Beiträge von Waschbrei

Wichtiger Hinweis:
Die vorherige Warnmeldung zur fehlerhaften Anzeige von bestimmten Smileys aus der Kategorie "Schilder" muss auf alle Chromium basierten Browser ausgedehnt werden.
Nach aktuellem Stand kommt es unter folgenden größeren Browsern zur fehlerhaften Anzeige von Smileys :
Chrome, Opera, Vivaldi, Brave, Yandex Browser, Iridium , Iron, Torch, Microsoft Edge sowie den meisten Android Browsern.
Noch gibt es kein Zeitfenster bis wann das Problem gelößt sein wird, allerdings wird diese Info aktualisiert, wenn es Neuigkeiten gibt.

    (Ich hoffe, ich bin hier in der richtigen Kategorie?)


    Hallo ihr Lieben,

    gestern, es war sehr spät, habe ich mir mal wieder Gedanken über die Lebenfütterung gemacht. Und natürlich den entsprechenden Ratgeber der HH gelesen. Die Entscheidung ist mehr oder weniger gefallen. Bald werden hier Mehlis einziehen und so gut es geht ein Leben führen.


    Aber: Dafür müssen Mehlis her. Und ich möchte ansich ungern die Würmer aus dem Zooladen kaufen. Da sehe ich das gleiche Problem, wie bei den Hamstern.


    Aber: Wo bekomme ich Mehlwürmer her, die anständig gehalten wurden?


    Vielleicht hat hier wer ja selbst Mehlis und kann mir helfen...


    Sollten Tipps zur allgemeinen Haltung existieren, immer her damit...


    Danke im Voraus! ^^

    Luca mit Everest & Tinka

    Hallöchen!

    Oh ja, die Auslaufjunkies.

    Bei mir wohnen die Nasen mit Dauerauslauf und trotzdem gibt es immer wieder Tendenzen.

    Die Pria hat ihr Gehege nie nennenswert betreten. Nur um ihre letzte Reise anzutreten hat sie sich dort im Streu verbuddeln wollen. Sie hat sich im Auslauf immer die unmöglichsten Stellen ausgesucht und dort wurde dann geschlafen. Ob das jetzt bequem war, wage uch zu bezweifeln.


    Everest ist zwar ab und an im Auslauf, ist aber viel lieber im Gehege. Er hat da seinr Gänge, da ist er gern. Wobei er generell ein eher fauler Kandidat ist. Das Laufad steht schon immer still, der Laufteller maximal, wenn ausversehen ein Körnchen drauf landet.


    Die Tinka hingegen nutzt beides gleichermaßen. Sie sitzt auch nie still. Kommt einer abends ins Zimmer und klopft ab der Auslaufwand, ist sie binnen Sekunden anwesend. Dann wuselt sie dort im Auslauf herum, zack, wieder ins Gehege, wieder in den Auslauf, wieder ins Gehege.


    Da haben alle Nasen wohl sehr deutliche Meinungen zu...:)


    Ein Dauerauslauf wäre vermutlich optimal, aber bei dir (wie du schreibst) nicht mal eben umsetzbar.

    Wir hatten beim Einzug von Tinka auch unsere Probleme, einen anständigen Dauerauslauf hinzukriegen. Letzten Endes steht ihr Gehege 12cm erhöht, so hat sie darunter noch Rennfläche und der Teil vor dem Gehege ist Erlebnisspielplatz. Vermutlich könnte man die Höhe des Geheges ganz gut variieren und dann unter dem Gehege einen Auslauf platzieren, der dauerhaft zugänglich ist. Hier im Forum sind ein paar echt tolle Ideen für einen sicheren Abstieg. Vielleicht wäre das ja tatsächlich eine Option. Ansonsten würde ich Om Nom veemutlich gewähren lassen, bis Radieschen dran ist. So habe ich es in der ersten Zeit mit Tinka und Everest gehandhabt. Tinka (Frühaufsteherin) hatte Everests Auslauf so lange für sich, bis ich ins Bett gegangen bin. Da Everest eh nie eher als 1, 2 Uhr aufstand, war das kein Problem. Irgendwann ist der Herr mal aufgewacht, als Tinks gerade in seinem Auslauf rumwuselte. Da hst er hinter der Scheibe aber ordentlich Radau gemacht. Und ich habe im Eiltempo Tinkas Dauerauslauf fertig gestellt...

    Vitamin B12 muss zugeführt werden, wenn streng vegan ernährt wird, da es nur in tierischen Produkten vorkommt. Aber auch hier gilt: B-Vitamine sind wasserlöslich. Eine geringe Menge sollte ok und gefahrlos sein. Für den Menschen wird es auch beworben ("Vi**sprint").

    Jap, aus dem Grund hab ich es halt hier... Ansonsten habe ich vom Hund B-V*t complex hier... Ich versuche es mal. Es werden ja eh ganz geringe Mengen sein...


    Ich danke euch!

    Hallo Benno,

    vielen Dank für den Hinweis!


    Wir haben B12 hier, ist das in Ordnung? Weißt du das zufällig?


    Bei Vitaminen ist Überdosierung ja tatsächlich nicht mal eben, probieren werde ich es auf jeden Fall!


    Vielen, vielen Dank!

    Ich habe beim Everest die Hoffnung, dass wir die Kurve kriegen. Er blüht aktuell so auf und wird vom Geisterhamster zum Präsenztierchen.

    :love:


    Ich lasse nichts unversucht.^^

    Hallo Susanne,

    er wird der TÄ auf jeden Fall nochmals vergestellt. So war ich mit ihr auch verblieben - der letzte Besuch ist erst 1 ½ Wochen her. Ich werde um eine Röntgenaufnahme und/oder Ultraschall bitten. So viel Abnahme ist einfach nicht mehr in einem okayen Rahmen.


    Danke dir!

    Hey, wie alt ist Everest denn? wie sieht es mit Kernchen, Mehlis etc aus, damit er etwas mehr ansetzt?

    Der Gewichtsverlust muss ja einen Grund haben. Bunkert er denn alles? Hier gab es mal ein Hamstermädel, das abgenommen hatte, weil es einfach alles eingelagert hat. Die Futterbunker platzten aus allen Nähten. Ich weiß nur nicht mehr, wer das war... :pardon:

    Das ist eine gute Frage. Er kam Anfang April (mit 220g) zur HH Everest, ist Anfang August hier eingezogen. Zwischen 1 und 1 ½ würde ich schätzen.

    Kernchen und Mehlwürmer bekommt er recht großzügig, ist aber nicht so wirklich Fan davon. Jedenfalls von Mehlis nicht.


    Ich habe Gehege und Dauerauslauf abgesucht und durchgewühlt... Ich finde keinen Futterbunker. Das MKH ist ausschließlich 3-Raum-Klo, ansonsten nächtigt er unterirdisch, wobei ich auch dort bisher nichts gefunden habe. Nichtmal annährende Körnervorkommen...


    Nächste Woche wird ein neuer TA Termin gemacht, dann geht es definitiv wieder hin. Meine Vermutung wäre ein Tumor im Bauchraum, ich hoffe nicht, dass sich das bewahrheitet...:(


    Aber die Kernchenration wird nochmal aufgestockt! Danke!

    Guten Abend ihr!


    Wir haben folgendes Problem:

    Everest hat binnen einer Woche 9g abgenommen. Seit Oktober sind es 24g, die er verloren hat.

    Wir waren beim Tierarzt, sie hat sich alles angeschaut. Zähne top, Backentaschen top, Bauch fühlte sich normal an, Hoden waren auch okay. Alles in Ordnung. Ein quietschfideler Hamsterbub. Wenn die Gewichtsverluste nicht wären. Er sammelt seine Körnchen brav, FriFu ist sogut wie immer komplett weg, selten bleibt ein wenig übrig.


    Die TÄ sagte, dass es das Alter sein kann. Auf Diabetes weißt ebenfalls nichts hin. Er bekommt nur Gemüse, kaum Leckerlies, trinkt nicht vermehrt...


    Ich bin verzweifelt. Er ist wirklich putzmunter, gräbt alles um, ist verhältnismäßig present und trotzdem baut er so ab.


    Beim TÄ hat er noch 174g auf die Waage gebracht. Gestern waren es dann nur noch 165g...


    Habt ihr Ideen? Ansätze? Irgendwas?


    Schlaft schön...


    Luca mit Everest & Tinka

    Nach einer Ewigkeit ein Update:


    Das Gehege steht. Herr Klinkhammer hat es sicher ins Zimmer befördert. Und weitere News: Die liebe Julia, die meine Einrichtung gefertigt hat, hat unfassbare Arbeit geleistet. 6 Wochen Lieferzeit waren ursprünglich angesetzt. Sie sagte, dass sie sich bemühe es in 4 Woche zu schaffen. Nach 14 Tagen waren die Sachen unterwegs! Unfassbar. Danke, Julia! :klatsch:
    Die Einrichtung steht bereits, aber sehr selbst!
    Das Rad ist mit einem weiteren Kilo Futter auf dem Weg, ein paar 100er Dübel ebenfalls. Dann fehlen nur noch Korkröhren und die Watchbox und ihr Gehege ist fertig. Dann geht es Step by Step an den Auslauf. Tinka soll sich erst in Ruhe im Gehege einrichten, bevor sie den Dauerauslauf bekommt, damit sie auch im Gehege schläft. Pria schlief ja im Auslauf, was zur Medikamentengabe praktisch war, aber sich nicht unbedingt wiederholen muss.
    Das beschert Tinka eher ihr neues Heim und mir noch ein wenig Zeit, gerade die 45cm Höhe sicher zu überwinden brauchen noch ein etwas Planung. Stundenweise Auslauf gibt es dann aber natürlich trotzdem.


    Nunja, hier werden noch weitere Updates folgen...


    Schönes Wochenende euch! :winke:

    Hallöchen,
    das kommt bei meinem Herren hier auch ab und an mal vor. Ich vermute mittlerweile, dass er ab und an einfach genug hat. Ich habe noch nie Gemüse bei der Nestkontrolle gefunden, er scheint es also nicht gerne zu bunkern. (Worüber ich sehr froh bin...)


    Solange das nicht-fressen vom FriFu nicht zur Normalität wird und die Kleine sonst fit und aufmerksam wirkt, würde ich mir keine zu großen Sorgen machen. Aber weiter im Auge behalten ist immer gut.


    Liebe Grüße
    Luca & Everest

    Und wie immer geht es zu später Stunde weiter...


    Das Gehege von Everest ist wieder begeh- und bewühlbar. Ich habe heute am Tag sein MKH mit Mosaik aufgerüstet. Der Herr hat sein 3-Zimmer-Bad so versifft... und ihr glaubt nicht, wie viele Schichten Sabberlack da drauf waren. Ich hoffe jetzt, dass meine höchst professionelle Mosaikarbeit dicht hält... Wobei das MKH auch schon die 4. Hamstergeneration beherbergt. Bzw.... Everest nutzt es nur als Toilette :pillepalle: . Pria hat das Teil NIE, wirklich N I E betreten. Sie hat ihre Hanfmatte im Unterstand vom Auslauf geliebt. Was sooo zuckersüß war... Hach, die Prinzessin fehlt hier so sehr. Es tat tatsächlich sehr gut, dass der Auslauf jetzt anders strukturiert ist und nicht mehr so extrem an Pria erinnert. Neuer Wind und so.


    Nun... ein paar Fragen habe ich im Gepäck:
    Einstreu. Wie mache ich es gerade füe Tinka, die scheinbar recht aktiv ist, spannender? Everest ist ein kleiner Langweiler. Moos, Sand und Späne. Der Rest ist blöde.
    Trotzdem würde ich gerne mehr Einstreuarten bzw. Buddelboxen anbieten. Was ist bei Euch gern gesehen?


    Thema Laufrad:
    Tinka bekommt ja, wie Everest auch, Dauerauslauf. Würdet ihr das Laufrad trotzdem im Nagarium anbieten oder wäre es draußen ausreichend?
    Ansich hab ich es gerne im Gehege, allerdings könnte das mit der Höhe spannend werden. Ich ärgere mich, das Nagarium nicht höher gemacht zu haben. Aber konnte ja keiner ahnen, dass ich die ganze Geschichte komplett durcheinander werfe und doch ein MiHa bei mir einzieht...


    Nagarium erhöht?
    Plan ist/war Tinkas Nagarium ca. 15cm erhöht zu stellen, damit Madame den Platz darunter zum Verstecken und rumkaspern haben kann. Ist die Idee eurer Meinung nach sinnvoll? Wir müssen dann 45cm überwinden... Das wird spannend. Vor allem, weil die Trennwänder zwischen den beiden Zwergen "nur" 60 hoch ist. Über alles andere kommen meine Stummelbeinchen nicht herüber.
    Hat wer eine Anleitung für einen sicheren Ein-/Ausstieg in den Auslauf?



    Ich bin so gespannt auf alles...
    Vielleicht rafft Tinka ja die Intelligenzspielzeuge... :klatsch:


    Naja, seid behütet und schlaft schön!
    Luca

    Update!


    Es hat geklappt! Tinka ist für mich reserviert, die Einrichtung ist im Bau, die liebe Julia gibt sich ganz viel Mühe, es in möglichst kurzer Zeit zu schaffen uuuuund:
    Der Auslaufbau ist sogut wie vollendet.
    Wir waren heute im Baumarkt, haben OSB Zuschnitte besorgt und waren außerdem bei Po**o und wollten vom PVC um den Holzboden zu schützen noch eine Ecke haben. Tja. Gab es aber nicht mehr und ich komme nicht mit drei ganz verschiedenen Böden im Raum klar. Also 4×2 Meter Zuschnitt gekauft. Problem? Das Gehege von Everest muss komplett zerbastelt werden um das alles glatt darunter zukriegen. Hat aber funktioniert. Sehr gut sogar.
    Eine Nacht muss Everest jetzt ohne Auslauf schaffen. Das PVC stinkt mir noch zu doll für sein empfindliches Näschen. Da soll er nicht direkt drüber rennen.


    Ich versuche mal noch Bilder hinzuzufügen. Dann bekommt ihr eine Vorstellung.
    Die 4 Zuschnitte heute (17,5×60, 40×60, 104×60 & 155×60) waren mit knapp 29€ bedeutend günstiger als erwartet. Der Boden hat knappe 50€ gekostet. Ist aber auch eine einmalige Investition, damit kann ich leben.


    Das ganze läppert sich enorm, schenke ich mir aber jetzt verspätet selbst zum 18. Geburtstag. Ist ein Deal.
    Die Auslaufeinrichtung baue ich aber nun definitiv selbst. Dann wird es halt ein bisschen schief.


    Macht's gut!

    Das nächste Update:


    Guten Abend! Es ist vollbracht. Die Pflegestelle ist angeschrieben, ich hoffe auf eine positive Rückmeldung, denn: Die Lieferzeit für die Einrichtung liegt bei...
    6 Wochen... :panik:
    Aber nun ja. Wir haben eine andere Lösung für die Gehegeproblematik gefunden. Everest sollte ein paar cm² weniger in Kauf nehmen. Würde er überleben. So meine Annahme.
    Tja, überlegt, gerechnet, verworden, fast geheult, neu überlegt. Ende vom Lied?
    Tinkas Gehege (wenn sie dann wirklich so lange für mich reserviert wird, was ich hoffehoffehoffe :saint: ) soll etwas erhöht stehen. So 15cm. Also hat sie Fläche unter dem Gehege, die ein Labyrinth werden kann.
    Außerdem: Beide Hamster kommen auf eine Dauerauslauffläche von 2,7m²!
    Everest gewinnt (durch Platzbescheidenheit meinerseits ;)) 0,2m² im Auslauf.


    Ich bin happy. Sehr. Da verlässt ein Freudentränchen mein Auge. Und meine Mama hilft und plant und denkt wieder mit mir. Danke! :love:


    Tja, jetzt hoffe ich, dass ich die Einrichtung schon in 4 Wochen zum Zusammenbauen hier habe. Hofft mit mir!


    Bis ganz bald...
    Luca

    Weiter geht's!


    Hallöchen.
    Einen (knapp zwei) Tage später hat sich einiges getan.
    Ich habe mal wieder die Veemittlungsfellchen bei der Hamsterhilfe durchsucht und habe mir wirklich Mühe gegeben, mich genauso in einen Zwerg zu vergucken wie in... tja, ratet mal. Genau. Tinka.
    Aber ich krieg es nicht hin. Jedes Mal, wenn durch die Vermittlungsfellchen scrolle, bleibe ich bei ihr hängen. Ihr Blick hat was von Prias Ausstrahlung und... da hab ich verloren.


    Kurz um:
    Sobald ich morgen zuhause bin, wird ausgemessen und ein 4×2 Kallax rausgeschmissen. Dort kommt das Nagarium hin und drum herum wird dann wohl auf kurz oder lang (Mama muss schon wieder Baumarkttaxi spielen) eim Dauerauslauf.
    Morgen Abend werde ich wohl Tinkas Pflege-KG anschreiben.


    Die Einrichtungsentwürfe sind abgeschickt. Ich bin gespannt...


    Bis ganz bald!
    Luca

    Und ein wenig Neues...


    Meine Einrichtungsvorstellungen hatten Form angenommen. Mein handwerkliches Geschick liegt im Minusbereich, alles was ich besitze ist eine Säge, die ich mir vor 5 Jahren in der Schule geliehen habe. Dauerhaft geliehen. Upsi.


    Also muss wohl wer anders basteln. Die Hamster-Wohnwelten haben mich überzeugt und dann sehe ich es: Nächster freier Bautermin im Juni 2021.
    Und ich bin ungeduldig. Also deprimiert weiterüberlegt, bis meine Mama im Netz auf Julias Nagerbauten stieß.
    Da wird demnächst meine Vorstellung hingeschickt. Wenn ich sie dann mal gezeichnet hatte.
    Heute musste erstmal alles für mein FSJ geklärt werden. Die Ämter waren mal wieder so freundlich am Telefon, dass die Stimmung besser werden musste - also mehr gesponnen, wie das Gehege aussehen soll. Ich glaube, dass hier ein Robo einziehen wird.
    Ein bisschen (was untertrieben ist) habe ich mich ja in Tinka verliebt. Was eine zuckersüße Maus. Aber ich kann keinen Dauerauslauf bieten. Meinen Schreibtisch brauche ich nämlich wirklich. Und es fehlt an Zeit ihr den regelmäßigen Auslauf zu bieten.


    Wobei so ein kleiner Wattebauschzwerg auch sehr knuffelig ist. Ich bin gespannt...


    Macht's gut! :winke: