Beiträge von liloba

    Auf Staub zu achten kann sich lohnen, z.B. , ob die Streu vertragen wird.


    Auch Heu kann allergische Reaktionen auslösen ebenso wie ein Zuviel an eingestreuten Kräutern.

    Als Om Nom im Winter bei der trockenen Heizungsluft mal etwas anders klang, aber normal munter war, habe ich ihn mit einer Weidenröhre in eine Transportbox gesteckt

    das ist ja raffiniert :thumpbsup:

    Heute gegen Abend das Video aufgenommen, Geräusche ähnlich. Als wenn sie vor sich hin brabbelt oder so :nixw:


    Jetzt turnt sie vergnügt durchs Gehege und sammelt Futter

    huhu, wie sieht es aus, bei Miss Rosi?


    Bei so leisen Dauergeräuschen werde ich hellhörig. Kann eine Marotte sein, muss aber nicht.

    Eigentlich sollte man denken, falls was ernstes dahintersteckt, wird das Geräusch lauter bei Aktivität.

    Ich habe es bei einem Roboweiblein aber umgekehrt erlebt.Sie machte das über 2 Wochen hinweg, sobald sie sich ausruhte. Ging sie flitzen, wa alles gut, weshalb ich meinen Argwohn begrub. Als etwa 2 Wochen vergangen waren, fand ich sie total am Ende vor ihrem Rad nach Luft ringen. Lungenentzündung :wacko:


    Ich würde also sagen, vorsichtshalber noch eine Weile akribisch ein Auge drauf halten.

    Ein miha-kipi buch klingt spannend :thumbup: das werde ich sicherlich bestellen sobald es erhältlich ist. Ich habe auch irgendwo mitbekommen, dass eine überarbeitete Fassung des normalen Kipi-buches angedacht ist, stimmt das? Fände ich auch spannend :D

    ja, es wird noch dauern, unglaublich, wie viel Zeit man dafür benötigt. Kann ja leider nur nebenherlaufen.


    Und danach, ja, wird das Buch für Zwerge überarbeitet und inhaltlich selektiert werden, wobei ich da partiell immer mit dran bin.


    Ponyos Werte begeistern.

    sie hat sogar noch weiter abgenommen :( 24,5g wog sie eben gerade.

    1ml hat sie getrunken

    okay, ich seh das nicht so negativ. Habe schon Begleitungen erlebt, wo schwer an Diabetes erkrankte Hamster, deren TM nicht mehr vollständig sinken konnte, mit solch einem Robo-Gewicht noch viele schöne Monate hatten. Ein Männlein aus der Schwez wurde damit sogar 2,5 Jahre alt.

    Das mit dem "was zum Zusetzen haben" ist eine nicht haltbare Mär, auch in anderen Bereichen, wie Herz-Kreislaufgeschichten.


    Was wirklich hilft, ist ein starkes Immunsystem.

    Schreibe gerade an meinem kipi-für Goldhamster, und widme diesem Thema ein ganzes Kapitel.

    Meinen neuesten Dauerauslauf habe ich kürzlich versehntlich unter "Auslaufideen" gepostet, und weil er sich dort auch nicht schlecht macht, stelle ich den Hinweis darauf einfach hier mit ein.


    Und ja, auch ich knipse nur, wenn gerade gesäubert wurde :D :


    Jetzt noch der versprochenen Nachtrag zum obigen Auslauf - Die Gesamtansicht:

    Z-Carrie3.JPG


    Die Nager-Doppelstockhütte sollte eigentlich als Buddelkiste dienen. Witzigerweise hat Carrie sich aber dort ihr Hauptquartier eingerichtet, das große Terra hingegen benutzt sie dazu, im Untergrund zu buldozern.

    Deshalb ist nun auch diese Doppelstock-Buddelkiste mit einem Mehrkammerhaus bestückt - ... Das Bonbonglas rechts unten steht auf seinem Dach, falls man das erkennen kann.

    Z-Carrie2.JPG

    ... und hier wird seit neuestem auch das Frifu serviert:

    Z-Carrie1.JPG

    (Fleckenkorrektur scheidet am Pelzchen aus Gründen der Sweetness aus :D )

    Vielleicht war das mit der Birne doch keine so gute Idee. :pinch:

    der ketogen umgestellte Stoffwechsel könnte sich an dem Punkt zurückgestellt haben, da der Kohlenhydratstoffwechsel ja angeregt wurde.


    Falls du dich aufgrund des für Birne angegeben niedrigen glykämischen Index entschieden hattest: Das kann man bei Hamstern vergessen. Sie reagieren auf exakt die enthaltene Kohlenhydratmenge.

    Auch Polysaccaride, inklusive des Inulin, die für Menschen als nicht aufnehmbar angegeben werden, nehmen Hamster ganz offensichtlich auf, was man nach Verzehr postwendend an der Trinkmenge ablesen kann.


    Gemüse der "Gruppe1" kann man in geringen Mengen zufügen. Kleine Mengen an Chinakohl und Chicoree sind auf Dauer sogar unabdingbar, um die Vitalstoffzufuhr zu garantieren.

    Bei alten Bleirohren und neu gelegten Kupferleitungen (letztere geben mindestens ein halbes Jahr lang nierenschädigende Stoffe ab) sollte man für empfindliche Personen und Tiere auf fertig abgefülltes Wasser auszurückgreifen.

    Abkochen hilft da leider gar nichts. Dies sichert nur die Abtötung von Bakterien, eliminiert aber keine Schadstoffe.


    Zwar ist Trinkwasser bei uns qualitativ hochwertig, auf dem Weg vom testenden Wasserwerk bis zum Haushalt gibt es aber gewisse Unwägbarkeiten, besonders, was das Standwasser in den Leitungen angeht, weshalb der offizielle Rat gilt, das Wasser vor Entnahme so lange laufen zu lassen, bis es kühl aus der Leitung kommt.


    Entsprechende Filter müssen gut gewartet werden, da sie sonst zur Keimfalle mutieren oder sich ansammelnde Schadstoffe beizeiten geballt zurück ins Wasser abgegeben werden, das man eigentlich filtern wollte.

    Auch filtern sie nur bestimmte Schadstoffe heraus, andere wiederum nicht.


    Was deine Frage betrifft, liebe Fellnase

    Für stark kalkhaltiges Wasser (das aber nicht als schädlich gilt), besteht eine Filterungsmöglichkeit.

    Der erhöhte Kalkgehalt beschert vielen ein geschmackliches Problem, weshalb die Kohlefilterung zur Enthärtung beliebt ist.


    Bei gekauftem Wasser, das ebenfalls "einfach nur" Trinkwasser ist, auch wenn es sich in abgefülltem Zustand Mineralwasser nennt, sollte man Testergebnisse verfolgen, um eine wirklich gute Qualität zu erstehen. "Für Babynahrung geignet", bezieht sich oft nur auf den Natriumgehalt (Salz) und ist kein Gütesiegel an sich.

    Meine Carrie auf dem 2. Platz - ich danke euch für eure Stimmen :love:


    Auch an Sylvie und Moritz herzlichen Glückwunsch , was für witzige Fellchen ^^  :feuerwerk:



    Ich fand die 3 und 10 ja auch Hammer -- und überhaupt, so viele niedliche Puschel <3



    Und zum Beweis, dass Miha-Weib Carrie nicht nur über eine niedliche Hinteransicht verfügt -- auch als Ohrentier geht sie gut durch: