Krankheitsprozeß.
    Rusty ist bei Dir gut aufgehoben und ein dickes :daumendrueck: , dass ihr es gemeinsam schafft :hoff:


    Kleiner Rusty,
    deine KG braucht Erholung und in 2 Wochen möchte sie in Urlaub fahren. Bitte, gib dein Bestes :yes: und werd schnell wieder gesund!


    GLG

    ... och, nein ;(


    Liebe Nadine :troest:,
    Du hast für Deine Süße ALLES getan, was wir als KG tun können! Manchmal sind wir einfach machtlos ...
    Kitty hat Deine Liebe gespürt und diese Liebe wird sie mit auf ihre große Reise nehmen und Dich nie vergessen.


    Kleine Kitty,
    im Regenbogenland wird es dir gut gehen, da gibt es keine Krankheit, keinen Schmerz. Hab eine gute Reise :rbb: und
    grüß bitte all unsere kleinen Hamsterchen ... sie warten schon auf dich und möchten dich freudig begrüßen.
    Mach es gut kleines Fellpüschelchen Kitty :traurigwink:


    Traurige Grüsse

    Hallo Anne,


    lese erst heute die Geschichte von Rusty.
    Wie schön, dass es dem kleinen Püschelchen inzwischen besser geht!
    Hoffentlich ist Rusty ganz schnell wieder der "Alte" :daumendrueck:


    Ganz liebe Grüße ein :knuddel: für Dich

    Hallo Claudia,


    wegen meines Berufes kann ich leider nur sehr unregelmäßig im Forum unterwegs sein.
    Um einen Hamsti im Sommer zum TA zu transportieren, hab ich mir eine Kühlhaube für Getränkekisten gekauft - gab es mal bei Tedi oder Kik. TB in die umgekehrte Kühlhaube und dann in eine große Reisetasche, obendrauf noch ein Handtuch um die Sonnenstrahlen abzuwehren - meine Hamstis hatten nie Probleme auf dem Transport zum TA.
    Nie werd ich 2 TA-Besuche vergessen, die fragenden Blicke und auch die direkte Frage "wollten sie nicht einen Hamster vorstellen ... um welches Tier handelt es sich?"
    Problem ist halt, so meine Meinung, dass ein Hamster bei einem TA-Besuch selten so seine Krankheitsmerkmale zeigt, die uns KG's einfach Sorge bereiten.
    Päppele Wendy und halte ein Auge die Kleine, wirst Du ja eh machen :knuddel: und hoffentlich helfen die Medis.


    GLG


    PS - die Kühl(Isoilier)haube tut auch im Winter ihre Dienste!

    Hallo Nadine,


    mit einem Darmvorfall bei Hamster hab ich noch keine Erfahrung.
    Deine Fellnase hat nun ja noch ein zusätzliches Problem - GBE. Ich kenne kein 2 Wochen wirkendes AB für Hamster ... welches Medikament hat sie bekommen, wurde es gespritzt? Oder meinst Du, Hamsterchen muß für 2 Wochen täglich ein AB bekommen.
    Natürlich kann Dein Fellpüschelchen Schmerzen haben, aber wenn "nur" die Hinterbeine plötzlich unkoodiniert sind, hab ich meine Zweifel ob Deine Süße dadurch Schmerzen äußert. Meine persönliche Meinung - da liegt etwas anderes vor, welche Ursache auch immer.
    Deine Hilflosigkeit kann ich verstehen :knuddel: :troest:
    Könntest Du Dir evtl. noch eine zweite Meinung einholen, einen anderen guten TA zu Rate ziehen?


    :daumendrueck: und :gbes: für Dein Hamsterchen


    GLG

    Hallo Claudia,


    wenn eine Hamsterdame sämtliche Leckerchen verschmäht, läuten bei mir alle Alarmglocken!
    Natürlich, die Hitze kann auch die Futteraufnahme verändern ... aber auch die Leckerchen nicht mehr annehmen???
    Tägl. Gewichtskontrolle ist wichtig, Zähne/Zahnstellung kontrollieren, das äußere Erscheinungsbild beobachten (Du schreibst, sie sieht zerzauselt aus).
    Ich persönlich würde einen TA aufsuchen, schon um eine evtl. GBE auszuschließen.


    Für Wendy :daumendrueck:, dass es wirklich nur die Hitze ist.
    LG

    @ Ruth, welch wunderbaren Text hast Du gefunden :blumen:



    "Ich betrachtete all die in Käfigen sitzenden Tiere im Tierheim ...
    ... die Wegwerf-Produkte der menschlichen Gesellschaft.
    Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Angst und Schrecken, Trauer und Verrat.
    Und ich war voller Zorn.
    "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! Warum tust Du nicht etwas?"
    Gott war einen Moment lang still, und dann sprach Er sanft.
    "Ich habe etwas getan", antwortete Er. "Ich habe Dich geschaffen."
    © Copyright Jim Willis 1999 "



    Diese Worten sagen ALLES!
    Ihr habt etwas ganz wunderbares in's Leben gerufen und viele Fellpüschelchen durften nur durch Euch/Dich Liebe, Fürsorge und artgerechtes Leben erfahren - ganz lieben Dank dafür!


    Wünsche jedem Einzelnen von der Hamsterhilfe für das nächste "Lebensjahr" alles Gute, viel Glück, Gesundheit und Kraft. Mögen durch Euch noch viele Hamsterchen ein liebevolles Zuhause finden!


    Ganz liebe Grüsse
    Gretel

    Hallo Leni,


    woher der schmierige Kotabgang (Durchfall ist dünnflüssiger Stuhlgang) kommt, kann ich nicht sagen.
    Meine Ugly bekam "Dünnschiß" nach dem Genuss von Gammarus. Wollte ihr eigentlich nur etwas mehr Eiweiß zukommen lassen, aber sie hat es nicht vertragen. Ob es vielleicht von der Eigabe kommt???
    An den Haferflocken kann es eigentlich nicht liegen, sie entziehen dem Körper eher Flüssigkeit.
    Also auf die Schnelle - da Du ja nicht sicher bist ob Diego trinkt, würde ich wegen der Temperaturen anderes Grünfutter weiter in Maßen anbieten und Gurke kurz weglassen.
    Bei diesen Temperaturen ist auch zu Bedenken, dass Frifu schnell verdirbt. Bei Gurke z.B. entferne ich dann grundsätzlich das Kerngehäuse.


    :daumendrueck: und alles Gute für Diego!


    LG