Beiträge von Knuspernase

    Huhu,


    naja, eine richtig nasse Pipiecke, die an einer Stelle liegt, wo evtl nie genug Luft dran kommt und wo der Hamster auch nicht umschichtet, ist sicherlich nicht sehr hygienisch.

    Kommt ja auch auf die jeweiligen individuellen Umstände an.

    Wenn der Hamster sich gut drum kümmert, ist es vielleicht okay, aber ansonsten sollte man vielleicht doch von Zeit zu Zeit mal nach dem Rechten sehen. Wenn man nun absolut nicht weiß, wo der Hamster pinkelt, ist es natürlich schwierig.


    LG

    Also nochmal, um hier keine Verwirrung aufkommen zu lassen... Wenn man den Auslauf noch mit einbezieht, geht es ja sogar um drei Reviere.


    Erstmal kann es natürlich generell sein, dass du einfach ein aktives neugieriges Mäuschen mit viel Bewegungsdrang hast.


    Aber mal davon abgesehen gibt es halt Hamster, die nicht so gut damit klarkommen, wenn man sie in unterschiedliche Gegebenheiten topft und sie nicht selbstständig jederzeit in ihr Gehege können. Für solche Kandidaten ist es dann viel schöner, wenn sie einen frei zugänglichen Auslauf haben.


    Aber ganz unabhängig davon meinte ich tatsächlich die Situation mit den zwei getrennten Gehegen... Mal wird der Hamster in das eine gesetzt, dann wieder in das andere. Das halte ich wirklich für stressig für das Tier und ich schätze, das sorgt für Verunsicherung.

    Meiner Meinung nach sollte da eine konstante Lösung her, damit die Maus zur Ruhe kommen kann.


    Der Auslauf ist dann eine andere Sache...


    LG

    Huhu,

    ich denke auch, dass das mit den zwei Gehegen nicht ganz glücklich ist... So lange sie sie nicht jederzeit beide erreichen kann!


    Sie hat vermutlich beide Gehege als ihr Revier angenommen und möchte dieses auch, ich sag mal, bewachen, bzw jederzeit nach dem Rechten sehen können. Dadurch bekommt sie eine gewisse Unruhe, wenn sie in dem einen Gehege ist, weil sie dann nicht ins andere kann... Und umgekehrt.

    Das ist ziemlicher Stress für das Tier!


    Also entweder sollten beide Gehege verbunden sein oder ich würde tatsächlich dafür plädieren, so schade es auch um den Platz ist, dann nur ein Gehege zu verwenden!


    In Anbetracht der negativen Komponenten, die ein Gitterkäfig mit sich bringt, dann wohl eher das Aqua.


    Das Unterteil vom Gitterkäfig lässt sich ja evtl noch im Auslauf verwenden als große Buddelkiste o.ä.


    Liebe Grüße

    Huhu,

    wie muss man sich das mit dem Käfig und dem Aqua denn vorstellen?

    Sind beide miteinander verbunden und sie kann jederzeit entscheiden und beide benutzen?

    Und falls nicht... Gibt es in beiden Gehegen jeweils eine Vollausstattung mit Mehrkammernhaus, Laufrad, Sandbad etc.?

    Wo hat sie denn ihr Nest und Bunker?


    LG

    Huhu kleiner Djamal,


    ich bin jetzt auch deine Patentante und freue mich, dich auf deinem Weg zu begleiten <3


    Bekommst du denn auch weiterhin schön regelmässig "Mäusegehirne" ( :whistling: ) und Streicheleinheiten?


    Von so einem zutraulichen Kerlchen wie dir gibt es doch dann bestimmt einiges an süßem Foto- und Geschichtenmaterial...da bin ich schon sehr gespannt drauf ^^


    Liebe Grüße

    Ich bin gespannt auf Eure Tipps! Auflösung folgt natürlich mit Fotobeweis 8)

    Hmm, wenn du schon so fragst...vermutlich nicht im dafür vorgesehenen Schlafzimmer ;)

    Vielleicht in dem Sandbadehaus mit dem Dinkelgranulat?



    Auf jeden Fall eine tolle Bude :thumpbsup: ...und der Bericht ist so niedlich geschrieben :love:


    Liebe Grüße

    Hallo und nochmals vielen Dank für die Erfahrungen und Einschätzungen die hier zusammengekommen sind!


    Auch per PN kamen noch hilfreiche Tipps, vielen lieben Dank auch dafür.


    Jaaa, den idealen Weg gibt es wohl nicht, vieles Gute kann auch negative Begleiterscheinungen haben und man muss gut abwägen und dann wie so oft auch auf sein Bauchgefühl hören, was für das eigene Hamsterchen gut ist.


    Ich hab jetzt jedenfalls einige Empfehlungen auf der Liste... Von Schmerzmittel werde ich erstmal absehen, dafür ist er einfach zu gut drauf. Ein zwei andere Dinge werde ich ihm wohl zusätzlich auf freiwilliger Basis anbieten.


    Liebe Grüße und allen einen schönen Sonntag :)

    Vielen Dank euch beiden für eure Unterstützung :)


    Also mir fällt es sehr schwer, einzuordnen, ob ich hier normale Alterserscheinungen habe oder doch so starke Einschränkungen, dass man ihn unterstützen sollte... Und auch wenn es nur geringe Erscheinungen sind, könnte es doch schön sein, ihm ein wenig zu helfen... Aber eben nur, wenn es keine anderen negativen Folgen hat wie Magen oder Nierenprobleme.


    Anne Könnte man das Traumeel auch in Brei rühren? In Trinkwasser ist ja irgendwie nicht so optimal.

    Und wann gibt man eher B-Vitamine und wann Traumeel?

    Kannst du mir von beiden mal einen Link schicken, welche das genau sind oder deine Packungen abfotografieren und per WhatsApp schicken?


    Nikkl Genau, deine Bedenken teile ich irgendwo auch. Es ist schwierig einzuschätzen. Dieses Zeel hört sich auch interessant an... Bloß wie kommt man da dahinter, ob das für Hamster gut ist und in welcher Menge...


    Ich würde mich sehr freuen, wenn andere auch noch ihre Erfahrungen und Einstellungen im Umgang mit alten Hamstern und ggfs "helfenden Mittelchen" teilen würden :)

    (Auch gerne per PN)


    Liebe Grüße

    Hallo ihr Lieben,

    da hier ja viele schon einige ältere Hamster beherbergt haben, wollte ich mal nachfragen, ob ihr bei den Senioren irgendetwas macht, um ihnen ihr Altern zu erleichtern?


    Ich stelle bei Pieti fest, dass er doch schon etwas staksiger läuft und frage mich, ob er halt einfach etwas steifer ist oder ob er eventuell Schmerzen haben könnte.


    Andererseits macht er aber wirklich noch alles! Erst letzte Nacht ist er noch ausdauernd im Laufrad gelaufen, durchs ganze Gehege gepflügt und hat stundenlang das frische Erlebnisfutter akribisch abgeerntet. Es gibt aber auch Tage, da lässt er es ruhiger angehen.


    Nun gibt es ja so unterstützende Mittelchen wie Rodicare artrin oder Rodicare senior... Was haltet ihr davon? Ich möchte auch mit regelmäßiger Gabe von soetwas keine andere Baustelle produzieren.


    Ich habe auch schon gedacht, ihm vielleicht abends in Brei ein Minitröpfchen Schmerzmittel anzubieten...

    Ist das gut oder Quatsch? Macht ihr das?


    Ja, ich wäre für Tipps und Erfahrungswerte sehr dankbar!


    Liebe Grüße

    Ach wow, das sehe ich ja jetzt erst, dass du dein Für-immer-Zuhause bei der lieben solymar81 gefunden hast.... Und was für ein wunderschönes Zuhause noch dazu :love:


    Ich wünsche euch eine ganz tolle gemeinsame Zeit und toi toi toi beim Abnehmen <3


    Ganz liebe Grüße