Beiträge von Adaria

    Das haben wir schon bei BSE/Schweine- und Vogelgrippe so gehandhabt und wir leben alle noch :)


    Meiner Meinung nach ist das eh alles nur Panikmache :pillepalle:

    Seh ich genauso! Ich halte das auch alles für übertrieben. Wir haben auch während BSE, Schweine- und Vogelgrippe, SARS und was es da noch alles alljährlich im Frühjahr/Sommer plötzlich für furchtbare Krankheiten gab alles weiter gegessen und nie ist jemand krank geworden. Das Risiko, dass man an einer normalen Grippe stirbt, ist deutlich größer und da erzählt niemand was von. Oder dass man im Auto umkommt. Dafür verzichte ich aber nicht aufs Autofahren oder darauf, bei Herbstwetter spazieren zu gehen!
    Aber ich denke, dass muss jeder für sich selber entscheiden. Ich möchte nicht auf meinen Tomaten-/Gurken-/Blattsalat verzichten und Neo garantiert auch nicht.

    Also, einen Deckel solltest du drauf machen (oder alles Hohe vom Rand entfernt aufbauen). Mein Neo ist inzwischen Spezialist dadrin, sich in enge Spalten zu quetschen und dann an der Wand hochzulaufen :D Auf diese Weise käme er zum Beispiel hinter dem Laufrad raus...
    Was du dir auf jedenfall auch anschaffen solltest wäre in Sandbad (es geht auch eine Auslaufform oder so etwas, und dann Chinchilla-Sand rein). Natürlich auch diverse Versteckmöglichkeiten (Korkröhren, Dübelbasteleien, Kartons, was auch immer dir einfällt) und höher Einstreuen, damit der Hamster sich, sofern er will, mein Hamster ist ein unglaublicher Buddelverweigerer, auch ein Gangsystem anlegen kann.
    Eine zweite Ebene ist immer schön für Hamster, dadurch haben sie ja mehr Platz ;) Außerdem könntest du ihm dadurch auch Klettermöglichkeiten geben, da manche Hamster unglaublich gerne klettern, wie mein Kandidat hier. Allerdings sagt man, Hamster sollten nicht tiefer als 25cm fallen können.
    Mehr fällt mir erstmal nicht ein, aber ein paar andere haben bestimmt noch Ideen :D

    120 Dübel sind schnell wie nix verklebt und mir mit rund 5,- einfach zu teuer. Na mal schaun, vielleicht bin ich nach einem Preisvergleich auch der Meinung, dass es billig ist? :whistling:


    Bestell dir Dübel am besten bei Ebay. Ich hatte mir damals einen 10kg Sack bei Ebay bestellt für 18 Euro inkl Versand meine ich... Dann hast du auch definitiv erstmal genug :D Ich meine, es gibt die auch in 2 und 5 kg Säcken normalerweise. Die sind zwar nicht für unbedingt für professionelles Handwerken geeignet (ist halt der Ausschuss), aber für Hamstersachen super!


    Und dedr Käfig sieht doch schon super aus, ich bin gespannt, wie es Zac gefällt! :thumbsup:

    Hey,


    ich bin auch erst srit gut 2 Monaten KG, ich kann dich voll verstehen ^^
    Das mit dem Futter sehe ich genauso wie Caraboules, das ist vollkommen normal.
    Dass sie plötzlich nicht mehr so viel im Laufrad läuft würde ich der Wärme zuschreiben, ich merke auch immer bei meinem Hamster, dass er ab 24°C ungefähr träger wird. Auch wenn er sich so langsam glaube ich dran gewöhnt... Aber da brauchst du dir keine Sorgen machen, wenn sie niht mehr so ausdauernd läuft.. Wenn sich ihr Gewicht auf einmal zusätzlich rapide ändern würde, sie nichts mehr fressen würde oder sowas, ist das natürlich was anderes ;)
    Ich denke auch, an den neuen Auslauf muss sie sich erstmal langsam gewöhnen. Vllt kannst du sie ja mit ein paar Leckerlies immer wieder versuchen, zu ermuntern, erstmal die neue Gegend zu erkunden und ihre Neugier zu wecken? Ansonsten gibt es natürlich auch Hamster, die nie so gerne in den Auslauf gehen, da kann man dann nichts machen... Aber da sie immer noch gerne sofort in das Taxi springt, denke ich, würde ich erstmal sie immer wieder kurz in den Auslauf setzen und gucken, ob sie sich daran gewöhnt ;)

    Hey,


    ich fahre ca. alle 2-3 Wochen Freitag abends nach Wuppertal und Sonntag abends wieder zurück.
    Normalerweise fahre ich über Mönchengladbach, Neuss und Düsseldorf.
    Ich kann natürlich gerne auch ein Fellnäschen auf diesem Weg mitnehmen und in der Nähe der Route absetzen :)

    Oh man, das klingt ja nicht toll... Wir drücken natürlich weiter ganz feste die Daumen :daumendrueck: Coco, du schaffst das!
    Und das einzige, was mir bei Verdauungsproblemen einfallen würde, wäre, ihr etwas Kamillen- oder Fencheltee anzubieten :nixw: Aber ich denke, da habt ihr auch schon dran gedacht... Könnte ja vllt auch lauwarm sein (natürlich nicht heiß), um ihre Körpertemperatur zu heben...
    Aber dass sie sich jetzt ausruht und nicht mehr weiter umherirrt ist denke ich ganz gut..

    Hatte ich auch gedacht, vor allem wegen des FLying Saucers und der beiden Laufräder nebeneinander :whistling:
    Aber ansonsten, die Parcour-Idee finde ich nicht schlecht ^^

    Nachdem ich gestern viel gesucht hab, wurde ich bei ebay mit Volierendraht nicht fündig, kleinster Abstand 12mm wie hier im Baumarkt.

    Hey,


    hatte bei Ebay aber gerade auch welche mit 8mm Abstand gefunden... Allerdings waren die auch 12 m lang :D Darüber habe ich aber diese Seite dann entdeckt, da solltest du was passendes finden ;) http://www.drahtexpress.de/UKr…Meterware-nach-Wunsc.html


    Edit: Das hatte ich gerade noch als Empfehlung für günstiges Plexiglas im Shop's-Bereich gefunden: http://hbholzmaus.eshop.t-onli…hops/Shop34800/Categories . Die haben alle möglichen Dicken von Plexiglas da ;) Allerdings weiß ich nicht, ob das günstiger würde, als dein anderes angebot, musst du mal ausprobieren ;)

    Das Streu ist 15-20 cm hoch. Ich habe es auch mit Heu durchmischt, damit es besser hält. Aber ich bezweifle, dass Neo das weiß ^^
    Hab ihm auch mal etwas aus Klopapier gebastelt (ein rundes Häusschen mit einer Röhre, die schräg nach oben führt) und das eingegraben, ich dachte, vllt kann ich ihn so mal etwas animieren zu buddeln ^^ Tja, er ist 2-3 mal kurz reingegangen und danach hat ers auch ignoriert :nixw:
    Aber ok, dann werde ich mal gucken, wie sich das am Besten umsetzen lässt :thumbsup:

    Ich finde interessant, wie die gehege nach links immer höher werden ^^ Aber muss auch Julia zustimmen, durch die ordentlich aufgereihten Gegenstände wirkt es so ein bisschen wie eine Zoohandlung :whistling:

    Hallo zusammen,


    ich habe mal wieder zwei Fragen an euch :D
    Die erste Frage betrifft etwas, was ich letztens mal gelesen habe: Und zwar habe ich irgendwo (ich weiß leider nicht mehr wo) gelesen, dass man, wenn ein Häusschen nicht so angenommen wird, wie man das gerne hätte, mal versuchen kann, das Häusschen auf Sand zu stellen. Neo schläft nämlich immer noch in seinem ollen Zeitungsständer :thumbdown: und pinkelt aufs Holz. Ich habe es zwar ganz gut im Griff dadurch, da ich es jeden Abend ausschrubbe, aber auf Dauer wäre mir eine andere Lösung doch lieber. Ich habe am Wochenende endlich eine Keramiktoilette gefunden (irgendwie gabs bei uns überall nur diese Plastikdinger), doch ich bezweifle, dass Neo sie nutzen wird, weil ich denke, dass zwischen Decke und Toilettenoberrand zu wenig Platz ist... Den Zeitungsständer ihm einfach wegnehmen finde ich auch doof, ich fände es besser, wenn er freiwillig umzieht. In zwei Wochen werde ich aber so oder so schauen, dass mir der Vater meines Freundes den Boden von dem Zeitungsständer raussägt.
    Naja, die eigentliche Frage war, ob jemand Erfahrung bei Goldhamstern damit hat, ein Häusschen auf Sand zu stellen. Hat das schonmal von euch jemand gemacht? Wenn ja, wurde es angenommen? Und ich meine damit nicht nur ein kleines Versteck, sondern in meinem Fall ein Haus mit drei Kammern (ca. 20x30 cm). Eine Vermutung von mir war auch, dass Neo das Haus momentan einfach zu warm ist, so dass er umgezogen ist (weswegen ich ihm auch den Zeitungsständer nicht einfach wegnehmen möchte). Der Sand sollte ja besser kühlen... Ich hatte dazu auch überlegt, ihm einen größeren Bereich mit Sand zu füllen (nicht ganz 1/3 der untersten Ebene, 30 x 55 cm)). Dafür würde sein altes Sandbad dann entsorgt werden.
    Damit kommen wir auch zur nächsten Frage: Da Neo nicht gerne buddelt (um nicht zu sagen gar nicht buddelt - selbst für versteckes, 1/2 cm tief verbuddeltes Futter nicht), habe ich überlegt, in der untersten Ebene die Einstreuhöhe zu verkleinern und ihm lieber mehr Zeug zum Klettern einzubauen (was er total gerne tut). Wie hoch meint ihr, sollte das Einstreu mindestens drin liegen? Also, er buddelt wirklich gar nicht (außer 1-2 Aktionen, wo er möglichst viel Streu in eine zerrissene Klopapierrolle packen wollte.. :tock: Aber selbst da hat er maximal 5 cm tief gebuddelt). Deswegen denke ich auch nicht, dass es ihn stören würde, wenn ich 1/3 des Streus gegen Sand tausche, da er sein Sandbad über alles liebt (und da sogar buddelt :thumbsup: ).
    Vielen Dank schonmal für eure Tipps und Erfahrungen!

    Also ich weiß, dass meine Teddydame Schnuppi, die ich als Kind hatte, auch schonmal leicht gezwickt hatte, wenn ich den Finger durch die Gitterstäbe gesteckt hatte. Wurdest du denn richtig gebissen oder nur gezwickt? Ich denke, bei Schnuppi war es einfach, um zu probieren, ob mein Finger essbar ist oder nicht (sie hatte auch ab und zu mal was leckeres durch die Gitterstäbe bekommen.
    Ich kenn das auch von Neo, dass er, wenn er nicht sicher ist ob mein Finger Futter ist oder nicht (zum Beispiel weil sie nach Futter riechen), er mal kurz zwickt. Früher hatte er sich auch schonmal erschreckt, wenn sich meine Hand plötzlich bewegt hatte, inzwischen weiß ich aber ja, dass er nie was tun würde.
    Vllt hatte der Hamster deiner Bekannten das auch nur testen wollen? Wie roch denn die Seife, vllt duftete sie für ihn ja fressbar...

    Ja, das müsste ansich das richtige sein ;) Wenn du einen Garten hast oder jemanden damit kennst und er Sonnenhut da stehen hat, könntest du ihn auch frisch verfüttern (ist das gleiche wie Echinacea). Ich wollte das demnächst mal bei Neo probieren.
    Ich drück euch auf jedenfall die Daumen, dass Tamira das ganze gut übersteht :daumendrueck: