Beiträge von KathyZ

    Och nee, wie traurig... ;(
    das tut mir wirklich sehr leid, ich hätte ihm noch so viel Zeit gegönnt... gerade bei allem, was er und du durchmachen musstet...


    fühl dich gedrückt, du hast alles versucht! :troest1: Danke dafür!


    für dich, Captian, :trauer6: nun segle schön im RBB auf der Jagd nach vielen Körnerschätzen! Auf dass du immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel haben mögest!

    Huhu!
    Ich habe das aber auch bei anderen Threads, wie gerade eben zB bei einem Thema im Campbellbereich, wo über Mila berichtet wurde, dass sie leider über die RBB getapst ist....

    Ich kann auch keine Bilder hochladen, bei mir kommt immer die Meldung, dass meine Fotos zu groß sind... die sind aber auch vom Handy aus aufgenommen, galaxy s9 plus. Ich habe aber auch nix anderes, mit dem ich Fotos machen könnte.... also keine Kamera. Was kann ich denn tun, dass die Bilder nicht zu groß sind? Kann man da was einstellen, dass die Fotos direkt in passender Größe aufgenommen werden? Ich würde sehr gerne Bilder im Wichteauspackthread posten, was aber nicht geht....
    Stimmt, diese Funktionen fehlen mir auch ein wenig am Handy. Wäre schon toll, wenn das möglich wäre. Vielleicht klappt es ja mit dem Update :)

    Huhu!


    Ich habe mal eine Frage. Ich wollte jetzt auch mal wieder in die Produktion einsteigen. Ich lese immer wieder, dass für Zwerge besser Buchweizenmehl genommen werden sollte. Wie sieht das aus, dürfen Mihas auch Buchweizenmehl essen oder ist das für sie nicht gut?

    Hallo!


    Da ich zusätzlich zu meinem Hamster auch Hühnchen habe, (die absolut scharf auf lebende Mehlwürmer sind :D ), spiele ich auch mit dem Gedanken, Mehlwürmer selber zu züchten. Ich habe mir gerade die Tipps zur Mehlwurmzucht durchgelesen. Dabei fällt mir eine Frage ein. Wenn die Mehlkäfer ihre Eier abgelegt haben, was passiert dann mit ihnen? Sterben sie oder bleiben sie einfach mit in der Box? (Tut mir leid, falls die Frage schon einmal gestellt wurde, ich habe jetzt nicht das Forum danach komplett durchsucht...)


    LG Kathy

    Kleiner Tipp. Wenn der kleine in einer Box (bei mir war es eine große Spülschüssel) sitzt kannst du auch gut ein doppelt gelegtes Küchenhandtuch nehmen, welches du über ihn legst und dann vorsichtig, aber bestimmt zugreifst. Da hat du auch noch gut Gefühl mit denn die sind ja nicht so dick. Natürlich musst du schnell genug sein,damit er sich nicht unter dem Handtuch umdreht und das Mäulchen immer noch da ist wo es sein soll. ;) Hat bei Geist wunderbar geklappt und ich hab es vom Tierarzt so übernommen. Da hat er sich auch gut gewehrt aber wenn man ihn dann richtig hatte und festhielt war er ganz ruhig und hat es über sich ergehen lassen. Habe immer beruhigend mit ihm geredet. Beim ersten mal dachte ich auch, ich würde das nie hin bekommen. Aber es klappt besser als man so denkt... 8o
    Und vorher alles parat legen und die spritzen aufziehen ist sehr sinnvoll. Umso schneller ist es vorbei ^^

    So. Heute war es leider soweit. Ich musste Geist erlösen lassen. Der Tumor war unzumutbar groß geworden und seine Wunde nicht besser. Er konnte nur noch schwankend und mit krummen Beinchen laufen. Ich hoffe ich habe den richtigen Zeitpunkt gewählt.... ;( ;( Die Tierärztin meinte, ja. Gefuttert hatte er zwar noch aber sein Leben bestand nur noch aus im Nest sein, genervt werden wegen Medi Gabe und sich zum Futter schleppen. .. ich werde die Tage noch in die RBB was schreiben aber das kann ich gerade noch nicht. Danke an alle Daumendrücker.

    Hallo!
    Ja danke. Ich hab mal rein gelesen. Bei uns sind auch sowohl ein Pilz als auch Bakties im Spiel. Es gibt jetzt morgens und abends Salbe (Gentamicin) und als Pilzmittel hatten wir auch erst dieses Itraconazol, aber bei genauer Pilzbestimmung wurde ein anderes Mittel gegeben, dessen Namen ich gerade nicht weiß. Das bekommt er ab heut wieder. Zusätzlich noch Metacam natürlich. Naja er humpelt und wuselt vor sich hin und hamster und meckert und scheint an und für sich fit. Schade nur, dass er nun auch Tumoren hat. Es ist nur eine Frage der Zeit, wie lange er noch kann und will. Aber ich denke, das werde ich merken.

    Chris: Vielen Dank dafür! :)
    Ja, gut werden wird es nicht mehr. Der Hoffnung brauchen wir uns nicht mehr hingeben. Sagt auch die Tierärztin.
    Aber solange er schmerzfrei wuseln kann soll er das tun. Mittlerweile ist er wenigstens schon recht gechillt bei der medi Gabe.
    pfiffi: Stimmt schon, so auch so ist es blöd. Entweder vermehrter Stress wegen mehr Kontrollen oder so ein Mist wie es jetzt ist, dass etwas nicht im Anfang auffällt. Alles doof. Aber danke! Ich hoffe auch, dass es noch eine zeitlang gut geht. Und dass er doch seinen Weg findet. Aber falls nicht kriegen wir das auch schon hin ;(

    Hallo!
    Danke schön. :blumen:
    Ja, der kleine ist halt schon ein Opi von 2,5 Jahren. Dafür ist er halt noch echt fit. Klar, wir warten jetzt ab, aber es sieht echt unschön aus und ich denke, lange wird das mit dem Laufen auch nicht mehr gut gehen, denn der Knubbel ist schon recht groß. Noch ist er nicht aufgescheuert, aber trotzdem.... ;( Alles Mist.... ;(

    Hallo ihr alle!
    Leider muss ich in der Tat auch mal hier was zum "Besten" geben... :S
    Der liebe Geist hat es zur Zeit nicht leicht... und ob er noch lange damit leben kann ist auch leider sehr fraglich... :snief:
    Vor einiger Zeit habe ich mit riesigem Schock festgestellt, dass der arme Kerl eine große offene Wunde an seiner linken Seite hat. Dadurch, dass Geist seinem Namen allzu gerecht wird und immer erst dann auftaucht, wenn das Licht aus ist und sich keiner mehr im Raum befindet, habe ich es erst bei der Nestkontrolle festgestellt, die ich immer so alle 1 bis 2 Wochen durchführe, damit der Kerl nicht zu sehr gestresst wird davon... Hätte ich mal öfter ins Nest gesehen!!! :schock: Wie man es macht, man macht es verkehrt... :snief: Natürlich hab ich direkt einen Termin bei Fell und Feder gemacht und wir sind seit einigen Wochen dort in der Behandlung. Leider wird es nicht besser. Offensichtlich hat er einen Hautpilz, und da muss er sich dann großflächig aufgeleckt haben :schock: Er bekommt seit einiger Zeit Baytril und Metacam, anfangs über seinen geliebten Brei im Wechsel mit Aufzuchtbrei vom TA. Und ein Pilzmittel, welches offensichtlich auch angeschlagen hat, also der Pilz wird besser, die Wunde nicht wirklich. Es sah zwischenzeitlich mal besser aus, wurde dann aber wieder schlimmer. Seit einiger Zeit haben Geist und ich aber ein Übereinkommen, dass es ok ist, die Medis direkt ins Mäulchen zu geben, ohne, dass er zubeißt (was sehr schmerzhaft für mich und extremer Stress für ihn war...) Seit Anfang letzter Woche kam dann auch noch ein Knubbel zwischen seinen Vorderläufen hinzu. Am Freitag nun wurde noch das AB gewechselt, aber bislang keine Besserung. Nun läuft noch ein Resistenztest, um herauszufinden, welches wirklich das beste AB für ihn ist, das Ergebnis bekomme ich nachher. Leider ist der Knubbel inzwischen schon sehr groß....
    Alles in allem würde es dafür sprechen, ihn zu erlösen, aber sowohl die beiden Tierärzte als auch ich finden, dass er immer noch total aktiv ist und sie tun sich schwer, ein solch fideles Kerlchen zu erlösen... So langsam denke ich allerdings, dass es besser wäre.
    Nun, ich wollte es einfach nur mal loswerden. Helfen kann uns da keiner, aber ich musste es mal von der Seele schreiben... Er bekommt natürlich alles, was ihm gefällt (Natürlich sitzt er schon seit Entdecken der Wunde auf Zewaland...) und was er braucht und wird gepäppelt wo es nur geht, aber so langsam müssen wir uns Gedanken machen, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Ich habe nicht das Gefühl, dass er es alleine schafft. der arme kleine Kerl... :weinen: