Beiträge von umac

Wichtiger Hinweis:
Die vorherige Warnmeldung zur fehlerhaften Anzeige von bestimmten Smileys aus der Kategorie "Schilder" muss auf alle Chromium basierten Browser ausgedehnt werden.
Nach aktuellem Stand kommt es unter folgenden größeren Browsern zur fehlerhaften Anzeige von Smileys :
Chrome, Opera, Vivaldi, Brave, Yandex Browser, Iridium , Iron, Torch, Microsoft Edge sowie den meisten Android Browsern.
Noch gibt es kein Zeitfenster bis wann das Problem gelößt sein wird, allerdings wird diese Info aktualisiert, wenn es Neuigkeiten gibt.

    Hallo :applaus: ,


    vielen Dank Sandra. Die Kleine ist echt eine Wucht. Ich freue mich sehr, dass wieder ein Dsungi hier wohnt. Ohne geht irgendwie gar nicht.
    Hier wird sie übrigens Luna heissen. Das ist einfacher für ältere Leute zu behalten ;) .
    Angst hat sie scheinbar gar keine. Ist sogar auf meine Hand geklettert und hat sich ins Gehege setzen lassen. Kann aber auch an den Kernchen auf meiner Hand gelegen haben :thumbsup: .


    Gestern hat sie sich alles in Ruhe angesehen und auch sofort den Weg nach oben gefunden. Danach ist sie erst einmal abgetaucht.
    Aber soweit wir das auf den Kameraaufnahmen der letzten Nacht sehen konnten, war sie um 1 Uhr wieder wach und ist durchs Gehege getobt.


    Futter und Pinienkerne wurden diese Nacht restlos eingepackt und auch das Frischfutter war weg. Sogar der Flachs war niedergemäht Ein fleissiges Mädchen sorgt vor. :wow: Wohin sie gezogen ist weiss ich nicht, aber ins Haus definitiv nicht. Da ist die Tür nicht zugebuddelt ^^ .


    Wir freuen uns auf eine schöne und hoffentlich lange und gesunde Zeit mit ihr.

    Guten Morgen :),


    hier ein kurzes Update:


    Gestern konnte Aladin die Krankenstation verlassen, nachdem unsere Ärztin ihr Okay gegeben hat. Er sieht ein wenig zerrupft aus (er hat ja schon sein einiger Zeit Löcher im Pelz), aber das tut seinem Charme keinen Abbruch. Er ist von 146 auf 140 g runter, aber das holt er schnell wieder ein. Nur das Taxi kann er seit den Arztbesuchen nicht mehr leiden. Da ist er dann lieber auf meine Hand geklettert.


    In seinem geänderten Gehege hat er sofort jede Ecke erkundet und es scheint ihm zu gefallen. Wir haben die Rampe nach oben geändert, so dass er keine starke Steigung mehr hat und eine Sandkiste statt des Knastladen-Sandbads eingebaut.


    Nachdem er unten erst einmal sein Bettzeug ins Haus geschleppt und die Futternäpfe geplündert hat, war er auch direkt oben, um zuerst einmal in seiner geliebten Pyramide zu verschwinden. Sicher um zu kontrollieren, ob sein riesiger Funkerbunker noch unangetastet ist ;). Das neue Silent runner hat er auch ausprobiert und es scheint mit seinen 3 Beinchen zu funktionieren. Ich habe das WW getauscht, weil das neue Rad durch das Kugellager leichter läuft. Da sein WW etwas schwergängig war, er es aber heiss geliebt hat, schien mir das ein guter Ersatz zu sein. Er läuft zwar etwas eigenartig, bzw. hoppelt eher halb aufgerichtet, aber das wird schon noch. Anfangs gab es Probleme beim runterlaufen auf der Rampe, aber nach den ersten vorsichtigen Versuchen gings dann prima. Wir hatten den ganzen Abend die Kamera an und konnten daher gut beobachten, ohne ihn zu stören. Witzig finde ich immer wieder, dass er zwischen den beiden Rädern hin und herläuft. Dann kurz reinspringen und ein paar Runden laufen und wieder wechseln. Aber das macht er eigentlich schon immer.


    Bilder von ihm gibt es zwar noch nicht, weil wir ihn nicht stören wollten und er soll sich erst ein wenig erholen, aber das holen wir in den nächsten Tagen dann nach.


    Ich wollte mich bei allen bedanken für die Unterstützung und guten Wünsche und ganz besonders bei Sandra und Benno, die unsere Entscheidung, das Risiko einer Operation zu wagen, mit beeinflußt haben. Wenn er jetzt noch eine schmerzfreie Zeit hat, dann hat sich
    das auch für ihn gelohnt :thumbsup:


    Die angehängten Fotos zeigen sein Gehege heute früh. Noch fehlen Sträucher und Deko, aber ich wollte erst einmal sehen, wie er ohne störendes Beiwerk zurecht kommt. Was mich besonders freut ist, dass er ein Frifu komplett abräumt. Jetzt bekommt er es zwar in kleine Würfelchen geschnitten, damit er das mit einem Händchen leichter futtern kann, aber dieser Service scheint ihn nicht zu stören. ;)

    Hallo :),


    den ersten Tag hat der Kleine ganz gut überstanden. Er frisst und nimmt auch brav seine Medikamente. Die Wunde sieht gut aus und er ist eigentlich wie immer. Aladin war schon immer eher zurückhaltend, aber er ist nicht ängstlich und das hat sich im Moment auch nicht geändert. Seine Medis kann man ihm prima in etwas ungesüsstem Apfelmus geben. Wenn man ihm den Löffel hinhält, wird alles bis zum letzten Krümmelchen abgeschleckt. Ich hoffe sehr, dass er sich bald wieder erholt. Er sieht aber doch ziemlich jämmerlich aus, wie er auf seinem Popo hockt und einen ansieht. Im Moment läuft er auch fast aufrecht. Was mir aber aufgefallen ist, ist, dass er seine Körnchen in die Seite mit dem gesunden Ärmchen stopft. Er ist doch ein schlauer kleiner Kerl und scheint genau zu wissen, dass er sie da am besten wieder rausbekommt. Seine Ladung Pinienkernchen und eine halbe Walnuß hat er sich alles eben direkt mit dem Mäulchen aus dem Napf geholt. Das ist ja meine grösste Sorge, dass er die Backentaschen leeren kann und Probleme beim Fressen bekommt, da Hamster Ihre Vorderpfötchen doch sehr aktiv zum Futterhalten nutzen. Aber er hatte ja die letzten beiden Wochen schon Probleme mit dem Händchen und die Kleinen lernen doch sehr schnell sich an die Gegebenheiten anzupassen.


    Morgen werden wir in seinem Gehege ein paar Änderungen vornehmen und dann schauen wir mal, wann er wieder dorthin umziehen kann. Ich rechne mal damit, dass er nach 1 Woche Zewaland wieder in sein Gehege darf. Wir ändern aber nichts in der Anordnung, so dass er sich nicht umstellen braucht und wir wenigstens diesen Stress vermeiden können . Nur rechts der Sandbad-Bau vom Knastladen wird gegen eine flache Kiste ausgetauscht, damit er nicht durch die Schleuse klettern muß und von seinem Haus zum Sandbad wird die Rennbahn direkt auf die Streu aufgelegt. Hinter seinem Haus führt dann eine um einiges verlängerte Rampe in die 2. Etage. Ich habe eben schon damit begonnen, alles mit Kork zu bekleben, damit er eine weichere Auflage hat. So haben wir es auch bei unserem Dsungi-Dreibeinchen gemacht und das hat sich hier bewährt. Ebenfalls kommt Kork in die beiden Räder. Ich hoffe, dass er so dann auch wieder im Rad laufen kann.

    Hallo :),


    bei uns herrscht im Moment große Verunsicherung. Aladin hatte in den letzten beiden Wochen ein dickes Füßchen. Trotz mehrmaligem Arztbesuch und Einnahme von Antibiose wurde es leider nicht besser, sondern gestern zeigte sich, dass es sich um einen Tumor handelt.


    Die Ärztin hat uns leider keine andere Möglichkeit als die Amputation in Aussicht gestellt, da das Füßchen zwischen den Zehen schwarz wurde, mussten wir eine schnelle Entscheidung treffen. Vielen Dank Sandra Dreist und Benno (ConkerTheSquirrel)für Euren lieben Rat.


    Wir haben dann gestern den Termin gemacht und er wird morgen als erstes operiert. Als wir ihn dann vom Transportkorb in die vorbereitete Samla umgesetzt haben (Er muss die Nacht leider heute in der Praxis verbringen, da wir leider arbeiten müssen morgen) hat er meinen Mann zum 1. Mal heftig in den Finger gebissen. Das hatten wir auch noch nicht. Aber es war wohl alles etwas zuviel und er sichtlich angenervt. Ich hoffe, er kommt heute Nacht zur Ruhe. Er hat auf alle Fälle Schmerzmittel bekommen.


    Aladin wird im August 2 Jahre und ich hoffe sehr, dass er die OP gut übersteht und noch ein paar schmerzfreie Wochen durch die Entscheidung bekommt. Uns ist das Problem mit dem Backentaschen-Entleeren bekannt, aber wir wollen es doch versuchen. Der Doc hat versprochen, so viel vom Beinchen wie möglich zu erhalten, so dass es für ihn leichter wird. Hoffnung macht uns, dass unser Dsungi-Dreibeinchen sehr gut mit ihrer Behinderung leben kann und er es hoffentlich auch schafft.


    Was aber für mich noch Fragen aufwirft ist, wie weit wir sein Gehege verändern müssen, da er jetzt in einem Zweistöcker wohnt und die Rampen zu steil sein werden. Aber das schauen wir uns am Wochenende an und werden versuchen, die Steigungen abzuschwächen. Auch wenn er nur noch das Erdgeschoss nutzten kann, hat er trotzdem 1.10x55 zur Verfügung. Das untere Abteil werden wir ebenerdig einrichten und versuchen, mit einer Rampe quer von rechts nach links eine Verbindung nach oben zu schaffen, aber ich fürchte, das wird nicht gelingen.Lieber würde ich ihn ja umziehen lassen in ein grösseres ebenerdiges Gehege, aber ein Umzug macht es sicher noch anstrengender für ihn. Wenn er die OP gut wegsteckt, könnten wir den 2. Stock abnehmen und beide Teile nebeneinander aufstellen und durch grosse Durchgänge verbinden. Ich hänge mal ein Foto an, dann werdet ihr meine Probleme verstehen.


    Sorry, das hört sich sicher alles ziemlich konfus an, aber ich weiss noch gar nicht, wie wir es dem armen kleinen Tropf am günstigsten herrichten, damit er es gut hat.





    Hallo :)


    wir frieren auch alles ein und entnehmen immer etwa 200 g pro Sorte (Hier gibts 3erlei Futter für Miha, Robo und Dsungis). Dieses
    packen wir gefroren in Lock und Lock-Dosen, die ja auch sehr dicht sind und dann stehen diese im Kühlschrank.


    Wir hatten noch nie Probleme mit Schimmel und seit wir das so machen, auch keine Motten mehr im Futter ;).

    Hallo :hutwink: ,


    wie sagt man so schön: Knapp vorbei ist leider auch daneben. ;)


    Aber ganz besonders freut es mich für Barbara und das es diesmal nicht einer der sonst "üblichen Gewinner" ist.


    Herzliche Glückwünsche an Barbara und Niphredil :klatsch:

    Hallo :)


    ich habe bei unserer Abby damals auch gedacht, dass sie nur wenig frisst von dem Sonnenblumenkopf, aber schau mal, wie das am Ende nach einer arbeitsreichen Nacht dann aussah:



    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Soviel als Nachtrag: Da ist kein einziges Körnchen übriggeblieben und unsere Kleine haben wir am Folgetag nicht gesehen. Ich denke sie war so ko, dass sie die Nacht verschlafen hat :D

    Hallo :),


    ich lese hier ganz interessiert mit. Aus solchen Treads kann man sehr viel lernen, wenn ich zum Glück auch noch keinen Zwerg mit Diabetes hatte.


    Ich wünsche Amalio noch eine tolle beschwerdefreie Zeit und bin überzeugt, dass Du ihm dabei tatkräftig unterstützen kannst.
    ....und mit Eva's Hilfe hast Du die beste Unterstützung überhaupt.

    Hallo ;)


    Die winzige Süsse wohnt seit gestern bei uns und wir freuen uns sehr über das neue Familienmitglied. Vielen Dank an Sandra, dass Du sie uns anvertraut hast. :thumbsup: Sie hat gestern sogar einen Pinienkern von mir genommen und zeigte kein bischen Angst. :love: Heute morgen waren deutliche Spuren, alle verstreuten und auch eine Menge der im Napf angebotenen Kernchen waren weg und auch das Frifu war sehr dezimiert. Sie hat alles probiert und es lagen nur noch kleine Reste da.


    Bei uns wird sie allerdings ihren witzigen Namen nicht behalten. Sie ist so niedlich und winzig und süss, da passt Trotzi eigentlich nicht. Hier heisst sie Amy und wir sind schon ganz verliebt in die Kleine. <3


    Sie wohnt auf 146,2 x 51,2.cm (Innenmaß). Das Grundgehege hat eine Höhe von 43 cm. Darauf ein abnehmbarer Rahmen von 120 cm breit und 20 hoch und darauf dann die Abdeckung.Die letzten 26 cm ohne Erhöhung, da das Gehege jetzt unter der Dachschräge steht. Da darunter das Sandbad ist, reicht da die niedrige Höhe. Die Einstreuhöhe ist 25 cm und sie hat eine doppelte Rennbahn und ein modifiziertes Knasthaus mit zusätzlichem Zugang von oben. Der Eingang wird durch Korkröhre und Wurzel gut geschützt und sie ist gestern sofort ins Haus gezogen. Wie man sieht, haben wir sehr viel Kork verbaut, damit sie das behinderte Beinchen schonen kann. Fotos gibt es noch nicht von der Kleinen, da wir sie erst einmal in Ruhe ankommen lassen wollen. Aber hier die ersten Gehegefotos:

    Hallo,


    ich habe eben eine Anzeige von Rodipet gesehen.https://www.youtube.com/watch?v=LS85AdW8jNE Vielleicht bauen sie auch größer? Würde vielleicht mal anfragen :) Sollen ab 20.5. in den Verkauf gehen. Vielleicht kann man auch 2 Stück verbinden.


    Poste Dir hier mal die Antwort von Rodi aus der Facebookgruppe: das Rodipet Nagarium LaOla gibt es in 2 Varianten: Aus Birkenholz für 249,00 € und MDF für 149,00 €. Die Innenmaße betragen: 50 cm Breite, 50 cm Höhe & 100 cm Grundlänge! 2fach versiegelt mit UV-gehärtetem Schutzlack

    Hallo :)


    Wir brauchten auf die Schnelle ein "Notgehege" für ein kleines Dsungaren-Mädchen und wollten Euch eine günstige Eigenbau-Variante vorstellen. Innenmaß ist 116,8 cm breit x 55 cm tief und 60 cm hoch.


    Geplant ist eine Einstreuhöhe von 25 cm


    Benötigt haben wir folgende Materialien, die wir allesamt im Baumarkt zuschneiden lassen bzw. kaufen konnten:

    Beschichtete Spanplatte
    1 Bodenplatte 120 x 66 x 1.6 cm
    2 Seitenteile 55 x 60 x 1,6 cm
    1 Rückwand 120 x 61,6 x 1,2 cm


    Für die Vorderseite haben wir Regalbretter aus beschichteter Spanplatte verwendet, damit wir innerhalb des Sichtfensters keinen Kantenumleimer anbringen müssen und gerade und saubere Kanten haben:


    1 Regalbrett 120 x 30 x 1,6 cm


    Das 120 cm-Regalbrett haben wir in der Länge teilen lassen = 2 Bretter à 120 x 14,7 x 1,6 cm


    1 Regalbrett 80 x 20 x 1,6 cm
    Bei dem 80 cm-Regalbrett wurden an beiden Enden jeweils 32,2 cm abgesägt.


    Nach dem Zersägen des 1,20 Regalbretts (sicherheitshalber nachmessen, da nicht Sägeblatt im Baumarkt die gleiche Stärke hat und die kurzen Stück entsprechend anpassen) damit eine Gesamthöhe von 61,6 zustande kommt.


    Durch diese Abwicklung haben wir jetzt ein "Guckloch von 32,2 x 80 cm


    In dieses kleben wir nun von innen mit Aquariensilikon eine Standard-Plexiglasscheibe von 100x50x0,4 cm.


    Da wir die Belüftung über den Deckel machen, ist kein weiterer Aufwand nötig und wir verschließen das Gehege mit Lochblechplatten, die lose aufgelegt werden. Da kann aber auch ein Drahtrahmen aufgesetzt werden


    Wir haben für unsere Anwendung Rollen angebracht, aber normalerweise kann man ein solches Gehege auch direkt auf den Boden oder Ikea-Tischen oder worauf man mag stellen.


    Jetzt werden noch mit dem Aquariensilikon die Kanten, wo das Holz aneinander stößt, mit Silikon abgedichtet und wenn alles trocken ist, kann eingerichtet werden :D

    Die uns entstandenen Kosten für das Gehege ohne Rollen (hatten wir noch hier) waren inkl. Holz, Schrauben, Plexiglasscheibe und Silikonkleber € 62,70



    Der Aufwand bis zur Fertigstellung dauerte etwa 2,5 Stunden.


    Anbei Fotos vor einkleben der Plexiglasscheibe, da man so besser sehen kann, wie die Erklärungen gemeint sind

    Hallo,


    die Kalender sind wirklich sehr schön. <3 Leider sind sie für meine Zusatzwünsche nur etwas klein. Mir fehlt noch etwas in groß für mein Büro. Im letzten Jahr hatte ich mir einen Kalender machen lassen in 64 x 48 cm mit Hamsterfotos. Dieses Jahr ging das leider nicht und es wird da leider eine leere Wand sein, die mich völlig deprimieren wird :dagegen:


    Spaß beiseite, ich hoffe, es wird in Zukunft auch von der Hamsterhilfe etwas größere Kalender (Din 3 und größer) geben, damit ich 2017 diese Lücke wieder schließen kann. :)

    Hallo :)


    Ich hatte das bei einem 32er Laufrad. Auf meine Mail hin wurde mir mitgeteilt, daß das Rad anstandslos ersetzt wird und 2 Wochen später war das neue Rad da. Das alte Rad wollte man nicht zurückgeschickt haben. Ich muß sagen, dass ich mit soviel Kulanz gar nicht gerechnet habe.
    Hat mich doch schwer beeindruckt.