Beiträge von liloba

    Hier mein neuester Auslauf, eingerichtet für Mittelhamsterweibchen Carrie <3

    Das Meiste wieder einmal selbstgefertigt. Die Brücke stammt aus der Hamsterwohnwelt und das Sandbadehaus ganz re. im Bild aus dem Knastladen.

    ZZZCarrie.JPG


    ZZZ Carrie.JPG

    Die Nagerhütte li. im Bild misst nur 80 x 50 und dient dem Mausemädchen somit als Buddelkiste. Unten Streu und in der oberen Etage gefüllt mit Maisspindelgranulat, dort findet sie ihr täglich eingestreutes Körnerfutter.


    Sie liebt diese Doppelstockhütte so, dass diese mittlerweile viel Equipement erhalten hat.

    Foto folgt


    Foto vom Gesamteindruck folgt im nächsten Beitrag.



    Und wie das hier so üblich ist, darf das niedliche Ohrentier selbstständig rein und raus:

    Carry (31).JPG


    Carrie ist im Alter von einem Jahr aus einem Kinderzimmer zu mir gezogen. Glücklicherweise hat sie dort so viel nur ging zerstört ;)

    Anfangs war sie auch hier randalig drauf und hat ihre Zerstörungswut ausgelebt.

    Diesen Monat hat sie ihren 18. Lebensmonat gefeiert und beschäftigt sich inzwischen ausgeglichen :juppie:

    Unter diesem Link findet sich eine Bilderserie mit Beschreibung, wie der Abgang im Detail angebracht und gesichert ist:



    59787-z-neu-29-jpg


    Hier wird der Abgang seitlich am Terra entlang geführt:

    Terra (1).JPG

    Huhu,

    Im Dauerauslauf Sammelthread finden sich etliche Beispiele versammelt.

    Schade, dass viele inzwischen nicht mehr sichtbar sind.

    Habe meine schon mehrfach aktualisiert, kann dieser Tage aber noch mal drüber gucken, ggf. Wiederherstellen und von mir aus auch hierherverlinken.

    Geschickter finde ich, den Sammelthread mal zu sanieren, damit man wieder besser durchfindet.

    Flankenatmung kann/sollte man also als Symptom ernst nehmen.

    So viel steht fest. Auch für mich immer ein Alarmzeichen, das akut abklärungswürdig ist.


    Auch wenn die Flankenatmung schmerztbedingt ist, muss dieser bereits heftig sein, da sich Hamster selbst ein mittleres Schmerzlevel nicht ansehen lassen.

    Es tut mir so leid.


    Für Emy, die von Glück sagen konnte, dass ihr euch so rührend um sie gekümmert und auf ihrem letzten Weg begleitet habt, wenn ihr Schicksal schon unausweichlich war.


    Diese Liebe und Geborgehnheit hat sie nun in ihrem Gepäck.


    :trauer8: <3

    unwichtigere, andere Sache; meine Autokorrektur hat leider aus Nala immer wieder Naja gemacht. Naja kommt jetzt aber auf die Namensliste für zukünftige Hamster ;)

    ha, und ich dachte beim Lesen, dass ich bisher fälschlicherweise immer Nala gelesen hatte :kaputtlachen: , auf Autokorrektur bin ich gar nicht gekommen :depp:

    Aber ja, sehr süß, eine Naja ^^ , aber Nala ist Nala und soll es auch bleiben :love:


    Also, Rolligkeitsgeruch kann zwischendurch auch mal echt fies riechen und wenn man dann gleichzum Arzt flitzt, stellt sich ein Fehlalarm heraus.

    Aber auch nach GB-Entfernung kann sich im Bauchraum Widriges entwickeln, z.B. ein Abszess oder Tumor, sodass ich auffälligen Geruch lieber abklären lasse.

    Hallo Jana,


    Weibchen riechen an ihren rolligen Tagen schon mal etwas strenger.

    Zwar hatte Naja eine GB-Entfernung, dennoch kann ein gewisser Zyklus stattfinden, falls die Eierstöcke erhalten blieben.

    Auch über die ansonsten einsetzende Behelfsfunktion der Nebennierenrinde wird dieser in gewissem Maße aufrecht erhalten. Nicht, um neue Fruchbbarkeit zu erzeugen, das ist ausgeschlossen, aber der Körper sorgt im günstigsten Fall für Ausgleich beim Östrogenabfall, damit z.B. die Funktion der Schleimhäute erhalten bleibt und das ergibt bei manchen Säugern / Menschen einen gewissen Zyklus, den man mit empfindlicher Nase bei Hamsterweibchen erschnüffeln kann.


    Vielleicht hat sich aber eine andere Baustelle aufgetan?

    Dass Naja sich auf Frifu und Brei stürzt, könnte vielleicht daran liegen, dass ihre Zähnchen zu lang geworden sind (das sieht man augenscheinlich manchmal gar nicht und wird erst unter richtig weiter Öffnung des Mäulchens sichtbar).

    Oder ihr schmerzt das Kauen (beginnende Backentaschenentzündung z.B. oder Karies).


    Drücke der maus mit dem niedlichen Namen :love: fest die Daumen, dass es viellicht doch nur die Hitze ist, aber eine Untersuchung wäre bestimmt sinnvoll.

    Das tut mir wirklich richtig Leid, so darf das beim TA einfach nicht laufen.


    Dass ihr die Ebenen erst einmal herausgenommen habt, ist gut. Sie könne ja jederzeit wieder eingebaut werden.


    Ich dachte mir schon, dass das Taumeln mit der Metacamdosis zusammenhängt, deshalb der Rat, auf 2 Portionen zu verteilen, ohne genauer darauf einzugehen, da ich nicht noch mehr Panik schüren wollte.

    Das ist gerade wirklich sehr viel auf einmal für dich und bei dem hohen Fieber eine Zumutung :troest1:


    Wenn die Schwellung im Gesicht bei Emy abklingt, genügt dann auch 1 Tropfen täglich.


    Zur AB-Gabe:

    Bei 102 g würde ich auch nicht unbedingt auf 110 g hochrechnen, sondern auf 100 g Hamster rechnen.

    Sollte sie unter der Breikost aber Aufwind bekommen, spätestens wenn sie bei 105 g liegt besser 110 g berechnen.

    Du könntest die Verdünnungsmenge dafür reduzieren. Das hat sich unter den Profis hier ja offensichtlich als unpropblematisch erwiesen und sichert, dass auch wirklich die gesamte Menge aufgenommen wird..


    Und obwohl ich dir am liebsten nicht mit noch mehr aus der Ecke kommen möchte:

    Unter einer AB-Therapie muss man unbedingt an den Darmaufbau denken.

    Tierärzte geben einem in der Regel ein Mittel dafür mit.

    Es heißt "Bird-Bene-Bac" und muss spätestens im Anschluss an die Therapie verabreicht werden, damit die Darmflora sich wieder aufbaut, sonst kann das Immunsystem abklappen.

    Falls es also gelingt, Emy zu einem TA zu bringen, bitte daran denken, falls der behandelnde Arzt es vergisst (was auch öfter passiert).


    Gemüse- und Obstbreie müssen nicht vermengt werden. Der Hamster nimmt diese Frischkost ja auch in Reinform zu sich , wenn er die Stückchen bei gesunden Zähnen in einer Schüssel serviert bekommt.

    Auch gekochte gequetschte Kartoffel und ein wenig Eigelb sind sinnvoll.


    So, da muss man jetzt wohl der ganzen Familie fest die Daumen drücken :daumendrueck:

    Dann wiegt sie also: tatsächlich nur 100 g? Das ist für einen Mittelhamster ja auch viel zu wenig.

    Vermutlich kann sie mit den gekürzten Zähnen auch noch nicht genug feste Kost knacken. Steht ihr genügend Brei zur Verfügung? Auch Gemüsebrei.

    Bei 100 g Hamster würde ich die Schmerztropfen auch auf zweimal täglich verteilen.

    Schau mal, wie Emy heute abend drauf ist. Bei den Temperaturen, und überhaupt tagsüber, sind Mittelhamster in der Regel nicht so gut drauf, da sie eigentlich auf nächtliche Aktivität eingestellt sind. wenn sie keine Körner futtern kann, braucht sie aber auch tagsüber eine zur Verfügung gestellte Breikost als Nahrungsquelle.

    Auch geriebener Apfel und gequetschte Banane eignen sich.


    Ich drücke so so so so fest die Daumen :daumendrueck:

    Danke das ist super lieb von dir . Ich ärger mich so sehr über diesen Tierarzt, wie kann der nur sagen das wir emy so viel geben sollen und was in der Packungsbeilage steht ignorieren. :cursing: :cursing: unsere emy hätten wir so überdosiert :( die erste gabe war ja so hoch ich hoffe das wir damit nicht noch mehr schaden angerichtet haben :wacko:

    wirklich, das schlägt dem fass den Boden aus, und ich würde das mit dem Arzt besprechen wollen, sobald er wieder erreichbar ist.


    Immerhin hat er die Backentaschenbeteiligung bemerkt. Man kann nur hoffen, dass das AB anschlägt, denn wenn bereits eine deutliche Gesichtsbeteiligung / Schwellung bestand, steht zu befürchten, dass sich da eventuell noch ein Abszess bildet, der gespalten werden muss.

    Latent fürchte ich, er hat das AB vielleicht deshalb so exorbitant hochgesetzt, weil er wusste, dass ihr die Klinik momentan nicht erreichen könnt, und er unter dem Notbetrieb seiner Praxis nicht mehr operieren konnte.

    Dies ist aber nur eine wilde Vermutung, ausgehend davon, dass er ausdrücklich gesagt hat, ihr sollt die Packungsbeilage missachten.

    Denn dass sich jemand in der Dosis eiens gängigen Mittels zu vertun kann, will mir einfach nicht in den Kopf :schock:


    Andersherum bezweifle ich, dass ein Hamster die 5-fach Dosis über längere Zeit folgenlos wegstecken kann 8|

    Über die kurzzeitige Überdosierung brauchst du dir keinen Kopf machen. Hamster verstoffwechseln extrem schnell, so dass Emy den Schub längst wieder los ist. Über einen längeren Zeitraum bestünde aber eine erhöhte Gefahr für die verstoffwechelnden Organe (Leber und Niere), zudem eine Sehnen- und Knorpelschädigung bei diesem AB, das zur Gruppe der Fluorchinolone zählt.


    Behalte Emy gut im Auge, und solltest du das Gefühl haben, die Schwellung verschärft sich, bzw, bessert sich nicht, muss sie in Behandlung, sobald du dazu wieder in der Lage bist.

    Geht soweit alles gut, würde ich sie unbedingt nachuntersuchen lassen, um sicher zu gehen, dass kein Eiterherd übrig blieb, der wieder auflodern kann.

    PS: Da im Team ja die Erfahrung besteht, dass diese Mengen durchaus auch unverdünnt gegeben werden können, kannst du der Einfachheit halber ja diese Menge pur geben.

    Das war mir bisher gar nicht klar.


    Sollte Emy aber leichter als 100 g sein, wird das Aufziehen ja schier unmöglich.


    Da ich gleich abschalte und frühestens morgen wieder hier vorbeischaue, schreibe ich dir die Verdünnungsmöglichkeit mal vorsichtshalber auf, da es sein kann, dass auch sonst niemand noch heute hier schreibt.

    Also,


    0,02 ml des Orniflox mit 0,08 ml Wasser aufziehen

    Ergibt 0,1 ml Lösung

    Davon 0,01 ml pro 10 g Hamster verabreichen. Das sind bei 100 g Hamster genau die Lösungsmenge von 0,1 ml

    (und damit ist dein TA vielleicht ins Schleudern gekommen???)

    Wiegt Emy aufgrund ihres Zahndesasters weniger, bekäme sie bei 90 g z. B. nur 0,09 ml Lösung.


    Gewicht immer nach oben aufrunden, sagt meine TA, auch wenn es unter 0,5 liegt. Also bei 93 g auf 100 g hochrechnen.

    wir haben die original Flasche mit bekommen also hoch dosiert und selber an mischen

    Das ist echt übel und völlig überdosiert.


    Da du schriebst, die Praxis ist nun wegen Corona geschlossen, kann ich mir echt nur vorstellen, dass er schon nicht mehr recht geradeausdenken konnte.


    Okay, dann solltest du jetzt verdünnen und die Menge nach Gewicht verabreichen.


    Kommst du damit klar, sonst kann ich dir die Mengen auch aufschreiben?


    Das Wiegen geling am Besten, wenn man die Kurzen in einen Messbecher setzt (oder andere hohe Schüssel)


    Auch dir wünsche ich übrigens gute Besserung! Schlimm, wenn man schon flach liegt, sich dann auch noch solche Sorgen machen zu müssen. Bestimmt nicht lustig für dich :troest1: