Beiträge von Tekkie

    Huhu, hier ist Sklyar!
    Tut mir Leid, dass ich mich lange nicht mehr gemeldet habe.

    Wenn man so viel zu erledigen hat wie ich, vergeht die Zeit immer wie im Fluge.



    Ich hatte ein paar wirklich sehr wichtige Dinge zu tun. Zum Beispiel das hier:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und von all der Arbeit kriegt man auch schnell Hunger.

    Ich würde ja gerne etwas effektiver sein bei der Futtersuche, aber all die Leckereien sind immer in komischen Objekten versteckt!

    Es ist eine Heidenarbeit, sie herauszubekommen!



    Ich kann ganz genau sehen, dass dort etwas drin ist, aber ich komm nicht dran!



    ARGH! Ich bin genervt…



    Okay, dann versuche ich lieber etwas anderes. Irgendwo muss ja etwas Essbares aufzutreiben sein.
    Hier scheint etwas Gutes drin zu sein! Aber auch das erfordert vollen Körpereinsatz!


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und manchmal verliere ich das Teil plötzlich völlig aus den Augen.

    Wo ist es hin?! Es hat sich mit meinem Snack aus dem Staub gemacht!


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wenn das so weiter geht, rufe ich das Jugendamt! Oder wer auch immer für mich zuständig ist!
    Eine Art Hamster...hilfe oder so!


    Euer (hungriger) Skylar

    Hi Leute, euer Skylar ist zurück!

    Mir geht es nach wie vor sehr gut, ich bin glücklich und gesund.
    Jeden Tag mache ich meinen Auslauf unsicher.



    Wisst ihr was? Ich finde, ich bin in den letzten Monaten sogar noch ein bisschen gewachsen!

    Das muss an der guten Verpflegung liegen. Davon packe ich gerne was ein.



    Manchmal auch etwas mehr! :thumpbsup:



    Aber es war ja auch Weihnachten, da darf man ruhig mal reinhauen.

    Und schaut mal, ich zeig' euch, was ich zu Weihnachten bekommen habe! Einen tollen Tannenbaum!



    (Aber nur, damit wir uns verstehen: Das ist meins!!!)



    Der andere, blöde Hamster ist leider immer noch da, und ich vertreibe ihn immer noch fast täglich mit meiner Stimme, wenn ich ihn hinter meinem Gehege vorbeilaufen höre. Was fällt dem ein, da herzugehen! Menno…



    Damit ich nicht ganz so eifersüchtig bin, darf ich aber neuerdings auch manchmal in der Wohnung rumflitzen.

    Das wiederum finde ich prima.



    Und nanu, was ist denn das? Plötzlich rieche ich nicht nur meinen unliebsamen Nachbarn, sondern auch Mädchenduft!

    Da muss erstmal alles abgeschnuppert werden.



    Ich werde der Spur folgen und der Sache auf den Grund gehen.

    Vielleicht finde ich das Mädchen ja bald. :rotwerd:


    Bis dahin übe ich schonmal zu flirten.



    Euer Skylar ;)

    Huhu,

    ich bin öfters auch mal in internationalen, bzw. US-geprägten Hamster Foren unterwegs. Die Haltungsstandards unterscheiden sich in verschiedenen Ländern teilweise sehr. Ein großer Streitpunkt ist jedoch immer wieder Holzeinstreu.


    In den USA ist Papierstreu DER Standard, also ganz anders als hier. Tatsächlich geht jedesmal eine wütende Meute auf mich los, wenn sie sehen, dass ich Holzeinstreu (also das ganz "normale" Kleintierstreu ) verwende. Die darin enthaltenen Phenole sollen schwere Leberschäden verursachen, die säurehaltigen Duftstoffe schädigen zudem die Atemwege. Kleintierstreu gilt dort wirklich als lebensgefährlich für Hamster. So ist es wohl schon vorgekommen, dass Hamster aus Körperöffnungen bluten und verenden, wenn sie auf zB Kiefernstreu gesetzt werden.


    Diese Anschuldigungen verwirren mich immer wieder, denn Kleintierstreu ist hierzulande ja sogar unser Standard. Und das nicht nur bei Hamstern, generell bei Nagern, Kaninchen, sogar Pferden. Ich würde mal behaupten, dass gut und gerne >90% aller Hamsterhalter in Deutschland Kleintierstreu verwenden. Wir hätten ja massivst viele Fälle von Leberschäden o.ä., wenn Kleintierstreu so gefährlich wäre, und wären schon längst auf etwas anderes umgestiegen. Grundsätzlich sind die Haltungsstandards was Hamster angeht in Deutschland eher hoch.


    Das einzige Holzeinstreu, was in den USA überhaupt als sicher gilt, ist Espenstreu. Bei uns eher selten und eher für Reptilien zu finden, wenn überhaupt. Was wir jedoch einfach nur als "Kleintierstreu" bezeichnen, ist ja meistens eine Mischung aus verschiedenen Weichhölzern, also die "problematischen" Nadelhölzer.


    Nun frage ich mich, wo die Unterschiede liegen. Wirkliche Daten und Fakten findet man dazu nicht.

    Einen eventuellen Faktor, den ich gefunden habe, scheint die Verarbeitung zu sein. Es gibt die Möglichkeit, Holzspäne ofenzutrocknen ("kiln-dried"). Dadurch sollen die Phenole im Holz vernichtet werden. Diese Methode ist nicht überall auf der Welt so üblich. Streu in Deutschland scheint aber häufig ofengetrocknet zu werden.


    Allerdings behaupten viele, dass sogar ofengetrocknetes Weichholz noch einige Duft- und Giftstoffe enthält, und daher trotzdem nicht empfehlenswert ist. Wenn es nach der US Hamster Community geht, stehen meine Hamster bereits mit einem Grab im Bein.


    Weiß jemand irgendwelche Details darüber? Wie kann Kleintierstreu in verschiedenen Ländern solch verheerenden Unterschiede haben? Liegt es wirklich an der Verarbeitungsmethode? Und wenn ja, woran genau?


    Ich würde es wirklich gerne mal im Detail wissen. Ich muss mich so oft rechtfertigen, und kann nie wirklich beantworten, warum ich Kleintierstreu verwende, außer "das macht man hierzulande halt so". :kreisch:

    Hi Leute, hier ist euer Skylar!!!


    Ich habe gehört, dass ich nun Paten habe, und mich sehr darüber gefreut!

    Das hat mir so viel Selbstbewusstsein gegeben, dass ich nun kein bisschen schüchtern mehr bin!



    Im Gegenteil, ich bettel gerne nach Kernchen, indem ich lieb gucke.
    Denn das kann ich besonders gut!




    Sogar streicheln lasse ich mich!

    Allerdings wird mir das schnell zu peinlich…ich bin doch kein Kind mehr, Mama!!!





    Aber meine unschuldige Fassade ist nur ein Schein, um mehr Kernchen erbetteln zu können. Tatsächlich bin ich ganz frech geworden!
    Ich nage herum wo ich kann oder baue Nester an komischen Stellen, wo keiner drankommt!


    Außerdem läuft draußen manchmal ein anderer Hamster herum.

    Ich habe ihn noch nie gesehen, aber ich kann hören, dass er da ist. Dem werd ich’s sowas von zeigen!! :motz2:

    Wenn ich ihn höre, beschimpfe ich ihn lautstark und markiere ausgiebig die Grenzen meines Geheges, damit jeder versteht, dass das hier mein Revier ist!


    Das hier ist meins!



    Und das hier ist auch meins!



    Und das ist erst recht meins!!



    Also Pfoten weg!

    Wenn ich mir dann sicher bin, dass ich das ausreichend klar gestellt habe, mache ich nochmal ein Nickerchen, bis alles ganz still und dunkel ist… und dann wird die restliche Nacht geradelt oder gemampft.



    Aber ich habe auch von etwas Traurigem gehört.

    Ihr wisst ja bereits, dass meine Geschwisterchen schon gestorben sind, als wir noch ganz klein waren.

    Neben mir waren nur noch ein Brüderchen und ein Schwesterchen übrig.

    Nun ist mein Schwesterchen Elisabet auch noch ganz überraschend gestorben.  :kerze1:

    Das ist sehr schlimm, denn wir sind alle noch jung und eigentlich sehr munter.


    Manchmal habe ich auch Angst vor meiner eigenen Zukunft, deshalb versuche ich, jeden Moment auszukosten.

    Glück ist zerbrechlich, und man muss es vorsichtig anfassen, wie… ein außergewöhnlich wertvolles Stück Holz.



    Bis zum nächsten Mal,

    euer Skylar~

    Ich bin kein Experte, aber in meiner allerersten Bude in einem sehr schäbigen Studentenwohnheim hatte ich eine Getreideplattkäfer Plage. Die sahen auch so aus, das könnte so einer sein! Besonders dieser gezackte Torso sieht total so aus!



    Das war die absolute Hölle. Am Anfang waren es nur einige wenige, und ich wollte nett sein. Naiv wie ich war habe ich die ernsthaft einzeln eingefangen und rausgebracht. Aus 20 wurden aber schnell 200. Ich hatte die wirklich überall im Zimmer, hauptsächlich in der Küche und in Lebensmitteln, teilweise haben es manche aber sogar in mein Bett oder den Kühlschrank geschafft :schock:

    Ich habe sämtliche Lebensmittel weggeworfen (und für ein paar Wochen nur noch auswärts gegessen :D ) und jede Ecke meines Zimmers mit Insektenspray eingesprüht. Selbst davon sind die teilweise noch weitergekrabbelt... nach ein paar Tagen war aber endlich Ruhe.


    Ca. 6 Monate später kamen sie wieder zurück, allerdings in einer deutlich kleineren Anzahl und gingen schnell wieder weg. Ob das übrig gebliebene Eier waren, oder ob das Wohnheim generell einfach verseucht war, weiß ich nicht. Das Wohnheim wurde einige Monate später abgerissen :thumpbsup:


    Ich würde auf jedenfall gut in deine Lebensmittel reingucken, und alles immer schön luftdicht verschließen! Bei mir mochten sie besonders gerne Reis. Teilweise saßen die aber auch einfach randomly in meinen Tassen herum :pinch: Mich schaudert es immer noch, wenn ich daran zurückdenke...

    Skylar - Der Himmel kann warten

    Hi,
    ich bin der kleine Skylar!


    Im März 2023 kam meine Mama Moiraine zur Hamsterhilfe. Und ich reiste in ihrem Bauch gleich mit!

    Ein paar Tage später brachte sie mich und meine 8 Geschwister zur Welt!



    Ich lebe also bereits seit meiner Geburt in der Hamsterhilfe.

    Mittlerweile bin ich zu einem noch etwas scheuen, aber dafür quietschfidelen jungen Buben herangewachsen.

    Warum bleibt jemand wie ich also als Dauerpflegling hier, statt in die große weite Welt hinauszuziehen, fragt ihr euch?



    Zwar habe ich nie etwas Schlechtes in meinem Leben erfahren, aber meine armen Geschwisterchen hatte leider nicht so viel Glück.

    Als wir noch ganz klein waren, da bekamen viele von uns auf einmal einen ganz dicken Bauch, einer nach dem anderen.

    Niemand wusste wieso, und auch keine Medizin wollte helfen. Leider haben sie es alle nicht geschafft :weinen:

    Nur ich und meine beiden Geschwisterchen Avad und Elisabet sind noch am Leben.


    Da die Ursache für die dicken Bäuche nie gefunden werden konnte, bleiben wir Überlebenden nun zur Beobachtung in der Hamsterhilfe,

    für den Fall, dass es sich um ein genetisches Problem handelt.


    Bis jetzt habe ich aber noch keine Symptome, und hoffe, das bleibt auch so!

    Ich spiele nämlich für mein Leben gerne im Auslauf oder flitze im Laufrad!

    Ich möchte gesund bleiben und ein langes Leben führen, mindestens einhundertelfzig Jahre alt soll ich werden!

    Und in der Zwischenzeit erzähle ich euch von meinen Abenteuern.



    Vielleicht wollt ihr ja in Zukunft auch ein bisschen ein Auge auf mich werfen?

    Dann meldet euch doch bitte hier: pate@hamsterhilfe.de oder schaut hier vorbei: Patenschaften


    Bis bald, euer Skylar

    Ich hab meins auch aus dem Amazon Shop ^^ Das ist glaube ich auch der einzige Ort, wo man die Sachen in Deutschland kaufen kann. Die haben zwar auch einen Webshop, aber der ist nur für Amerika.

    Ich habe mir tatsächlich auch mittlerweile das neueste Radl von Bucatstate gekauft, da mein Rodipet Holzrad leider mittlerweile extrem eiert und klappert, und ich kein Auge mehr zukriege. Noch dazu macht Hamsti gerne mal Pipi ins Rad. Zwar bin ich auch ein Fan vom Heureka, benutze es aber nur für Zwerge. Für die meisten MiHas finde es es leider zu klein...

    Ich habe mir also die 32cm Version für 60€ gekauft, was leider ein ziemlich stolzer Preis ist. Heute kam es an und es macht auf mich bis jetzt einen sehr guten ersten Eindruck :scared:


    Es ist wirklich sehr leichtgängig und flüsterleise, sogar noch leiser als das Heureka. Ich hatte auch erst Bedenken, dass das Rad etwas schmal sein könnte, die Lauffläche wird auf Amazon mit 11cm angegeben. In Wahrheit sind es ein paar Millimeter mehr und die Breite wirkt noch in Ordnung.

    Das Rad ist außerdem höhenverstellbar und unter dem Ständer hat es eine abziehbare Folie (doppelseitiges Klebeband?). Ich denke, es ist dazu gedacht, dass man es an eine Plattform festkleben oder Kork drunter machen kann. Habe ich aber nicht ausprobiert.


    Wegen des hohen Preises würde ich zwar trotzdem die Räder von GetZoo bevorzugen, aber für Laufradpinkler ist dieses glaube ich eine wirklich gute Alternative!


    Jetzt muss nur noch Hamsti wach werden und es ausprobieren! Bin ja so gespannt! ^^




    Kennt ihr schon Bucatstate? Das ist eine asiatische Marke, die ihre Produkte auch neuerdings in Europa vertreibt.


    Nicht von den teils gruseligen Käfigen abschrecken lassen - in Asien herrschen leider ganz andere Haltungsstandards. Mittlerweile orientiert sich die Marke aber an europäischen Standards und hat kürzlich ein 100x50cm Gehege herausgebracht. Momentan arbeiten sie sogar an einem 120x50cm Gehege. Bin gespannt, was da in Zukunft noch kommt.


    Ich habe nämlich einige Keramikhäuser von dort und die sind absolut klasse!!! Wunderschön und hochwertig!

    Auch die neueste Serie Acryl-Laufräder finde ich echt toll.


    Laut deren instagram gibt es morgen am Amazon Prime Day (11.Juli) bis zu 30% Rabatt! :dance:

    Ich habe noch 2 Ergänzungen zum Münsterland. Hier ist es leider immer etwas schwierig mit guten Tierärzten :(


    Tierarztpraxis Radev & Schilp
    Weseler Str. 263
    48151 Münster
    Telefon: (0251) 4190714
    https://meintierarzt-muenster.de/


    Ich habe relativ gute Erfahrungen sowohl mit Dr. Radev als auch mit Dr. Schilp gemacht. Termine bekommt man recht zeitnah und auch andere Webseiten (Hamsternest Nordwest + Das Hamsterforum) listen Dr. Radev als hamsterkundig. Leider ist die Praxis vom Equipment her nicht so gut ausgestattet was Hamster angeht, soetwas wie ein Ultraschall z.B. ist dort nicht möglich. In solchen Fällen überweisen sie einen weiter.



    Auf der Liste steht auch bereits:


    Tierarztpraxis Dr. Andrea Juppien
    behandelnde TÄ Frau Dr. Juppien
    Dieckmannstr. 6
    48161 Münster
    Telefon: (0251) 8 72 45 70
    http://tierarztpraxis-gievenbeck.de


    Hierzu habe ich eine Anmerkung. In der selben Praxis gibt es noch eine andere TA, Dr. Anja Lenz, die ebenfalls hamsterkundig ist. Sie nimmt sich viel und gründlich Zeit für einen, und hat viel Erfahrung im operieren von Hamstern.


    Ganz wichtig: Unbedingt immer explizit nach Dr. Juppien oder Dr. Lenz fragen! Es gibt noch einige andere Ärzte in der Praxis, die teilweise leider gar keine Ahnung von Hamstern haben. Auch nicht bei der Terminvergabe abwimmeln lassen - ich hatte mal den Fall, dass ich dringend einen Ultraschall Termin für meine MiHa Dame brauchte, da laut Dr. Schilp (siehe oben) Verdacht auf eine GBE bestand. Am Telefon wollte mir eine TA Helferin keinen Termin geben, mit der Begründung "ein Ultraschall lohnt sich für einen Hamster doch gar nicht finanziell". 8| Nach langer Diskussion wurde mir dann von ihr doch ein Termin für 1 Woche später angeboten, aber nicht für einen Ultraschall, sondern nur "um mal draufzugucken"... wirklich schade soetwas, denn Dr. Juppien und Dr. Lenz sind wirklich tolle und engagierte Hamsterärzte und eigentlich sehr empfehlenswert!

    Armer kleiner Churro -- ist das Ding nun nochmals so rasant nachgewachsen wie befürchtet?

    Leider ja...

    So sah der Tumor noch am Montag aus:


    Und so 3 Tage später, am Donnerstag:


    Die anderen beiden Male wuchs es auch so schnell. Das geht so rasant, da kann man echt stündlich beim wachsen zuschauen.
    Sowas hab ich noch nie erlebt! :scheisskram:

    Ich habe jetzt für nächste Woche einen TA Termin gemacht. Für die restliche Zeit halte ich ihn auf Metacam und verwöhne ihn :weinen:

    Danke für die lieben Kommentare! :liebe:

    Liebe Tekkie,

    ich befürchte auch, dass es eine Chemo für Hamster nur als "Eigeninteresse" eines TA geben wird. Um die Wirksamkeit einer Chemo beurteilen u können, braucht man u. a. Blutproben, was bei Hammis bekanntermaßen nicht geht. Bei Hunden, Katzen und größeren Säugern ist einfach eine gewisse Blutmenge da. Und man muss wissen, was für ein Tumor bzw. Krebs vorliegt. Eine Laboranalyse braucht auch wieder ein paar Tage Zeit, die der süße Flausch nicht hat.

    Och, ja das macht Sinn. Aber sowas ähnliches habe ich mir schon gedacht. Dass wenn ein TA eine Chemo an einem Hamster macht, es wahrscheinlich eher ein Experiment "auf gut Glück" ist. Zu schade aber auch! ;(

    Ihr Lieben,

    ich bin gerade richtig verzweifelt. Es fing so an: Mein kleiner Churro hatte plötzlich eine kleine Blutblase am Zahnfleisch. 3 Tage später war das Ding schon groß wie eine Murmel, hat dazu noch ständig geblutet und geeitert. Beim TA kam heraus, dass es ein Tumor ist, und er wurde operativ entfernt. Das Ergebnis sah richtig toll aus. Nur 5 (!) Tage nach der OP war der Tumor nachgewachsen, und zwar wieder regelrecht explosionsartig! 3 weitere Tage später hatte er wieder die Größe einer Murmel erreicht, blutete, eiterte, hatte einen fauligen Geruch,... ;(

    Es wurde nochmal ein OP Versuch gewagt, dieses Mal wurde so viel umliegendes Gewebe weggelasert, wie es anatomisch möglich ist. Ergebnis super... 1 Woche später, der Tumor ist erneut da ;(

    Das kann doch echt nicht sein. Ich habe wirklich noch nie so einen aggressiven und schlimmen Tumor erlebt und fürchte daher auch leider, dass es Krebs ist. Bei Katzen und Hunden sind der Großteil aller Tumore in der Mundhöhle wohl ebenfalls bösartig. Das ist so unfair!

    Noch ist das Knötchen ganz klein, aber ich weiß ganz genau, dass es in 3 Tagen womöglich wieder 10x so groß sein wird und wieder eitert und blutet. Aber der Gedanke, ihn vielleicht Ende der Woche einschläfern zu lassen, ist noch ganz komisch für mich. :weinen: Denn "eigentlich" ist Churro quietschfidel! Wenn man ihn sieht, würde man niemals meinen, dass er sterbenskrank ist. Er frisst (soweit möglich), spielt, radelt,...


    Ich fühle mich echt hilflos ;( Wünschte, es gäbe so etwas wie eine Chemotherapie für Hamster. Aber Moment! Als ich danach googelte, fand ich tatsächlich einen Fall aus den USA, wo ein Hamster mit Krebs erfolgreich eine Chemo erhielt 😯 Und auch diese Website erwähnt Chemos für Hamster. Habt ihr von so etwas schonmal gehört? Es ist leider echt schwer, danach zu recherchieren, weil Google bei den Wörtern "Hamster" und "Chemotherapie" hauptsächlich Artikel bezüglich Laborversuchen ausspuckt. Aber laut dieses Facebook Videos gibt es Chemos für Hamster ja scheinbar tatsächlich 😯 Finde das total abgefahren! Hat jemand von euch jemals irgendwelche Erfahrungen damit gemacht, oder kennt einen Arzt, wo sowas gemacht wird?