Beiträge von UlrikeMB

Wichtiger Hinweis:
Die vorherige Warnmeldung zur fehlerhaften Anzeige von bestimmten Smileys aus der Kategorie "Schilder" muss auf alle Chromium basierten Browser ausgedehnt werden.
Nach aktuellem Stand kommt es unter folgenden größeren Browsern zur fehlerhaften Anzeige von Smileys :
Chrome, Opera, Vivaldi, Brave, Yandex Browser, Iridium , Iron, Torch, Microsoft Edge sowie den meisten Android Browsern.
Noch gibt es kein Zeitfenster bis wann das Problem gelößt sein wird, allerdings wird diese Info aktualisiert, wenn es Neuigkeiten gibt.

    Danke für die tollen Antworten.
    Ich hab hier schon ein 25er Korklaufrad stehen und bin nun beruhigt, dass es für einen Robo ok ist.


    Mein anderes 25er Korklaufrad für meinen Dsungaren Miracle hat mich etwas beunruhigt. Er läuft zwar recht viel darin, aber er dreht immer nur ein paar Runden und stoppt dann und zweimal konnte ich sehen, dass er sich halb überschlagen hat, weil das mit dem Bremsen nicht klappte. Einmal ist er auch aus dem Laufrad rausgefallen. Nun war ich mir nicht sicher, ob es nur die fehlende Übung ist - immerhin hatte er die letzten fünf Monate nur ein ca 16cm kleines Plastiklaufrad.


    Vom Geräusch mache ich mir keine Sorgen.
    Das Korklaufrad (32er) vom Goldi Zac hab ich nun in den Auslauf verbannt des nachts, weil es einfach zu laut ist (wahrscheinlich aufgrund seiner Größe und des Gewichtes).
    Das Korklaufrad (25er) vom Dsungi Miracle höre ich überhaupt nicht. Seine Trippelgeräusche sind trotz seines Übergewichtes vernachlässigbar.


    Ein anderes Laufrad als ein Korklaufrad kann ich mir im mom gar nicht vorstellen. Es sieht schön aus, ist leichtgängig und - was ich so von anderen höre und lese - sehr sehr leise.

    Hallo


    Bei einem Robo steht ja, dass das Laufrad mindestens 20cm sein soll. Ist ein Holz-/Korklaufrad mit 25cm zu groß? Könnte sich so ein kleiner Hamster darin überschlagen?


    VG, Ulrike

    Ich habe auch eine Nagerhütte und bin sehr zufrieden, für meine 110 x 50 x55 B/H/T habe ich im Erledesign ca 180 Euro bezahlt.


    Hallo


    Ich bin nun auch auf der Seite gelandet. Den 5% Preisnachlaß gibt es lt. Hr. Goertz seit über einem Jahr nicht mehr, weil sie die Preise insgesamt um ca. 24% gesenkt haben. Allerdings hab ich mir die Nagerhütte 110x50x55 in Weiß angeschaut und liege da bei 180EUR, scheint also für diese Nagerhütte nicht umgesetzt worden zu sein die Preissenkung. :(


    Ich hab nun aber eine Frage zur Einrichtung. Habt ihr direkt bei Hr. Goertz Ebenen mitbestellt oder habt ihr sie irgendwie im Nachhinein reingearbeitet?


    VG, Ulrike

    Wie machst Du das?


    LG, Susanne


    Hallo Susanne


    Ich habe zwei Hamster, wovon nur der eine Auslauf braucht. Wenn meine Drei abends schlafen, mache ich alles einbruchsicher und baue dann den Tunnel an den Käfig, so dass Goldi Zac raus kann, wann er möchte. Morgens um 6 Uhr dreht Zac meistens noch eine Runde im Laufrad ehe er schlafen geht, ich mache dann den Tunnel weg und räume alle Bretter fort, so dass ich und meine Kinder ungehindert laufen können. Nur heute morgen hat Zac es sich einfallen lassen, dass er im Auslauf schlafen will - was aber wegen der Kinder nicht geht. Da kann ich nicht alles gesperrt lassen den Tag über.
    Miracle benötigt keinen Auslauf und will er auch gar nicht. Im mom ist er mit seinem Gehege so glücklich, dass er noch keinen Sinn für eine noch größere Welt hat.


    Beide Tiere sind keine Kuscheltiere. Es sind - im Falle von Miracle - mehr oder weniger Beobachtungstiere.
    Zac sehe ich morgens oder - wenn ich nachts wach werde - mitten in der Nacht.


    Meine Kinder sind 2, fast 4, bald 6 und ich bin Vollzeit-Mutter (kein Teilzeitjob dazu). Somit habe ich genügend Zeit die Tiere zu füttern, am Wochenende die zwei Gehege teilzureinigen und einmal die Woche die Hamster genauer zu untersuchen.


    Da Dsungi Miracle total ängstlich und scheu ist, hat er in seinen sechs oder sieben Lebensmonaten keine besonders erfreulichen Erfahrungen mit Menschen gemacht. Somit vermisst er nicht die menschliche Nähe und "Kuscheln".
    Goldi Zac ist eindeutig Einzelgänger, der mich duldet, aber nicht in seiner Nestnähe. Da wird er dann bissig.


    Somit bin ich zufrieden mit den beiden Hamstern. Wobei für die Kinder natürlich Miracle wesentlich interessanter ist, weil sie ihn ab und zu auch über Tag sehen können, da er ganztags aktiv ist (mit Schlafrunden).

    Als ich meinen Finger reinsteckte, da kam er an und biß hinein.


    Heute hab ich meinen Goldi Zac in die Hand genommen zum Wiegen und Beschauen. Dazu musste ich ihn aus seinem frisch neu deklarierten Nest im Auslauf rausholen (wo er sowieso nicht bleiben kann über Tag). Er biß einmal kräftig zu, es blutete (und schmerzt sogar jetzt noch, 12 Stunden später) und dann hielt er still und ließ sich untersuchen.


    Wenn ich meinem Dsungi Miracle ein Leckerli hinhalte, dann schnappt er es sich und weicht scheu zurück. Ich lass meine Hand dann immer noch drin, damit er sich an sie gewöhnt. Witzig zu beobachten, wie er sich langsam ranschleicht, dann schnuppert und dann zubeißt und versucht die Fingerkuppe mit sich zu reißen. Weil das nicht klappt, springt er hektisch nach hinten und verharrt erstmal ruhig und ängstlich um dann wieder vorzupirschen und erneut an der Hand zu schnuppern und wieder zu knabbern.
    Einmal hab ich einen Maiskern zu sehr festgehalten. Er hat gezogen, aber nicht stark genug und konnte ihn nicht aus der Hand lösen, da sprang er auch erschrocken zurück. Wenn irgendwas anders läuft als er erwartet, dann macht er sofort einen Satz rückwärts, so wie damals der Goldhamster des Nachbarmädchens.


    Nun kenne ich eindeutig den Unterschied zu beißen und knabbern 8|

    die monatlichen Rücklagen summieren sich ja, muss man dazu sagen.


    Eigentlich summieren die sich bei mir nicht.
    Jeden Monat 200,- an Rücklagen für zwei Hamster - und demnächst jeden Monat 300,- Rücklagen für drei Hamster... ?(
    Nein, ich hab mir in den letzten drei Monaten ein Rücklagenpolster von 150,- erspart und werde noch 150,- ansparen, damit ich insgesamt 300,- an Rücklagen habe. Damit sind dann die 100,- pro Hamster abgedeckt, wie es Christine Wilde geschrieben hat.
    Ich interpretiere ihre Aussage so, dass 100,- da sein sollen. Wenn ich dann zum TA muss und 40,- davon ausgebe, dann stocke ich wieder auf auf 100,-
    Aber jeden Monat für jeden Hamster 100,- sparen... :schock:
    Das wären ja im Jahr 1200,- pro Hamster.


    ********************



    Noch was anderes.
    Als ich jetzt bei der Gebührenverordnung nachgelesen hab, da stand, dass man Anrecht auf eine Rechnung hat und die muss detailliert sein.


    Ich hab damals bei der Kastration meiner Kaninchen eine Rechnung erhalten. Da steht aber nur 60,-
    Da steht weder für wieviele Tiere, noch was gemacht worden ist. Laut GOT kann er fürs erste Tier min 17,18 und fürs zweite min 11,46 verlangen (max 51,54 bzw. 34,38). Also war mein Preis mit 30,- pro Tier ganz gut.
    Bei den Impfungen waren es zwischen 15,- und 25,- je Tier, aber dafür gab es keine Rechnung, weil die Praxis für jede Rechnung unter 50,- eine Bearbeitungsgebühr verlangt.


    Ist das normal?

    Hallo


    Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich bin jetzt richtig beruhigt. 150,- EUR hab ich im mom hier liegen, das werd ich noch aufstocken.
    Wenn ich dann 200,- (100,- je Tier) bzw. im nächsten Monat noch mal 100,- für den dritten Hamster beiseite gelegt hab, dann dürfte ja nichts mehr schiefgehen. Vielleicht sollte ich beim TA mit allen drei Kindern vorbeimarschieren, damit sie merken, dass ich wenig Geld hab ?(


    Ich muss mir jetzt nur noch auf die Finger klopfen, wenn ich an die Notreserve für Hamster rangehen will. :nein:

    Hallo


    Ich hab nun von Yoshi einen Beitrag gelesen über die Tierarztkosten für Amelie. Ich saß da und starrte fassungslos auf den Bildschirm.


    Ich hab nie darüber nachgedacht, wie teuer so was sein kann. Bei Fragen vor dem Einzug ging es mir immer um ein artgerechtes Zuhause, aber irgendwie dachte ich nie über (so hohe) Geldrücklagen nach.
    Als arbeitslose Mutter von drei Kleinkindern könnte ich nicht mal für meine Kinder eine OP in Höhe von rund 500,- bezahlen. Wäre so ein Notfall, müsste ich bei der Bank vorsprechen und um einen entsprechend hohen Dispokredit anfragen (denn als Arbeitslose bekommt man keinen normalen Kredit).


    Christine Wilde schreibt auf ihrer HP diebrain dass ein Geldpolster von rund 100,- da sein sollte. Ich nehme an, damit ist 100,- pro Hamster gemeint. Doch das Geld reicht ja auch überhaupt nicht für so eine Behandlung.


    Gibt es irgendeine Versicherung, die Tierarztkosten für Hamster auffängt? Ich hab nun doch Panik bekommen, was ich tun kann, wenn Zac und/oder Miracle und meine dritte erwünschte Zwerghamsterdame krank werden. Noch schlimmer, wenn mal in einem Monat alle drei krank würden. ;(


    VG, Ulrike

    Ich glaub, ich hab nun Miracles Trick herausgefunden.
    Er nutzt sein Schlafnest so lange, bis es voll mit Pipi ist und nimmt dann das nächste. Sein viertes Schlafnest hat mir diesen Weg zumindest jetzt gezeigt, da er da aufs Holz durchgepinkelt hat (das Häuschen steht auf der obersten Ebene in seinem Käfig) und der Geruch eindeutig aufzufinden war.
    Bei den anderen Schlafnestern werd ich mich irgendwie durch die Einstreu durchbuddeln müssen. Hoffentlich nimmt er es mir nicht allzu übel, wenn ich damit seine Gänge vernichte. ;(

    An ganz heißen Tagen schlafen sie sehr gerne im Klo - und wenn man ihnen an einer geschützten Stelle eine nackte Keramikschüssel anbietet, dösen sie dort vor sich hin, weil die Keramik schön kühlt.


    Kann es sein, dass meine Hamster ihr Klo nicht benutzen, weil es zu kalt ist? Während alle Welt über die Hitze jammerte, war es bei mir in der Wohnung (Altbau mit dicken dicken Wänden) immer angenehm kühl. Für die Hamster vielleicht zu kühl?
    Mein Dsungi nutzt nämlich seine zwei Keramik-Ecktoiletten auch nicht. Wo er seinen Urin versteckt, weiss ich noch nicht, muss irgendwo tief in der Einstreu sein.
    Zur Zeit bin ich bei ihm auf sechs Nester gekommen. Es erleichtert mich, dass da nichts falsch läuft sondern es ganz normales Verhalten ist

    Hallo


    Nachdem mein Goldi Zac eher ein Baumuffel ist und sich mit einem einzigen Schlafnest begnügt, da irritiert mich mein Dsungi Miracle total.
    Er hat heute morgen angefangen sein viertes Nest zu bauen in nur einer Woche.
    Ein Nest ist tief unter der Einstreu auf dem Hanfboden.
    Ein Nest in seinem Mehrkammernhaus mit zwei kleinen Kammern.
    Ein Nest in seinem Mehrkammernhaus, das früher Zac gedient hat.
    Das vierte Nest hat er nun in der zweiten Kammer des großen Mehrkammernhauses angefangen zu bauen.
    Da Miracle ziemlich viele Tunnel buddelt, weiß ich nicht, ob da nicht noch mehr Nester in der Streu versteckt sind.


    Ist das nun ein normales Verhalten? Sein Laufrad nutzt er überhaupt nicht. Er buddelt und baut und buddelt. Meistens tagsüber, aber auch ab und an in der Nacht. Allerdings ist Miracle eher tagaktiv.


    VG, Ulrike

    Hallo Kathrin


    Das sieht ja super aus. Ich bin gar nicht auf die Idee mit Gewebeklebeband gekommen. In allen anderen Beschreibungen ist da immer Silikon ohne Ende im Spiel. Was mir allerdings fehlt ist der Deckel. Dafür muss ja auch noch Volierendraht bestellt werden und passende Latten und alles zurechtschneiden, nageln, kleben uä Unser Baumarkt hat z.B. nur 12mm punktgeschweißten Draht - und der ist für Robos und auch für Zwerghamster allgemein ein Geschenk zum Ausbrechen.
    Außerdem ist da keine Ebene im Angebot. Ist die denn nicht auch für Robos Pflicht?

    Hallo


    Ich hab bei ebay zwei Käfige ersteigert und im Nachhinein erst erfahren, dass das Gitter vielleicht nicht passt.
    Die Käfigbauer beteuern, dass sich weder Hamster noch Mäuse durchquetschen können und ihr Angebotstitel sehr wohl stimmt.


    Ihre Angabe auf meine Frage:
    Der Draht ist ein Sechseckgeflecht und 2cm x 1,5cm ! Jeweils an der größten Stelle gemessen.


    Kann sich da ein Zwerghamster durchquetschen oder ist das doch sicher? Die Anbieter wären bereit mich von meinem Kauf zu entbinden, falls es nicht passt. Aber dazu muss ich mich schnellstmöglich (am besten noch heute) melden.


    Danke und lieben Gruß,
    Ulrike

    Hallo, nochmals danke für die vielen Hinweise.
    Der Aquabauer ist im Nachbarort, die anderen sind auch mehrere (viele) Kilometer von mir entfernt - ohne Auto ist da ein Transport nicht möglich. Meine Bekannte, die mir ab und zu aushilft und für mich fährt, wird mich aber nicht darin unterstützen noch einen Hamster aufzunehmen. Sie war bereits skeptisch als ich Hamster Nummer2 in meinen Haushalt aufgenommen hab (mit ihrer Hilfe).


    Aber so wie ich das lese und mein mitleidiges Herz kenne, ist ein Robo dann doch nichts für mich. Denn ich kann ihm allerhöchstens 110cm Länge (Außenmaß) anbieten, mehr Platz ist nicht da. Wenn Robos so gern laufen, reicht das ja nicht und ich würde mich dabei schlecht fühlen. Dann warte ich lieber noch ab was die Zukunft bringt.

    Danke für die schnellen Antworten.


    Ich hab an den Käfig gedacht, weil der Gitterabstand recht gering ist.
    Und der Zusammenhang zu dem Hamster im oberen Link?
    Das hat mit meiner verkorksten Logik zu tun. Denn eigentlich hab ich "Flitzer" gesehen, der in Münster auf einen KG wartet und mich in ihn verguckt. Da dachte ich mir, wenn ich schon das süße Hybridenmädel aufnehme, warum dann nicht Flitzer gleich mit aufnehmen. Ist dann ja nur eine Fahrt. Darauf schaute ich nach einem passenden Käfig, der zugeschickt wird. Bei ebay fand ich nichts. In den verschiedenen Zoo-Links war auch nichts dabei. Kein Käfig mit den Mindestmaßen oder aber für unter 100,-
    Aber als ich zu ebay kleinanzeigen ging, wurde ich fündig. Nicht mit einem Käfig sondern einem Hamster. Danach suchte ich nochmal bei ebay und fand schließlich die Gitterkäfige. Und so kam es, dass ich zwei Sachen hier verknüpft hab...


    Den Robo größer setzen. Ja klar, ich hab mal wieder nicht dran gedacht, dass die Käfige nach unten extrem kleiner werden. Da ist bestimmt nicht die Grundfläche 90x50, wenn die oberen Maße nur 100x55 sind. Schade.
    Ich werds dann mal mit nem Aushang versuchen und nach einem Aqua suchen.


    VG, Ulrike

    Hallo


    Ich hab einen Hamsterkäfig aus Holz gekauft, den ich eigentlich von einer süßen Hybriden hier von der HH bewohnen lassen wollte. Aber nun hab ich diese Anzeige hier gesehen:
    http://kleinanzeigen.ebay.de/a…fig-zu-verkaufen/34845344
    Falls der Kleine noch nicht verkauft wurde, möchte ich ihn aufnehmen, damit er aus seinem Gefängniskäfig raus kommt.


    Dennoch suche ich nach einem passenden Käfig für einen Robo. Ich hab hier im Forum viel gelesen, bin die Linkliste der Verkäufer durch - nichts.
    Nun hab ich nochmal bei ebay geschaut und den hier gefunden:
    http://cgi.ebay.de/1m6mm-Hamst…tiere&hash=item4aa959e2d1


    Ist der geeignet? Einen EB will ich mir nicht mehr zumuten. Der Käfig für Zac hat mich rund 250,- gekostet, da hätte ich ihn preiswerter kaufen können. Na gut, dann wäre er allerdings auch nicht so groß geworden. Dennoch möchte ich nicht nochmal selbst bauen. Wenn ich Mehrkammernhäuser baue, dann reicht mir das an Bastelarbeiten ;)


    Da ich ja für den Käfig auch passendes Zubehör kaufen muss (noch ein Laufrad, noch mehr Sand, Näpfe uvm), kann ich keinesfalls mehr als 60-80,- ausgeben. Und da ich auch nicht mobil bin mit meinen drei Kleinkindern geht halt nur per Versandhandel.


    Ich bin für Antworten und weitere Käfigvorschläge dankbar.


    VG, Ulrike

    Hallo


    Ich hab für meinen Zac (Goldhamster-Mann) die große Ecktoilette von Rodi mit Sand befüllt und unter eine Ebene in die Ecke gestellt. Sein großes Sandbad B/L/H (20/30/11) stand auf einer Ebene. Bevor ich die Ecktoilette hatte, badete er in einer Ecke seines Pools. Aber kaum traf die Warenlieferung ein und die viel kleinere Ecktoilette kam in den Käfig, da verschmähte er das tolle Sandbad. Ab dem Zeitpunkt nutzte er die Ecktoilette als Bade-Platz und sogar zum Verbuddeln von Leckerlies.


    Ich hab das große Sandbad schließlich in den Auslauf "verbannt" und durfte tagelang feststellen, dass er es nicht nutzt. Nur wenn ich Futterkörner hinein gebe, dann tapst er drin rum.


    Sand braucht mein Zac auf jeden Fall, weil er sich gerne mehrmals täglich/nächtlich badet. Allerdings bevorzugt er kleine Bäder - er mag die großen Schwimmhallen überhaupt nicht :depp:


    LG, Ulrike