Beiträge von Dsungarenglueck

Wichtiger Hinweis:
Die vorherige Warnmeldung zur fehlerhaften Anzeige von bestimmten Smileys aus der Kategorie "Schilder" muss auf alle Chromium basierten Browser ausgedehnt werden.
Nach aktuellem Stand kommt es unter folgenden größeren Browsern zur fehlerhaften Anzeige von Smileys :
Chrome, Opera, Vivaldi, Brave, Yandex Browser, Iridium , Iron, Torch, Microsoft Edge sowie den meisten Android Browsern.
Noch gibt es kein Zeitfenster bis wann das Problem gelößt sein wird, allerdings wird diese Info aktualisiert, wenn es Neuigkeiten gibt.

    Um nochmal auf das Thema "Gurkensorten" zurückzukommen: vielleicht macht es Sinn, wenn man denn selbst Gurken anpflanzen möchte, auf sogenannte "Alte" oder "Historische" Gurkensorten zurückzugreifen. Vielleicht sind die noch einer ursprünglichen Gurke näher als die heutigen, oftmals auf "süß" gezüchteten Sorten.

    Wir haben es selbst noch nicht ausprobiert, aber nächstes Jahr werden wir es mal versuchen. Nach der Ernte muss dann Ashira mitteilen ob "Hopp" oder "Top".


    Und ja, auf Chinakohl kann man bei der Fütterung echt setzen! Ich kann ihn nur empfehlen.


    Liebe Grüße von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Auch von mir ein "herzliches Dankeschön", Eva, dass du so engagiert bist! :danke:


    Susanne, ich gewinne Gurkenkerne selbst, indem dass wir den Sommer über Gurken im Gärtlein anbauen und manche dann einfach so lange an der Gurkenpflanze "reifen" lassen, bis wir meinen, dass sich da größentechnisch nix mehr tut. Dann warten wir nochmal eine Woche und ernten die Gurke. Die Kerne sind meistens dann schon richtig gereift und als solche eindeutig zu sehen. Wenn wir sie dann rauspulen legen wir sie zum Trocknen (bei Zimmertemperatur) auf Butterbrotpapier.

    Wichtig zu wissen ist: wenn du an einer Gurkenpflanze eine oder mehrere Gurken einfach hängen lässt und sie nicht aberntest, dann stellt die Pflanze bald die Bildung neuer Blüten und Gurkerln langsam aber sicher ein. Je öfter du die Gurkerl von der Pflanze pflückst, desto mehr Blüten und Gurkerl bringt die Pflanze wieder hervor.

    Und: In einer Gurke sind auch nicht so wahnsinnig viele Kerne, zumindest nicht bei uns. Die Samen für die Gurkenpflanzen kaufen wir im Bioladen, von einer Firma, die sogenannte "samenfeste" Samen zieht. Das heißt, mit den geernteten Samen ist es möglich, im nächsten Jahr wieder Gurkenpflanzen zu bekommen und so weiter, das ist bei den konventionell erzeugten Samen meistens nicht mehr der Fall.

    Wichtig ist auch, auf die Gurkensorte zu achten, wenn da schon drauf steht, dass sie süßlich und saftig sind, dann lass am besten die Finger davon. So eine "Schlangengurke" oder "Brozeitgurkerl" als Sorte dagegen wären ganz gut geeignet.


    Viele Grüße von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira (die auch wieder ihr kipi-Dia-Futter von der Futterkrämerei bekommt, allerdings die neue Mischung mit Hanfkerne als Ersatz).

    Ashira hat jetzt auch eines bekommen im Farbton, der zwischen bläulich und fliederfarben liegt. Sehr schön, muss ich sagen. Der Standfuss ist eher bronze- bis kupferfarben.

    Ich habe ihr das neue Laufrad zuerst im Auslauf angeboten, die ersten paar Male wurde es, wie üblich, mit dem Fellpöppes nicht angeschaut. Mittlerweile hat sie es ausprobiert und von Mal zu Mal ist sie länger darin unterwegs. Ich höre NICHTS, wenn sie drin radelt. Es ist so leichtgängig und sie radelt darin so schnell, dass das Muckelchen nur als grauer Streifen zu erkennen ist, Wie im Comic. Momentan bleibt das neue Laufrad noch im Auslauf, im Gehege selbst geht es noch nicht, weil ich erst die Beine von der Plattform kürzen muss, mit dem deutlich größeren Durchmesser braucht es auch mehr Platz in der Höhe und der Aufstellfläche. Mit derzeit 41g schafft es Ashira spielend, das Laufrad wieder zu stoppen, allerdings würde ich mir eine Variante für Ashira wünschen, bei dem die Lauftrommel geschlossen ist (mit Aussparungen wie beim alten Woden-Wheel). Ich glaube, das wäre dann für Ashira top!

    Ansonsten: Daumen hoch!!!


    Liebe Grüße von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Herzlich willkommen im Forum und schön, dass du hierher gefunden hast! :thumpbsup:


    Sei nicht enttäuscht, wenn dein Hamsterchen sich schüchtern zeigt. Es braucht halt noch Zeit und es ist wie bei uns Menschen: es gibt forsche, die auf alle zugehen und es gibt Zurückhaltende, die einfach erstmal gucken und Zeit brauchen zum Auftauen. Die Hamster bilden da keine Ausnahme, es sind Lebewesen und jedes davon hat eine eigene Persönlichkeit. :)


    Setz dich und deinen Liebling nicht unter Druck, nur weil es in Facebook und Co. allerniedlichste Fotos gibt. Ich kann das gut verstehen, wenn man das auch so möchte. Aber wie gesagt, jedes ist verschieden. Erfreue dich an den kleinen Fortschritten, die das Tierchen macht. Die Tipps, die in den Posts oben gegeben wurden, sind hilfreich, aber am meisten brauchst du Geduld. Vielleicht ist es aber so, dass dein Hamsterchen vielleicht nie so zutraulich wird, wie du es möchtest. Das musst du akzeptieren, denn die Tierchen geben den Ton an, nicht der Mensch. Wie oben schon erwähnt, das Hamsterchen kommt zu dir, nicht umgekehrt.


    Versuche es mal, ein Kürbiskernchen anzubieten. Halte es ruhig auf deiner Hand oder zwischen deinen Fingern und guck, was passiert. Dein Tierchen wird nicht sofort kommen, aber es riecht das leckere Kernchen auf jeden Fall. Biete es täglich an, auch wenn es verschwindet, wenn du kommst. Vielleicht siegt ja bald die Neugierde. Sprich mit ruhiger Stimme mit ihm, keine hektischen Bewegungen. Lass es selbst entscheiden, wann und ob es kommt.


    Viel Freude mit deinem kleinen neuen Mitbewohner und halte uns auf dem Laufenden! <3

    Liebe Grüße von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Liebe Silke,


    ich kann Evas liloba Ausführungen nur bestätigen.

    Ashira ist an Tagen, wo die TM sinkt, auch aktiver. Sie ist dann morgens zwischen 1 Stunde und 1 1/2 Stunden durchgehend wach und auf, sucht akribisch nach dem verstreuten Futter, radelt und zu guter Letzt, trinkt sie zum Abschluss. Danach verschwindet sie und kommt erst Abens gegen 22 Uhr wieder. An Tagen, wo die TM steigt, kommt sie morgens entweder gar nicht oder nur für einen viertelstündlichen Kontrollgang, auch hier sucht sie wieder nach Futter, radelt und trinkt, aber nicht so in aller Ausführlichkeit.


    Ganz am Anfang, als wir sie schon ein paar Wochen hatten, wurde sie immer hyperaktiver, wenn sie auf war. Kein Weg zu weit, kein Hindernis zu hoch. Anfangs hatte ich das ihrer Jugendlichkeit zugesprochen, aber dann ist es uns vorgekommen, als müsste sie immer rumhetzen. Nach jeweils einigen Tagen Hetze war sie wieder entspannt. Ich geh mal ganz stark davon aus, dass sie da die Grießbildung gedrückt hat.


    In der Kombi Dia + Grieß fahren wir sehr gut mit der ausschließlichen Gabe vom kipi-Dia-Futter + Chinakohl + Gurke. Chinakohl + Gurke geben wir zusammen, da wir festgestellt haben, dass Chinakohl allein als FriFu nicht das schafft, als wenn man Gurke hinzufüttert. Je nachdem nimmt sie mal mehr Chinakohl und mal mehr Gurke. Es kann aber auch sein, dass sie beides komplett ißt.


    In den letzten 3 Tagen haben wir ein Ansteigen der TM von 3,4 ml auf 3,6 ml auf gestern 4,4 ml beobachtet. Das hatten wir schon seit einigen Wochen nicht mehr. Ashira pendelte durchschnittlich zwischen 2,6 ml - 3,2 ml.

    Mit den gestrigen 4,4 ml habe ich heute morgen gesehen, dass der komplete Chinakohl + Gurke weg waren, das war bei den anderen Tagen nicht der Fall. Sie wird das gebraucht haben. Ich bin mal gespannt, was die TM heute abend ergibt.


    Zu dem Foto mit Mames Auge: auf dem Foto sieht es wie ein trüber Fleck aus, aber wenn du den "live" nicht siehst würde ich mir keine Sorgen machen. Ich hab auch das eine oder andere Foto, wo man meinen könnte, das Hamsterchen hätte eine Trübung der Linse.

    Allerdings kann ich dich gut verstehen, wenn es dir Sorgen macht. Vielleicht kannst du von Mame andere Fotos in ähnlicher Stellung machen und dann vergleichen? Wenn es nur auf einem Foto sichtbar ist, könnte es tatsächlich nur an der Aufnahme liegen.


    Liebe Grüße von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Lieben Dank für eure Antworten! <3

    Da ist ganz viel dabei, was ich anwenden kann.

    Gestern Abend gab es ein Kürbiskernchen, ich habe es festgehalten, Ashira hat gezogen mit vollem Pfötcheneinsatz und ich habe es langsam nach oben bewegt und nur in Stückchen herausgerückt. Sie hat ordentlich daran gezogen und die Stückchen nacheinander vor mir gegessen. Alles im grünen Bereich! :D


    Ich habe mir wegen ihrer Gewichtsabnehme jetzt keine großen Sorgen gemacht, aber nachdem ich hier im Forum immer wieder von kleinen Zahnmonstern lese und was da alles ausfallen und abbrechen kann und immer mit größerem Gewichtsverlust einherging, wollte ich doch mal auf Nummer sicher gehen. Klar, letztendlich kann es nur der TA richtig sehen. Aber wenn ich weiß, auf welche möglichen Anzeichen es gibt, ist es schon mal gut.


    Ashiras Gewicht ist ja vom Zeitpunkt an, wo wir sie hatten (da war sie 8 Wochen alt) bis jetzt genau genommen immer gestiegen mit zwischenzeitlichen Gewichtsabnahmen, aber in einem Graph betrachtet, ging es mehr oder weniger nach oben. Nun, kurz vor ihrem 1. Geburtstag fällt das Gewicht wieder. Eva liloba hat das ja schon mal erklärt.


    Liebe Grüße von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Hallo Eva,


    vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

    Ich sehe mittlerweile (wieder) leere Hülsen unter oder im Laufrad, das ist schon mal sehr gut! Bei Ashiras Vorgängerinnen hatte ich einige Damen dabei, die sehr gerne und ganz vehement an den dicken Holzfüssen der Sandkastenplattform geknabbert habe und ihre Zähne voll eingesetzt haben, sodaß ich, zumindest die Schneidezähne immer mal wieder sehen konnte, sie spreizten das Mäulchen ganz weit auf und haben das Holz bearbeitet.


    Eine ganze Zeit lang habe ich keine leeren Hülsen gefunden, aber nach genauem Durchforsten der Einstreu kam schon das eine oder andere geöffnete Körnchen zum Vorschein. Nun wird wieder im Laufrad gegessen.


    Sie sammelt gerne, frißt ihr FriFu (vor uns). Sie hat schon sehr abgenommen, nachdem unsererseits der Kürbiskern"segen", den meine Mum geboten hatten, eingestellt wurde. Nach Ashiras Urlaub bei meinen Eltern wog das Mädel 55 g, hatte nach einer Woche bei uns 49g und nach einer weiteren Woche 45 g gewogen. Das fand ich schon rasant.

    Nachdem ich fleißig bei Mame Shinge mitlese, wurde ich etwas unruhig....


    Vielleicht versuche ich die Zahnkontrolle so: ich gebe Ashira ein größeres Körnchen (nur welches, vermutlich 1 Kürbiskern), rücke ihn nicht raus und lass sie daran ziehen, so konnte ich zumindest das eine oder andere Zähnchen von Panja und Pamina sehen... mal schauen.



    Liebe Grüße von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Hallo meine Lieben!


    Dieses Mal komme ich mit einer praktischen Frage ums Eck.


    Wie macht ihr bei euren Hamstern eine Zahnkontrolle? ?(

    Ich meine, ich kann mein Hybridchen-Mädel Ashira ja schlecht jede Woche greifen und mit den Fingern die Lippen wegspreizen damit ich die Zähnchen sehe?


    Liebe Grüße von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Hallo Hamsterbacke,

    meine beiden Gehege sind ausrangierte Aquarien. Mit 120x50x50 bist du im Standardmass unterwegs, ds könntest du auch bei diversen Kleinanzeigen fündig werden, es sei denn, Newton hat ein gutes Angebot für dich. :thumpbsup:

    Liebe Grüße von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Liebe Silke Shinge ,

    das freut mich, dass es mit Mame aufwärts geht. Vom Chinakohl vefüttere ich den krausen Teil, der ist überwiegend hellgrün, ein bisschen von den weißen Adern ist auch mit damit. Was aber bei Ashira gar nicht geht, wäre vom Chinakohl nur das dicke Weiße. Das ist bäh für sie!! <X Ich denke aber, wenn du Mame grünes und weißes mixt und unterjubelst, dann bekommt er schon das richtige ab. :D


    Liebe Anne Anne ,

    schön zu lesen, dass es mit Joschkas TM auch nach unten geht. Das beruhigt die KG und bringt viel Lebensqualität für den Kleinen. Und dafür sind wir KGs ja schließlich da. :thumpbsup:


    Weiterhin festes Daumen- und Pfötchendrücken für alle!


    Liebe Grüße von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Silke, wie Susanne schon sagte, biete den Chinakohl mit allen Tricks an.

    Unsere Ashira wollte den anfangs auch nicht, ich habe dann pausiert und wieder angeboten - Fehlanzeige! X( Der Chinakohl wurde mit dem Fellpöppes nicht angeschaut.

    Nach einer oder weiteren 2 Pausen ging es plötzlich: wir haben das Chinakohlblatt in kleine Fetzen gerissen und auf einem Porzellanschälchen angeboten: ab da an ging es ?( und ist jetzt aus Ashiras Leben nicht mehr wegzudenken. Sie bekommt Chinakohl jeden Tag und er hängt ihr nicht zu den Öhrchen raus. Ja, mit allen Tricks arbeiten. Vielleicht mag Mame den ja dann auch, wenn du in in kleine Fetzchen reißt. :wolkesieben:


    Liebe Grüße und Daumen- und Pfötchendrücken von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Liebe Anne,


    7 ml gegenüber den 24 ml ist richtig gut! Die Kurve deutet abwärts, und das ist phantastisch und ungemein KG-beruhigend! :thumpbsup: Hat es vermutlich doch wieder an den verflixten Melonenkernen gelegen! :cursing: Das ist so ärgerlich und niederschmetternd und macht mich traurig. Man muss sich vorstellen, dass es Gott sei Dank immer mehr Halter gibt, die in diabetischer Lage die Mischung anwenden und darauf vertrauen, dann kommt wieder eine verunreinigte Mischung daher und der eine oder andere Halter, der davon nichts weiß, meint dann, dass das eh nichts nützt und womöglich das ganze Konzept nicht wirkt. Das ist zum...., na, ihr wisst schon. :cursing:


    Shinge : Mame wird es sicherlich helfen, wenn er die Melonenkerne aussortiert bekommt. Dann wird sich sein Gewicht auch verbessern und seine Lebensqualität wird sich steigern. Ganz sicher!


    Liebe Grüße und weiteres Daumen- und Pfötchendrücken von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Liebe Anne,


    das mit dem Wassernapfdurchlatschen war nur ein Versuch, ich habe es mir fast schon gedacht, dass er so viel getrunken hat. Aber irgendwie war es ein kleiner Strohhalm....

    Das TroFu auf deinem Bild sieht aus wie meines. Vielleicht kann es Eva analysieren, und, wie gesagt, ich würde parallel beim Futtershop anfragen. Und ihm reichlich Chinakohl und Gurke geben und die KK. Ist er denn, wenn er auf ist, recht unruhig, wirkt gehetzt? Wie ist sein Fell? Öhrchen aufgestellt? Schwänzchen nicht verkniffen?

    Oh Gott, ich kann mich sehr gut in dich hineinversetzen, man will nichts übersehen und jede erdenkliche Hilfe den Kleinen zugute kommen lassen.

    Hoffentlicht meldet sich Eva liloba bald.


    Anne und Shinge : fühlt euch gedrückt. Alle Daumen für Joschka und Mame!


    Liebe Grüße von

    Dsungarenglueck mit Co-KG und Ashira

    Liebe Anne,

    ach herrjeh! Ich habe gerade von den 24ml TM bei Joschka gelesen. Das ist ein enormer Sprung! Könnte es sein, dass er zusätzlich durch den Wassernapf latscht?

    Was kam denn bei deiner Wiegung raus?

    Es wäre schon fatal, wenn bei der kipi-Dia-Mischung was verändert worden wäre, bewusst oder unbewusst. Ich würde parallel an den Futtershop eine Email schreiben und fragen, ob sie etwas verändert haben und um Prüfung bitten. Ich würde ihnen dann auch noch die Saatenangeben inklusive dem Gewichtsanteil für 100g aus dem kipi-Buch mitschicken, dann sollen sie ihre Mischung auf Herz und Nieren prüfen. Wenn das die Futterkrämerei ist, dann machen die das auch. Ich habe bisher wirklich nur sehr positive Rückmeldungen bekommen.

    Ansonsten brauchen wir Eva liloba dazu.


    Mit Ashira bin ich schon ein bisschen mutiger geworden und wenn Ashira jetzt 24ml trinken würde, dann würde ich die Avocado erst mal sein lassen, weiterhin das kipi-Dia-Futter geben, das du momentan hast, dieses von der Menge etwas reduzieren und dafür 1-2 Kürbiskerne täglich geben.


    Zu den Kürbiskernen muss ich folgendes berichten:

    Co-KG und ich waren Anfang September 14 Tage in Urlaub und haben Ashira zu meinen Eltern gegeben. Sie haben Goldhamstererfahrung, freuten sich auf die Betreuung eines Zwerghamsters und halten sich penibel an die Pflegevorgaben. Zur Sicherheit hatte ich alles nochmal aufgeschrieben. Ashira ging es prächtig, meine Eltern waren begeistert, nur haben wir sie nicht dazu verdonnert, die TM täglich zu messen. Sie sollten aber das Trinkschälchen entsprechend gut befüllen, mehrfach kontrollieren und wenn sich was verändern sollte, sich bei uns sofort melden. Als wir Ashira wieder abholten, kam so nach und nach raus, dass sie Ashira von den Kürbiskernen, die wir mitgegeben hatten, 1-2 Stück täglich aus der Hand gefüttert haben (weil es so süß war) und dann zur Sicherheit für die Nach noch 2-3 weitere Kernchen ausgelegt hatten und somit kontrollierten, ob sie lebt. Wir waren gleich geschockt 8o und meine Mum hat ein schlechtes Gewissen bekommen und gemeint, sie wollte doch nur, dass es ihr gut geht. Also von penibler Beachtung der Angaben war da keine Rede mehr.

    Ich war schon etwas beunruhigt, aber nach den TM-Messungen die Tage darauf hat Ashira einen Riesensprung nach unten gemacht. 2ml, maximal 2,8 - 3 ml und das konstant. Bei uns zu Hause haben wir den Kürbiskernsegen gleich mal unterbrochen und seit letzten Donnerstag abend beginnt Ashiras TM wieder zu steigen, auf gestern 3,8 ml.


    Hm. jetzt ist die Frage, ob der Kürbiskernsegen nicht doch was Gutes hatte...


    Ashiras Gewicht ist natürlich gestiegen, vorm Urlaub waren es 51g, nach dem Urlaub 55g. Am kommenden Montag wiege ich wieder.


    Vielleicht weiß da liloba Rat und eine Kürbiskern"kur" könnte eventuell auch Linderung bei Joschka bringen? Aber andererseits kann man die Kleinen ja auch nicht mit Kürbiskernen vollstopfen und sie schwergewichtig machen. Das ist ja auch nicht Sinn der Sache, könnte aber, wenn dein Joschka stetig abnimmt, für ihn zumindest, Gutes bewirken. Wie gesagt, das ist nur eine Denkrichtung, um was Fundiertes zu bekommen, brauchen wir Eva.


    Ich drück euch gaaanz fest die Daumen! :thumbup:


    Liebe Grüße von

    Dsungarenglück mit Co-KG und Ashira

    Super, Eva liloba , dass du wieder so kompetent geantwortet hast! Ich hatte schon sehr darauf gehofft :)


    Shinge : zu Ashiras Diabetes ist womöglich auch noch eine Steinbildung hinzugekommen, 100%ig kann ich es nicht sagen, aber ich meine schon. Die tägliche Trinkmengenerfassung, die ich seit Ende März mache, zeigen mir immer mal wieder Wellen, also ein Anstieg von einem guten Wert über 2-3 Tage zu einem Höchstwert (mittlerweile jedoch konstant u4) der nach dem Peak wieder abflaut auf einen guten Wert. Mittlerweile bewegt sich das Schnucki zwischen 2ml (yippieh!!!) und 3 ml (yippieh!!!).

    Ich füttere nach wie vor konsequent nur das kipi-Dia-Futter, alle 1 -2 Wochen einen Kürbiskern und als Frischfutter Gurke (am besten das Innere, Schlonzige) und Chinakohl. Beide Gemüse gleichzeitig. Gelegentlich, so alle 4 Monate, ein daumenkuppengroßes Stückchen Avocado eine Woche lang. So fahren wir sehr gut und ich werde es so beibehalten. Das Frischfutter werde ich aber jetzt versuchen, etwas zu variieren.

    Ich würde erst mal versuchen, Kümmel und Fenchel in Mames geschreddertem Dia-Futter zu belassen. Vielleicht schmeckt ihm ja die gewürzte Mischung. Wenn nicht, dann würde ich die Körnchen raussuchen, ist eine Heidenarbeit, aber sie würde sich lohnen.

    Löwenzahnwurzel würde ich derzeit nicht geben.


    Ich drücke ganz fest die Daumen, Ashira drückt die Pfötchen!


    Alles Gute für Mame! :krank:


    Liebe Grüße von

    Dsungarenglück mit Co-KG und Ashira

    Liebe Silke,


    nicht verzweifeln! 6ml Trinkmenge über 24 Stunden gemessen, ist jetzt nicht wenig, aber auch noch nicht so viel, dass sie sich im zweistelligen Bereich bewegt.

    Es ist gut, dass du die Dia-Mischung bestellt hast, mach dir keine Sorgen, wenn z.B. der Fenchelsamen dann nicht gefressen wird. Das ist bei meiner Ashira auch so, Kümmel und Fenchel gehen gar nicht. Aber der Rest schmeckt ihr so gut als seien es Leckerchen ;)

    Am besten ist es, du misst jetzt täglich die Trinkmenge und stellst in der Nähe auch einen Vergleichsnapf mit derselben Menge an Wasser auf, das verdunstete Wasser kannst du dann von deiner gemessenen Trinkmenge abziehen.

    Hast du den kipi-Leitfaden? Wenn ja, dann halte dich an die Vorgaben dort - ganz streng! Es wird helfen, vielleicht nicht ganz so schnell, wie man es sich als KG wünscht, und, oh ja, ich kann dich sehr gut verstehen! Vielleicht dauert es ein paar Wochen bis du eine merkliche Verringerung der TM misst, ich kann da nur aus Erfahrung mit meiner Ashira sprechen, hier hat es mehrere Monate gedauert, allerdings mit steten Rückgang und gelegentlichen Ausrutschern. Nur Mut! Es wird!


    Liebe Grüße von

    Dsungarenglück mit Co-KG und Ashira

    Liebe Anne Anne,


    ich wünsche deinem kleinen Mann noch alles Gute nachträglich zum Geburtstag! :prost:

    Ich bin mir sicher, ihr bekommt das beide hin.

    Ich bin noch auf folgende Idee gekommen: meine Ashira war anfangs nicht sonderlich begeistert von ihrem Auslauf, sie war ganz hektisch darin und war erst wieder ruhig, als sie zurück im Gehege war. Die TM waren entsprechend hoch, aber sie war ja auch noch ganz am Anfang der kipi-Futterumstellung. Nach Umgestaltung des Auslaufs hat es ihr dort viel besser gefallen, sie war aktiv, aber nicht mehr so extrem hektisch, die TM ist gefallen. Wie Eva liloba schon sagte, Bewegung ist wichtig und ist ein Baustein zur Dia-Bekämpfung. Das kann ich ebenfalls bestätigen. Nach meiner, zugegebenermaßen geringen Erfahrung, kann ich berichten, dass auch mal grobe Ausreißer nach oben kommen werden (vorgestern bei Ashira mit 4,6 ml, wo wir doch schon zuverlässig u4 waren...)...werte sie als "passiert einfach" und weiter geht`s. Hat mir Eva auch geraten.

    Wichtig ist, dass dein kleiner Joschka darauf positiv reagiert und vielleicht gehört er auch zur "Kategorie Ashira", nämlich eine Kategorie von Schnuckis, deren Stoffwechsel einfach ein bisschen länger braucht.


    Liebe Grüße von

    Dsungarenglück mit Co-KG und Ashira