Beiträge von Zitronenjette

Wichtiger Hinweis:
Die vorherige Warnmeldung zur fehlerhaften Anzeige von bestimmten Smileys aus der Kategorie "Schilder" muss auf alle Chromium basierten Browser ausgedehnt werden.
Nach aktuellem Stand kommt es unter folgenden größeren Browsern zur fehlerhaften Anzeige von Smileys :
Chrome, Opera, Vivaldi, Brave, Yandex Browser, Iridium , Iron, Torch, Microsoft Edge sowie den meisten Android Browsern.
Noch gibt es kein Zeitfenster bis wann das Problem gelößt sein wird, allerdings wird diese Info aktualisiert, wenn es Neuigkeiten gibt.

    Moin, seitdem wir Allspan oder Equipower nutzen, brauchts kein Heu mehr, da hält auch so alles super. Baumwolleinstreu bieten wir nur begrenzt an, in einer Schüssel im Gehege oder im Auslauf. Denn ja, da kann Feuchtigkeit drin sein/ sich halten und zu Schimmel führen.

    Ich habe ein Tränchen im Auge ob seiner körperlichen Verfassung ;( Aber ich hoffe, dass sich Vivos neuer Name auf sein Seelchen überträgt und ihn dazu animiert, ums Leben zu kämpfen und dann ein langes solches hat. Auf dass ich in ein paar Wochen Freudentränen im Auge habe und es ihm richtig, richtig gut geht :daumendrueck:

    Ach, da hab ich ja zu früh zum für-immer-Zuhause gratuliert... Dann jetzt nochmal :welcome2: in deinem für-immer-Zuhause! Und was für ein hübsches Gehege :thumpbsup:

    Wo wir hier schon beim Thema Frischfutter sind, bin ich hier die einzige, die nicht immer weiß wohin mit den ganzen Mengen bzw. was daraus machen? :wacko: Denn das Meiste esse ich natürlich selber, denn z.B. eine ganze Gurke bekommt ein einzelner Hamster ja gar nicht gefuttert, bevor die mir schlecht wird. Viel kann man ja selbst als Rohkost-Snack zwischendurch essen. Aber falls jemand ein leckeres, außergewöhnliches Gericht für Blumenkohl, Spitzkohl oder Fenchel hat, gerne her mit dem Rezept. :D

    Die Frage stellt sich als tierleidfrei (vegan) essende Person eigentlich nicht ;) Mittlerweile findest du sehr, sehr viele Rezepte online. Schau mal nach Blumenkohlschnitzel mit Süßkartoffeln oder Fenchelsalat mit schwarzen Linsen.

    Wie kommt ihr mit der im Produkt beschriebenen Feuchtigkeit klar?


    Also feucht ist sie nicht. Eigentlich wie Erde.

    Ich find die auch nicht feucht. Würde sie auch nicht nachfeuchten. (Ihr meint doch z.B. den Buddelsand wie es ihn z.B. bei rodipet gibt?) Wir haben die nur im Auslauf und nur noch in abwaschbaren Schüsseln oder Behältnissen wie Keramik. Mir scheint der Sand noch viel feiner zu sein als Chinchillasand. In allen Holzgefäßen in denen der gelbe als auch der rote Sand drin war ist jetzt eine hauchdünne Schicht Sand auf der Oberfläche bzw. die Holzteile sind nun halt gefärbt. Eine Schüssel ist mir mal runtergefallen und ich habe buchstäblich Stunden gebraucht, um den Sand hier aus den Bodendielen wieder raus zu bekommen und die Verfärbung wegzuwischen. Aus Fremdbeobachtungen, sprich hier im Forum, lässt sich m.E. beobachten, dass Zwerge den Sand deutlich mehr zu schätzen wissen als Mittelhamster. Ich würde für unsere Nasen also keinen Nachschub mehr kaufen. Da wir damals aber natürlich jeweils die größte Größe gekauft haben ist das aber noch in ferner Zukunft ;)

    Hallo,

    Auf dem Gebiet MH bin ich sehr unerfahren hatte den Begriff MH aber oben auch genutzt ;) .

    Mit Teddy, Goldi... Meinte ich eher die Seiten der Zwerge (Klingt jetzt vielleicht etwas dämlich) aber ich war zu faul Roborowski, Campbell und Dsungare zu schreiben :kreisch: Ja, haut mich ruhig :D:rotwerd:

    Guten Morgen,

    nee, nee, zum Hauen ist ja gar kein Grund :) Mir war bspw. lange gar nicht klar, dass "Goldhamster" und "Mittelhamster" nicht das Gleiche meint und dass es unter der Gattung Mittelhamster noch drei weitere Arten gibt (von denen wir hier in Deutschland aber - soweit ich weiß - keine Nachkommen haben). Wir lernen ja alle immer noch dazu. Der Begriff "Teddy" triggert mich manchmal. In meinen Augen kommt das einer Qualzucht sehr nah, denn die sind ohne Frage niedlich, wir haben mit Shorty George ja auch eine Fluse hier, aber wie oft wir Dreadlocks rausschneiden müssen oder Zeugs aus den Haaren pulen... Im Alter, wenn das Tier Glück hat und richtig alt wird, geht´s dann regelmäßig zum Friseur, da das Tier im Zuge des greisig Werdens die Fellpflege kaum noch selbst betreiben kann. Ok, das war jetzt ein großer Wurf, aber zur Erklärung, warum ich das in deinen Thread reingehauen habe. Wenn ich die Lütten und die Mittellütten unterscheiden möchte, schreibe ich immer "Zwerge" und "Mittelhamster". ^^

    Obst gibt es für unsere Hamster nie. Naja, nie ist vielleicht etwas übertrieben, aber tatsächlich habe ich in den letzten Jahren maximal 2 kleine Trauben und 2 kleine Beeren verfüttert. Insgesamt, nicht pro Tier.


    Auf der ewigen Rangliste aller je hier lebenden Mittelhamster:


    1. Zucchini

    2. Kräuter (Basilikum, glatte Petersilie)

    3. Paprika rot


    Auf der heimlichen Liste:


    1. Rote Beete

    2. Selleriegrün

    3. Fenchel


    Heimlich deswegen, weil das die Sachen sind, die immer ins Nest geschleppt und dort erst angeknabbert werden ;)


    Auf Shorty Georges Liste derzeit:


    1. Zucchini

    2. Zuchini

    3. Zu... ach nee, doch noch ein Stück Gurke


    (Das was du als Teddy und Goldi bezeichnest ist ein und die selbe Art, sprich Goldhamster (Gattung Mittelhamster). Sie unterscheiden sich im Grunde in nichts. Irgendwelche Zücher*innen kamen dann mal auf die Idee, die zufällige Mutation, die langes Haar auslöst weiter zu züchten und das dann Teddy zu nennen. Teddy ist also eine Verkaufsbezeichnung. Klingt ja auch deutlich niedlicher als "Goldhamster mit langem Haar". Würde mensch Hamster mit langem und kurzem Haar in Arten einteilen, müssten auch alle anderen Fellformen und -Farben (satin, scheckig, creme etc.) als eigene Art unterschieden werden. Macht ja bei anderen Lebewesen auch wenig Sinn, nach der Haarfarbe zu unterscheiden. Ich würde dann zur Art "Straßenköterinblond-mit-Hang-zu-feschem-Silver" gehören :D )

    Lasst uns mal davon Abstand nehmen, dass alle Symptome eine Ursache haben.

    Ich empfehle das genaue Gegenteil: bei jedem Symptom, jedem auffälligem Verhalten genau beobachten und versuchen, die Ursache herauszufinden. Wenn sich am Ende herausstellt, dass keine Ursache gefunden werden kann, ok. Aber ganz, ganz häufig lässt sich eine Ursache finden. Erstaunlicherweise haben übrigens sehr wenige Hamster "einen Knacks" - es kommt halt darauf an, die Zeichen richtig zu deuten bzw. eben so gut es geht und es dem Tier so artgerecht wie möglich zu machen.


    Luise, ich bin immer ganz schlecht im gedanklichen Vorstellungsvermögen. Vielleicht kannst du uns Fotos einstellen? (z.B. über picr.de, Account erstellen, Fotos hochladen, Code hier eingeben) Auf den ersten Gedanken kann ich mir vorstellen, dass dein Hamster ggf. gerne die Wahlmöglichkeiten zwischen Käfig und Aqua haben möchte. Viele Hamster haben einen raus-mehr raus-noch mehr raus-Drang, so dass z.B. die Verbindung beider Heime zu mehr Bewegung und weniger Scheibenspringen führen kann. Kann, nicht muss.

    ...sie hat einen Haustierpass.

    Luise ist mein erster Hamster, ich erkenne jetzt aber keine Krankheitszeichen. Sie frisst, hat ein schönes Fell, läuft normal, Augen sind klar, Ohren nicht angelegt und Geräusche macht sie auch keine, die auf Schmerzen hindeuten.

    Den Pass kannst du, sorry für die harten Worte: wegwerfen. Für einen Tierarztbesuch brauchst du das Alter, aktuelles Gewicht und um welche Hamsterart es sich handelt.

    Hamster verstecken Krankheiten so lange es geht, da sie Beutetiere sind. Erst wenn es wirklich nicht mehr anders geht würden sie sich etwas anmerken lassen. Dass sie normal frisst etc. ist natürlich trotzdem gut ;) Gitterknabbern kann alle möglichen Ursachen haben: 1. ich will raus 2. ich will raus 3. ich will raus. 4. mir ist langweilig. 5. kann der Hamster eine Stereotype entwickelt haben. 6. ist der Hamster noch in der Eingewöhnungsphase und will nur mal sehen, ob es da weiter raus geht. 7. hat der Hamster gemerkt, dass sofort ein Mensch kommt, wenn am Gitter geknabbert wird und es gibt Action. Die Gehirne sind zwar klein, aber solche Zusammenänge können schon abgespeichert werden. Es kann also durchaus sein, dass sie weiß, dass die Welt da draußen größer ist und da hin will.

    Vielleicht lässt sich ein größerer Auslauf einrichten (der ggf. auch Bestand hat und nicht jeden Abend neu aufgebaut werden muss) oder beide Heime verbinden, oder beide Heime verbinden plus Dauerauslauf oder... die Möglichkeiten sind ja häufig da.

    Wohoooow, da waren die Fotos von der Erkundungstour aber schnell da :girliechearleader::chearleader2: Ach wie schön, dass sie schon überall war und es ihr offensichtlich auch gefällt! Und dass es sie wohl gar nicht stört, nix kieken zu können.

    Auch zum Thema Streuarten gibt es jede Menge Infos im Forum und im Ratgeber des Forums, z.B. hier: https://www.hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=804 Bitte lest euch doch mal ein. Außerdem könnte es Sinn machen, dass ihr euch erstmal eine Nase aussucht und dann (nachdem ihr euch mal eingelesen habt) mit der entsprechenden Vermittlungsstelle in Verbindung setzt. Die Vermittlungsstellen haben auch viele Tipps, wie euer Gehege aussehen sollte. Lediglich männliche Mittelhamster mit langen Haaren benötigen Hanfstreu.

    Oben links neben dem Profilfoto, der Glocke und der Sprechblase ist eine Lupe, da lässt sich prima ein Stichwort wie z.B. Streu oder Sand eingeben und ihr bekommt alle Threads angezeigt, in denen das entsprechende Wort vorkommt.

    Wow! Das... werde ich niemals hinbekommen :kaputtlachen: Vielen Dank für diese schöne Anleitung! Die Hamstercommunity braucht solche schönen, das Leben der Hamster besser machenden "Möbel". Es gibt so viel Blödsinn zu kaufen, da ist es mir immer eine Freude zu sehen, wenn hier Menschen aktiv werden!